Corona und Lockdown
Sind Sie auch schon mütend?

Melanie Scheucher ist Lebens- und Sozialberaterin in Baden und Mödling.
  • Melanie Scheucher ist Lebens- und Sozialberaterin in Baden und Mödling.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Maria Ecker
Lockdownende zum greifen nah! Wie geht es Ihnen damit?

„Mütend“ ist das neue Wort schlechthin, wenn es um das Thema COVID geht. Es beschreibt tatsächlich am besten, wie sich die Bevölkerung nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie fühlt. Nicht nur die Pandemie breitet sich aus, sondern auch die Mutation aus Müdigkeit und Wut. Wir sind mütend.

BEZIRK. Zuerst Lockdown dann Lockdown light, Geschäfte zu, Geschäfte offen, Homeoffice und Homeschooling, dann wieder in die Schule um anschließend doch wieder zuhause vor dem PC am Unterricht teilzunehmen. Nicht jeder findet es großartig, was man alles von zuhause aus erledigen kann. Immer in den gleichen eigenen vier Wänden vor dem gleichen PC in der gleichen Körperhaltung, nur die Gesichter im Bildschirm ändern sich je nach Unterrichtsfach oder Meeting. Man begegnet den meisten Menschen entweder gar nicht, online oder mit Maske, die sozialen Interaktionen werden auf das Notwendigste beschränkt und wenn man dann doch mal Leute trifft, schwingt die Angst einer Ansteckung und der Gefährdung anderer mit. Das alles macht uns mütend!
Gewohnheiten geben uns Menschen Sicherheit, Orientierung und zeigen uns und anderen Grenzen auf. Im letzten Jahr mussten wir uns alle immer wieder neu orientieren und hatten dabei so gut wie gar kein Mitspracherecht. Einschränkungen wurden getroffen, um dann nach einigen Wochen nochmals eingeschränkt zu werden. Der psychische Leidensdruck in der Bevölkerung wächst und die seelischen, körperlichen und wirtschaftlichen Folgen werden uns, laut Medien, wohl noch länger begleiten. Wenn man das so hört, motiviert das nicht gerade.

Tipps um einen Umgang damit zu finden:

Annehmen: Jede Emotion hat ihre Berechtigung. Wütend zu sein ist in dieser Zeit absolut berechtigt. Ebenso dürfen auch alle anderen Gefühle Platz haben. Machen Sie sich Ihre Gefühle bewusst und lassen sie sie zu. Wut z.B. ist für viele Menschen eine sehr unangenehme Empfindung, die gerne unterdrückt wird. Fragen Sie sich, wozu diese Emotion gut ist. Kleiner Hinweis: sie macht uns auf unsere Grenzen aufmerksam.

Loslassen: Finden Sie einen Umgang mit ihren Emotionen. Während dem Autofahren laut Musik zu hören und alles rauszuschreien, kann helfen. Vielleicht wollen Sie auch Zeitungen oder Karton zerreißen oder einfach mal etwas schmeißen, das kaputt werden darf. Die Wut loszulassen, baut Stress ab.

Schreiben: Nehmen Sie sich ein Heft oder Buch mit lehren Seiten und einen Stift, mit dem Sie gerne schreiben und schreiben Sie einfach darauf los. Alles was Ihnen im Kopf herumgeistert wird aufgeschrieben, was Sie Ihrem Chef oder Nachbarn schon immer sagen wollten. Schimpfen Sie, verzweifeln Sie, lassen Sie alle Gedanken hinaus, um Ihren Kopf freizubekommen. Diese Art der Psychohygiene kann sehr befreiend sein und schafft Platz für neue Gedanken.
Wenn Sie Hilfe brauchen, dann nehmen Sie diese in Anspruch. Es ist keine Schande ein Problem zu haben, aber schade, wenn man sich nicht helfen lässt.

Von Melanie Scheucher Bsc. http://www.lebeliebergluecklich.at/

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen