BOKU-Mobil in Seitenstetten - Wissenschaft zum Angreifen!

BOKU-Mobil
12Bilder

Das BOKU-Mobil-Team der Universität für Bodenkultur (Wien) vermittelt auf anschauliche Weise wissenschaftliche Forschung für die Praxis.

Im Rahmen des vom BildungsZentrum St. Benedikt veranstalteten Bodenprojektes kommt nun am 12. Februar 2016 auch noch das BOKU-MOBIL (an die Neue Mittelschule) nach Seitenstetten. Das Umfeld, in dem sich das tägliche Leben abspielt, wird durch einfache Experimente und Untersuchungen vor Ort verständlich gemacht. Das Thema Boden/Humus ist ja nicht nur für Land- und Forstwirte oder Gärtner, sondern für die gesamte Bevölkerung aus vielen Gründen interessant. "Wie sieht unser Boden aus? Wie entsteht er? Was kann er leisten? Was schadet ihm? Welche Rolle spielt das Wasser? Wie hängen Boden und Klima zusammen? Diesen und vielen anderen Fragen soll beim Besuch des BOKU-Mobils nachgegangen werden", erläutert Agnes Scheucher vom Seitenstettner Boden-Projektteam.
Bei einzelnen Stationen werden u. a. präsentiert: das Bodenprofil Seitenstetten, Experimente mit dem Boden, die Geologie der Region, die organische Substanz, Humusbildung, Kompost, Wald und dessen Kleinstlebewesen, Mikrobiologie des Bodens, Nutztierwissenschaften, Nahrungsmittelkreislauf, Klimawandel ...
Das Untersuchungsergebnis des Seitenstettner Bodenprofils wird vom Vizerektor der BOKU offiziell an Bürgermeister und Abt übergeben werden.

Von 10 - 13 Uhr können Schulen die einzelnen Stationen durchlaufen, von 13 - 15 Uhr ist der Zugang an der Mittelschule (Amstettnerstr. 29) für alle möglich, wenn es heißt: ERLEBEN – STAUNEN – MITMACHEN!

Info unter 0747742885-17 sowie 07477-42359-2.

Wann: 12.02.2016 10:00:00 bis 12.02.2016, 15:00:00 Wo: Mittelschule, Amstettner Straße 29, 3353 Seitenstetten auf Karte anzeigen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen