Täter soll 26-Jähriger sein
Polizei schnappt Amstettner Bombendroher

Die Polizeiinspektion Amstetten im Oktober Ziel einer Bombendrohung. Nun forschte die Polizei den mutmaßliche Bedroher aus.
  • Die Polizeiinspektion Amstetten im Oktober Ziel einer Bombendrohung. Nun forschte die Polizei den mutmaßliche Bedroher aus.
  • Foto: Kriener
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Per Anruf mit Umbringen gedroht: Der mutmaßliche Täter soll ein 26-Jähriger Amstettner sein.

STADT AMSTETTEN. Er würde "eine Bombe auf der Polizeiinspektion Amstetten zur Explosion zu bringen" und alle Polizisten töten, drohte am 20. Oktober ein Anrufer bei insgesamt vier Anrufen auf der Polizeiinspektion. Daraufhin wurde das Umfeld von der Polizei abgeriegelt, bis schließlich Entwarnung gegeben werden konnte.

Polizei forscht Täter aus

"Durch umfangreiche und akribisch geführte Ermittlungen des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung konnte nunmehr ein Verdächtiger ausgeforscht werden", berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LDP NÖ). Bei einer Hausdurchsuchung wurde das Mobiltelefon, mit dem die telefonischen Drohungen durchgeführt worden sind, aufgefunden und sichergestellt.

Cobra im Einsatz

An der Hausdurchsuchung waren unter der Leitung des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung auch Kräfte der Einsatzkommandos Cobra, der Polizeiinspektion Amstetten sowie ein "sprengstoffkundiges Organ" und ein Sprengmittelspürhund im Einsatz. Bei der Hausdurchsuchung wurden weder Sprengstoff noch Waffen vorgefunden, heißt es von der LPD NÖ. Beim mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 26-jährigen Österreicher aus Amstetten. Er wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Auf Polizeiauto geschossen

Es ist nicht das erste Mal, dass die Amstettner Polizei Ziel eines Angriffes ist. Erst im Vorjahr wurde mit einem Gewehr auf ein Polizeiauto, dass vor der Inspektion parkte, geschossen.

Politik
Im Pressezentrum der Landeswahlbehörde laufen bereits die ersten Ergebnisse zusammen.
2 Bilder

Gemeinderatswahlen 2020
Liveticker: Aktuelle Ergebnisse und Infos zu allen 567 Gemeinderatswahlen

NIEDERÖSTERREICH. Herzlich Willkommen aus dem Newsroom der Landeswahlbehörde im St. Pöltener Landhaus. Wir tickern hier live zu den Ergebnissen der Gemeinderatswahlen. Sobald Ergebnisse eintrudeln, werden sie in unserer Grafik am Ende des Beitrages abgebildet. Endstand: VP baut Mandate auf hohem Niveau aus, SPÖ verliert massiv. Um 19:50 Uhr standen alle Ergebnisse fest. In Summe gewann die ÖVP 6.999 Mandate, das ist ein Plus von 307 Mandaten im Vergleich zu 2015. Die SPÖ errang 3.130...

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.