05.04.2017, 13:20 Uhr

"Besondere Spannung, wenn man der letzte vor dem Tor ist"

Florian Etlinger bewacht das Euratsfelder Tor. (Foto: Raab)
BEZIRK AMSTETTEN. Elf Spieler, elf Positionen. Die Bezirksblätter stellen Fußballer aus Ligen der Region vor. Heute: Tormann Florian Etlinger vom Gebietsligisten SCU Euratsfeld.

Mich begeistert Fußball, weil ...
Es ist eine Herausforderung und eine besondere Spannung, dass du als Tormann der letzte Spieler bist, der ein Tor verhindern kann. Außerdem herrscht bei Derbys immer eine ganz spezielle Atmosphäre. Natürlich treibt mich auch das Ziel, zu gewinnen, an.

Ohne Fußball würde ich ...
Vermutlich Tennis spielen und ein paar Freunde weniger haben.

Bei Euratsfeld spiele ich, weil ...
Hier hat jeder den Ehrgeiz, unbedingt zu gewinnen. Außerdem gefällt mir der Zusammenhalt, und dass Euratsfeld ein fußballverückter Ort ist, was sich an den zahlreichen Zuschauern zeigt.

Wer gegen mich spielt, muss ...
Der muss sich auf einen starken Gegner im 1:1 einstellen und damit rechnen, dass ich vor allem Schnittbälle gut antizipiere und ablaufe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.