01.09.2014, 11:36 Uhr

Morgen-Check im Tierpark Buchenberg

Pflegen, füttern, ausmisten und Streicheleinheiten: Waidhofens Tierpflegerinnen im frühen Einsatz.

Die Sonne geht gerade über Waidhofen auf. Gänse, Esel und die Schweinchen sind schon wach und warten auf ihr Frühstück.
Nur die Schafe liegen noch nahe beisammen auf der Wiese. Plötzlich herrscht Unruhe im Streichelzoo des Tierparks Buchenberg.

Früher Vogel und Nachteule

Die Tierpflegerinnen Hannah und Alexandra betreten das Gehege und werden von den Gänsen schnatternd in Empfang genommen.
"Die tagaktiven Tiere werden morgens gefüttert, die Nachtaktiven am Abend", erklärt Pflegerin Susanne Aigner.
"Und als erstes gehen die Schweinderl schlafen. Die kuscheln sich dann ganz zusammen", lacht die Tierpark-Rangerin, während sie in jedes Gehege geht und kontrolliert, ob mit den Tieren alles in Ordnung ist.

Langfinger im Tierpark

"Vorsicht bei den Waschbären, das sind kleine Diebe", warnt Susanne Aigner während sie die putzigen Tiere mit Nüssen füttert.
Und schon flitzt einer der Waschbären mit einem Bezirksblätter-Kugelschreiber an uns vorbei. Der Morgen-Check im Tierpark führt weiter zu den Wölfen.
"Die haben heute Fasttag. Auch in der Natur haben Wölfe nicht täglich etwas zu fressen, deshalb bekommen sie einen Tag in der Woche kein Futter", erklärt Aigner.
Mit Pfotenabdrücken an der Dienstkleidung und Federn im Haar endet die Morgenrunde der Tierpark-Rangerinnen.
"Das hier ist der beste Job überhaupt", so die ehemalige Rechtsanwaltsgehilfin Susanne Aigner überzeugt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.