03.02.2018, 16:55 Uhr

Haager Theaterkeller: Tee Zitrone oder ohne?

(Foto: Gerhard Stubauer)
HAAG. Am Samstag, 3. Februar, um 20 Uhr, ist die Premiere der französischen Komödie "Tee Zitrone oder ohne?" im Haager Theaterkeller. Erstmals führt Martin Dreiling, dem Haager Publikum bisher nur als Schauspieler bekannt, Regie.
Wieder mit dabei sind die Publikumslieblinge Irmi Gruber, Bernhard Oppl, Michael Zintl-Reburg und Peter Woy; neu im Ensemble sind Julia Frisch, Sieglinde Hauser und Maximilian Modl.

Davon handelt das Stück

Eine Schauspieltruppe probt eine typische Boulevard-Komödie. Der betrogene Ehemann, der Liebhaber im Schrank sowie eine Reihe bewährter Theater-Missverständnisse und -Gags sind die Zutaten, aus denen der klassische Komödienspaß zusammengebastelt werden soll.
Doch zeigt sich schon bald, dass die Beteiligten an der Inszenierung nicht nur mit dem Stück, sondern auch mit ihren eigenen Problemen und Schwächen zu kämpfen haben. Da gibt es unter anderem die entscheidungsschwache Regisseurin, die ältere Schauspielerin, die sich ihre eigene Mittelmäßigkeit nicht eingestehen mag, und den jungen Hauptdarsteller, dessen Talent nicht mal für die Statisterie reichen würde. Wie das Ganze ausgeht, ist ab 3. Februar zu sehen.

Weitere Termine sind am: Sa 10.2., Fr. 16.2., Fr. 23.2., So 25.2., Fr 2.3., Sa 3.3., Fr 9.3., Sa 10.3., Fr 16.3., Sa 17.3., Fr 23.3., Sa 24.3., Fr 6.4., Sa 7.4., Fr 13.4., Sa 14.4., Fr 20.4., Sa 21.4.
Beginn ist jeweils um 20 Uhr (außer am 25.2. um 18 Uhr)

Karten: 07434/44600 oder reservierung@theaterkeller.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.