Bezahlte Anzeige

Weltmilchtagveranstaltung mit Radio NÖ Frühschoppen und Gebietsrinderschau

v.l.n.re.: Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger, LKR ÖKR Anna Brandstetter, Kammersekretärin Ing. Monika Handler, MGN-Geschäftsführer Ing. Leopold Gruber-Doberer, Fachlehrer Ing. Hans Rigler, Milchprinzessin Birgit Winkler, NÖ Genetik Obmann ÖKR Karl Grundböck, Milchkönigin Silvia Pabisch, MGN-Obmann LKR Johann Krendl, ORF Moderator Thomas Schwarzmann, Gebietsbäuerin Christine Woltron, Landesrat a.D. ÖKR Franz Blochberger, Kammerobmann STv. Thomas Handler, Bundesrat Martin Preineder.
3Bilder
  • v.l.n.re.: Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger, LKR ÖKR Anna Brandstetter, Kammersekretärin Ing. Monika Handler, MGN-Geschäftsführer Ing. Leopold Gruber-Doberer, Fachlehrer Ing. Hans Rigler, Milchprinzessin Birgit Winkler, NÖ Genetik Obmann ÖKR Karl Grundböck, Milchkönigin Silvia Pabisch, MGN-Obmann LKR Johann Krendl, ORF Moderator Thomas Schwarzmann, Gebietsbäuerin Christine Woltron, Landesrat a.D. ÖKR Franz Blochberger, Kammerobmann STv. Thomas Handler, Bundesrat Martin Preineder.
  • Foto: Mag. Jürgen Mück/LFS Warth
  • hochgeladen von Werbung Niederösterreich

Im Rahmen des diesjährigen Weltmilchtages am 1. Juni feierte die LFS Warth ihr 60-Jahr-Jubiläum „Diese Festveranstaltung fand ganz bewusst am Weltmilchtag und in der Fachschule Warth statt, um auf die Bedeutung der Rinderzucht in der Landwirtschaft und die Wertschätzung der Milch als natürliches und gesundes Lebensmittel hinzuweisen“, informiert Fachlehrer Ing. Hans Rigler, der für die Organisation der Festveranstaltung verantwortlich zeichnet. „Der beliebte Radio NÖ Live-Frühschoppen stand daher ganz im Zeichen des Nahrungsmittels Milch. Dabei wurde auf die tägliche Arbeit der Milchbauern hingewiesen, denn sie sind nicht nur für die Milcherzeugung verantwortlich, sie sind auch die wesentlichen Gestalter und Pfleger unserer Kulturlandschaft“, so Rigler.

In seinem Radiointerview stellte der Obmann der Milchgenossenschaft NÖ LKR Johann Krendl die tägliche Leistung der Milchbauern in den Vordergrund. „Schließlich sind es die Milchbauern welche 365’tage im Jahr unsere Konsumenten mit Milch in höchster Qualität versorgen“, so Krendl.

Erstmals Ihren öffentlichen Auftritt hatten die neugewählte Milchkönigin Silvia I. und die Milchprinzessin Birgit I, beide sind Botschafterinnen für das Weiße Gold.
„Die Milchgenossenschaft Niederösterreich (MGN) und die NÖM AG unterstützen die Ausrichtung des Festes, weil uns die Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit rund um die Milch natürlich besonders am Herzen liegt“, betonte MGN-Geschäftsführer Ing. Leopold Gruber-Doberer.

60 Jahre erfolgreiche Bildungsarbeit im südlichen NÖ
Die Landwirtschaftliche Fachschule Warth feierte gleichzeitig ihren 60. Geburtstag. „Der Ansturm der über 2000 Festgäste zeigt die tiefe Verbundenheit zahlreicher Absolventen sowie Freunde mit der Schule und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Landwirtschaft im südlichen Niederösterreich“, zeigt sich Direktor Dipl.-Ing. Franz Aichinger erfreut. „Alle Lehrer, Angestellten und Schüler der LFS Warth waren an diesem Jubiläumstag mit Engagement voll im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf, worauf ich sehr stolz bin“, so Aichinger.

Den Besuchern wurde ein buntes Programm geboten. Es reichte von der Gebietsrinderschau, bei der rund 100 Rinder ausgestellt wurden, über den Jungzüchterwettbewerb bis zum Wettmelken. Auch für das leibliche Wohl war mit bäuerlicher Kulinarik samt Getränken im Festzelt bestens gesorgt. Die Milchgenossenschaft Niederösterreich (MGN) war Hauptsponsor der Veranstaltung und trug somit wesentlich zum Erfolg des Jubiläumsfestes bei.
Zu den Ehrengästen zählten Nationalrat Johann Rädler, Bundesrat Martin Preineder, Landtagsabgeordneter Hermann Hauer, LK-Vizepräsidentin Theresia Maier, Bürgermeisterin Michaela Walla und Bürgermeister Mag. Johann Lindner.

Die Schüler der Fachschule versorgten die Gäste mit köstlichen Milchshakes und präsentierten erstmals ihre selbst erzeugte Jubiläumsschokolade. Auch die umfangreiche Festschrift samt Schulchronik wurde anlässlich des Jubiläums herausgegeben. Und für die Kleinsten wurde ein spezielles Kinderprogramm samt Hüpfburg geboten. Für Interessierte wurden Stallbesichtigungen sowie Führungen durch die neu sanierte Schule geboten. Auch viele Firmen waren mit Info-Ständen vertreten.

Der Jubiläumstag bot auch die Gelegenheit vier weitere runde Geburtstage zu feiern: 85 Jahre Absolventenverband, 90 Jahre Landwirtschaftsschule in der Buckligen Welt, 100 Jahre Rinderzucht in der Buckligen Welt und 160 Jahre Landwirtschaftliches Schulwesen im südlichen Niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen