2.204 Arbeitsstunden für die Pfaffstättner Trockenrasen

4Bilder

PFAFFSTÄTTEN. Die bunt blühenden Trockenrasen im Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel-Fluxberg, in der Einöde und auf so mancher Weingartenböschung sind außerordentlich wertvolle, EU-weit geschützte Lebensräume mit einer unglaublichen Vielzahl von seltenen Tieren, Pilzen, Flechten und Pflanzen. Sie zählen zu den Hochburgen der Artenvielfalt in Europa! Für Nichtbiologen ist das noch immer schwer einzuordnen. Hier daher eine kleine Hilfe: Vergleicht man unsere Trockenrasen mit bekannten Bauwerken so haben wir in unserer Gemeinde Kulturschätze, die mit Stift Melk, Schlosshof oder der Römerstadt Carnuntum vergleichbar sind. Kulturschätze ist auch das richtige Wort, denn die wertvollen Naturflächen wurden durch die menschliche Bewirtschaftung in Form von Beweidung und Entbuschung seit tausenden Jahren erhalten.

Die Bilanz der Pflegeaktionen

Im Frühling, Sommer und Herbst 2019 haben sich wieder viele Menschen für ihre Erhaltung eingesetzt, darunter 23 Schulklassen aus Pfaffstätten, Baden und Gumpoldskirchen.
Bereits im März halfen die SchülerInnen und LehrerInnen von 5 Klassen des Gymnasiums Biondekgasse aus Baden unser Naturschutzgebiet und einen Steinriegel in der Einöde offen zu halten. Eine Gruppe StudentInnen der Übungen zur Restaurationsökologie der Universität Wien machte sich ein Bild vom Erfolgsprojekt der Trockenrasen-Wiederherstellung in Pfaffstätten und arbeiteten einen Nachmittag engagiert bei der Pflege mit.

2. Umweltbaustelle in Pfaffstätten

Auch heuer gab es wieder eine Umweltbaustelle der Sektion Alpenverein Austria gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Thermenlinie bei dem junge Erwachsene aus dem Wiener Raum und sogar aus Deutschland eine Woche mit Krampen und Schere auf den Trockenrasen entbuschten. Gemeinde und Sportunion ermöglichten Unterkunft und Verpflegung.
Generationenübergreifendes Engagement
Bei den Trockenrasenpflege-Tagen im Herbst, organisiert und betreut vom Landschaftspflegeverein, waren dann wieder alle Volksschulklassen, erstmals vier Klassen des BG Frauengasse aus Baden sowie 5 Klassen der Musikmittelschule Gumpoldskirchen, die Freiwillige Feuerwehr Pfaffstätten, Asylsuchende aus Bad Vöslau sowie Erwachsene und Kinder aus Pfaffstätten, dem Weinviertel, aus Wien, Baden, Gießhübl und Perchtoldsdorf engagiert mit dabei, Gebüschaustriebe und Bäume zu entfernen.
Ein herzliches Dankeschön an die insgesamt 576 HelferInnen sowie an die fleißigen KuchenbäckerInnen im Rahmen der Genussmeile 2019, die so mitgeholfen haben, die Betreuung der Schulklassen-Pflegetermine mit zu finanzieren!

Ein klares Zeichen für den Umweltschutz

Bgm. Christoph Kainz: „Mit dieser Aktion setzen wir ein klares Zeichen in Punkte Umweltschutz, Artenschutz und Biodiversität! Besonders beeindruckt bin ich, wie viele Pfaffstättner sich hier indem guten Dienst der Sache stellen“.
Die Trockenrasenpflege in Pfaffstätten findet in Kooperation von Marktgemeinde Pfaffstätten, Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken, Biosphärenpark Wienerwald, Naturschutzbund Niederösterreich und weiteren Grundeigentümern statt. Die Naturschutzstiftung Blühendes Österreich unterstützt die Aktivitäten finanziell.

Auch im Sommer und Herbst 2020 sind Helferinnen und Helfer dringend gesucht!

Die Umweltbaustelle findet von 2. bis 8. August 2020 statt und die Pflegetage im Herbst sind für 6. bis 10. Oktober 2020 fixiert. Trage Dir schon jetzt einen Tag fix im Kalender ein, an dem DU mithilfst, die Naturjuwele von Pfaffstätten zu erhalten, denn jede helfende Hand wird dringend gesucht!
Infos erhältst Du unter www.landschaftspflegeverein.at, office@landschaftspflegeverein.at oder 0650/65 19 783

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.