09.04.2017, 09:05 Uhr

Arbeitnehmerbewegung: "Gedenkt am Karfreitag dem Tode Jesu"

Der Aschbacher Erwin Burghofer, Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, und Martina Bzoch von der Betriebsseelsorge. (Foto: Zarl)
BEZIRK AMSTETTEN. Traditionell erinnert die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) der Diözese St. Pölten wieder an den Tod und die Auferstehung Christi. Es wird eingeladen, zur Todesstunde Jesu am Freitag um 15 Uhr eine Gedenkminute einzuhalten, erklärt KAB-Diözesansekretär Erwin Burghofer aus Aschbach.

Es gebe auch heute noch viele Formen der Kreuzigung. Wenn sich auch die Methoden verfeinert haben: Es gibt nicht wenige, die einfach den Druck am Arbeitsplatz nicht mehr aushalten – oder die Erwerbsarbeit überhaupt verlieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.