Lies los, hör zu!

Bei der Baumpflanzung vor der Schule: Josef Starkl, unterstützt von den Klimabotschaftern
33Bilder
  • Bei der Baumpflanzung vor der Schule: Josef Starkl, unterstützt von den Klimabotschaftern
  • Foto: Stefan Aigner
  • hochgeladen von Marianne Penzendorfer

BEEINDRUCKEND / Die Mittelschule Seitenstetten-Biberbach präsentierte Projekte unter dem Motto „Für eine bessere Welt“ und zeigte die Vielfalt an Begabungen.

Zu der nunmehr schon traditionellen Präsentationsveranstaltung „Lies los, hör zu!“ hat die Mittelschule Seitenstetten-Biberbach im Zusammenwirken mit der Carl-Zeller-Musikschule am Abend des 4. Juni eingeladen. Neben Musik- und Schulchorvorträgen wurden einige Highlights aus dem Schuljahresablauf präsentiert, wie zum Beispiel das Kunstobjekt aus Recycling-Glas für die Bibliothek, das in Kooperation mit krah.glass (Eva Lobmayr & Peter Nefischer) im Rahmen einer Projektwoche der 1. Klassen entstanden ist. Zudem standen Themen wie Bewahrung der Schöpfung als szenische Darstellung, vor allem aber Bäume im Zentrum des Geschehens: So wurde eine beeindruckende Baumgeschichte der Autorin Sonja Raab gelesen, im Rahmen der „Baumrallye“ berichtete HOL Wolfgang Haidin von einer nicht alltäglichen Baumverpflanzung im Zuge des Schulumbaus, HOL Nadja Deischinger und HOL Barbara Aigner sprachen über Kastanie und Linde im Schulareal, die anlässlich der Verabschiedung früherer Direktoren gepflanzt worden waren.
Die vier jungen Klimabotschafter der Mittelschule, Simon Kalkhofer, Clemens Pilz, Matthias Leitner und Felix Hirtenlehner erzählten von der Akademie „Plant For The Planet“ in Weiz (Stmk.) und kommentierten eine Präsentation darüber, wie Klimagerechtigkeit herbeigeführt werden könnte und warum weltweit Bäume gepflanzt werden sollten. Die engagierten Schüler nannten auch gleich ihre nächsten konkreten Pläne zur Umsetzung ihrer Ideen; Clemens Pilz ist sich mit seinen Freunden einig: „Wir wollen Vorträge halten, Schüler wie Erwachsene, vor allem auch Politiker von unseren Anliegen und Aufgaben überzeugen, die "Gute Schokolade" verkaufen, wovon 20 Cent Baumpflanzaktionen weltweit zukommen, im nächsten Jahr auch eine Akademie für Schüler aus der Umgebung veranstalten und Bäume pflanzen!“ Josef Starkl stellte sich persönlich mit einer Baumspende, einer Kaiserlinde ein, die auch gleich symbolisch für viele weitere Bäume gepflanzt wurde. Den Abschluss bildete ein stimmungsvolles Lichterlabyrinth der 4. Klassen, die dieses zu Musik im Pilgerschritt begingen.

Autor:

Marianne Penzendorfer aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.