Polizist als Traumjob
Möchtegern-Polizist fälschte Dienstausweis

2Bilder

Es sei sein größter Wunsch gewesen, Polizist zu werden, erklärte der 29-Jährige aus dem Bezirk Amstetten.

BEZIRK AMSTETTEN. (ip) Bei einer Verkehrskontrolle entdeckten Beamte einen gefälschten Polizeidienstausweis in der Geldbörse eines Fahrzeuglenkers, der in der Folge am Landesgericht St. Pölten zur Verantwortung gezogen wurde.

Es sei sein größter Wunsch gewesen, Polizist zu werden, erklärte der 29-Jährige aus dem Bezirk Amstetten. Um sich für die Ausbildung entsprechend zu motivieren, habe er sich einen Ausweis ausgedruckt und diesen mit seinen Daten ergänzt. Das fertige Exemplar habe er sich dann immer wieder angeschaut.

So nebenbei sammelte er auch bereits Teile, die als Uniformausstattung brauchbar waren. Als er schließlich eine Zusage bekam, seien die nötigen Aufnahmekriterien zeitlich bereits zu weit zurückgelegen, sodass er den Test hätte wiederholen müssen. Damit hakte er seinen Traumberuf vorerst ab, führte das Motivationsexemplar aber weiterhin mit sich.

Auf die Frage von Richterin Doris Wais-Pfeffer, ob er immer noch Polizist werden möchte, meinte der bislang Unbescholtene: „Jetzt nicht mehr!“ Wais-Pfeffer ließ Milde walten, zumal das Auftreten und die Erklärungen des Beschuldigten nahezu Bedauern hervorriefen. Mit einer diversionellen Erledigung in Form von 80 Stunden gemeinnütziger Leistungen waren sowohl der Urkundenfälscher als auch die Staatsanwältin einverstanden.

 Richterin Doris Wais-Pfeffer

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen