Trockenrasen

Beiträge zum Thema Trockenrasen

Etwas für den Artenschutz tun, Menschen kennenlernen und die schöne Natur genießen waren die Schwerpunkte der Jugendlichen.

Greenbelt-Workcamp in Hollabrunn
Jugend für die Natur im Einsatz

Menschen aus aller Welt pflegten die Trockenrasen-Flächen. HOLLABRUNN. In den Gemeinden Wullerdorf, Nappersdorf-Kammersdorf und Hollabrunn gibt es zahlreiche sehr wertvolle Trockenrasen: Galgenberg, Dernberg, Bockstall, Geißberg und Latschenberg. Damit diese Berge auch weiterhin ein Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten sein können, führt der Naturschutzbund NÖ jedes Jahr Biotoppflegemaßnahmen durch. Unterstützung bekommen Heuer bekam er dabei Unterstützung von Jugendlichen aus...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Die Volunteers nach dem Fertigstellen ihrer Arbeit im steilen Gelände in Rossatz.
5

Umweltbaustelle
Wachau-Jauerling Volunteer Projekt erhält Trockenrasen und Orchideenwiesen

Zehn ehrenamtliche HelferInnen nehmen am Wachau-Jauerling Volunteer Projekt des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) in Zusammenarbeit mit den Welterbegemeinden Wachau und dem Naturpark Jauerling-Wachau teil. WACHAU. Die TeilnehmerInnen der Umweltbaustelle arbeiten dabei zwischen 25. Juli und 7. August jeweils vier Tage pro Woche auf Flächen in der Wachau und im Naturpark, um die für die Region typischen Trockenrasenflächen und Orchideenwiesen zu erhalten. Die Volunteers aus Polen, Deutschland,...

  • Krems
  • Simone Göls
Wanderung zu den eher unbekannten Trockenrasen in Baden

Naturkundliche Pro Tribus Wanderung

Sofern es die aktuellen Corona-Bestimmungen erlauben, wird wieder eine naturkundliche Wanderung durchgeführt. Ob, wann und wie die Wanderung letztlich stattfinden kann, ergibt sich durch die kurzfristig verlautbarten gültigen Covid Verordnungen. Den aktuellen Status können Sie auf r www.pro-tribus.at oder telefonisch unter 0677 620 009 44 abfragen. Naturkundliche Pro Tribus Wanderung zu eher unbekannten Trockenrasen in Baden mit fachkundigen Erläuterungen 
von Herrn Dr. Norbert Sauberer am...

  • Baden
  • Maria Ecker
Parken auf Grünflächen ist generell verboten. Dieser "Kunstparker" stellte sich noch dazu in einen naturgeschützten Trockenrasen bei Tattendorf

Zur Erinnerung
Parken, auch "Kunstparken", ist im Grünen verboten

TATTENDORF. Ein Naturjuwel ist der Trockenrasen in Tattendorf, er steht entsprechend unter Naturschutz. "Schon von Weitem sahen wir bei unserem Ausflug am Ostermontag dort auf der geschützten Wiese ein Auto parken. Wir dachten: Wir werden den Fahrer aufmerksam machen , dass er sich besser hier wegstellen sollte . Leider war niemand in der Nähe", berichtet Christine von einem gravierenden Umweltdelikt. Parken, auch "Kunstparken", ist im Grünen und im Naturschutz generell verboten.

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Unterstützung gab es auch von der jungen Generation.
3

Naturdenkmal
Trockenrasen: Viele Freiwillige halfen mit

Das Naturdenkmal Trockenrasen in Tattendorf wurde kürzlich von vielen Freiwilligen gepflegt. TATTENDORF. Die Gemeinde Tattendorf beherbergt mit dem Naturdenkmal Trockenrasen eine wertvolle Trockenrasenfläche. 1.316 verschiedene Pflanzen- und Tierarten wurden bereits auf dem 0,5 Hektar großen Gebiet nachgewiesen. 165 davon sind auf der Roten Liste für gefährdete Tierarten. Erhaltung und Pflege Umso wichtiger also die Pflege und Erhaltung dieses Naturdenkmals, wie es vonseiten des...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Trockenrasen - Heimat der Ziesel - wird gleichsam gepflegt
2

Parndorfer Heide
Ziesel bekommen größeres Schutzgebiet

Auf der Parndorfer Hutweide finden die europäischen Ziesel noch ideale Lebensbedingungen vor. PARNDORF. Das Europaschutzgebiet Parndorfer Heide beherbergt eine der bedeutendsten Zieselkolonien des Burgenlandes. In den letzten Jahren haben die Ziesel ihr Aktivitätszentrum immer mehr aus dem Schutzgebiet hinaus, auf eine angrenzende Fläche verlagert. Zum einen bietet diese Fläche einen attraktiven Lebensraum, zum anderen meiden die Tiere die Nähe zu einem kleinen Baumgehölz und den Resten einer...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Am Bild u.a. Vzbgm. Leopold Schagl (vor dem Traktor-Führerhaus), rechts davon im Bild VV-Ombmann Erich Riegler, ganz links außen Pecherpfad-Projektleiter Ernst Schagl, daneben GfGR Hermann Mocek mit Gattin Susanne und daneben Pflanzenfachberaterin Ada Leisanz mit mehreren Helfern aus den Anrainergemeinden.

NÖ Naturdenkmal
Trockenrasenpfleaktion zum Naturerhalt in Hölles

BEZIRK WIENER NEUSTADT (Red.). In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Matzendorf-Hölles, dem Verschönerungsverein und Pecherpfad Hölles wurde unter der Leitung von Biologin und Obfrau des Landschaftspflegevereins (LPV) Thermenlinie-Wienerwald- Wiener Becken, MMag. Irene Drozdovski an 2 besonders zu schützenden Trockenrasenflächen in der Gemeinde Matzendorf-Hölles eine Pflegeaktion durchgeführt. Dabei werden pro Jahr im Herbst jeweils die Hälfte der Schutzfläche gemäht und wildwachsende Sträucher...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula

Trockenrasenpflege 2020 – Naturjuwele in Baden erhalten!

Die Geschäftsgruppe Natur und Umwelt der Stadtgemeinde Baden setzt gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken, mit Badener Schulen und zahlreichen Freiwilligen auch heuer die in vergangenen Jahren erfolgreichen Aktivitäten zum Schutz der wertvollen, jedoch massiv bedrohten Trockenrasen fort. BADEN. Am Samstag, den 17.10.2020 sind alle eingeladen, bei dieser Aktion mitzuwirken und die Flächen nördlich des Ziehrerweges von Büschen freizuschneiden und frei zu...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Trockenrasenpflegetage in Pfaffstätten

PFAFFSTÄTTEN. Die bunt blühenden Trockenrasen der Thermenlinie gehören zu den wertvollsten Naturflächen Österreichs. So konnten im Pfaffstättner Naturschutzgebiet Glaslauterriegel-Heferlberg-Fluxberg 1.200 Schmetterlingsarten nachgewiesen werden. Vom 6. bis zum 10. Oktober findet täglich von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr Trockenrasenpflege in Pfaffstätten statt. Da es sich um eine Outdoor-Veranstaltung handelt, kann der Corona-Abstand gut eingehalten werden. Treffpunkt: täglich 9 und 14...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Mitten im wilden Oregano startet die Mission "Trockenrasenpflege am Fluxberg"
12

Freiwillige erhalten insektenreichste Offenland-Lebensräume Mitteleuropas
Unerschrockener Einsatz am Fluxberg

PFAFFSTÄTTEN. Auch wenn's aus Wasserschaffeln regnete, ließen sich 12 junge Freiwillige Anfang August nicht von ihrem Einsatz am Fluxberg abhalten. Denn die Zeit drängt: "Das Insektensterben und der Verlust der biologischen Vielfalt sind ein großes Problem", sagt Irene Drozdowski, Biologin und Obfrau des Landschaftspflegevereins Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken. "Schauen wir nur auf die Schmetterlinge! 4000 Arten gibt es in ganz Österreich, 1.200 allein am Fluxberg, einer historischen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Titelbild: Naturdenkmal "Trockenrasen" am Frauenstein
44 20 33

Bezirk Mödling (NÖ) - Biotope
Das Naturdenkmal "Trockenrasen" am Frauenstein

MÖDLING.   Trockenrasen sind besondere Biotope, die sich an trockenen, nährstoffarmen Standorten ausbilden. Wegen des Wasser- und Nährstoffmangels siedeln sich auf Trockenrasen Pflanzenarten an, die eine hohe Trockenheitsresistenz besitzen. Typisch sind Arten der Steppenvegetation, aber auch Hochgebirgsarten kommen häufig vor. Bodentypen, auf denen sich Trockenrasengesellschaften entwickeln, sind Kalkgestein, Silikatgestein oder auch Lockergestein, wie z.B. Sand. Auf der Wanderung von...

  • Mödling
  • Silvia Plischek
Naturpark Kaunergrat: Auch die Aifner Alm würde im geplanten rund 130 Quadratmeter großen Landschaftsschutzgebiet liegen.
8

Naturpark Kaunergrat
Breite Zustimmung zum geplanten Landschaftsschutzgebiet Kaunergrat

FLIEß, KAUNERGRAT (otko). Noch heuer könnte im Naturpark Kaunergrat ein rund 130 Quadratmeter großes Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen werden. Das Projekt Gletscherwelten-Ausstellung im Quellalpin Kaunertal ist im Laufen. Arbeitsintensives Jahr Im Naturparkhaus am Gachen Blick wurde bei der 21. Vollversammlung am 16. Juli eine erfolgreiche Bilanz gezogen werden. Die Begrüßung nahm Obmann Bgm. Hans Peter Bock vor. "Der Naturpark Kaunergrat hat ein sehr arbeitsintensives Jahr hinter sich. Viel...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Team des Naturparks Kaunergrat mit Geschäftsführer Ernst Partl (3.v.l.) freut sich über Auszeichnung "Die Brennnessel".
7

Naturpark Kaunergrat
„Die Brennnessel“ – Projekt Schmetterlingsweg in Fließ ausgezeichnet

FLIEß/KAUNERGRAT. Die Initiatoren des Schmetterlingswegs im Naturpark Kaunergrat freuen sich über die Ehrung von “Blühendes Österreich“ der REWE International gemeinnützige Privatstiftung. Mithilfe der damit verbundenen finanziellen Unterstützung können verbuschte Trockenwiesen instandgesetzt werden, um Schmetterlingen sowie außergewöhnlichen Insekten und Pflanzen einen intakten Lebensraum zu bieten. Engagierte Umweltschützer Die Verleihung der "Brennnessel" ging am 27. Februar 2020 in Wiener...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Engagierte Helfer gesucht: 2. Freiwilligenaktion zur Förderung der Schmetterlingsvielfalt im Naturpark Kaunergrat.
3

Biotopflegeaktion
Naturpark Kaunergrat sucht engagierte Helfer

FLIEß/KAUNERBERG. Für die zweite Freiwilligenaktion zur Förderung der Schmetterlingsvielfalt im Naturpark Kaunergrat werden noch engagierte Helfer gesucht. Trockenrasen "Hotspots" der Artenvielfalt Das oberste Inntal ist ein sogenanntes inneralpines Trockental das sich durch ein kontinental geprägtes, trockenes Klima auszeichnet. Bedingt durch die Regenarmut findet man an den Südhängen zahlreiche kleine und große Trockenrasen – das sind steile felsdurchsetzte Wiesen- und Rasenflächen die aus...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Viele helfende Hände bei der Trockenrasenpflege

BADEN. Damit sich auch zukünftige Generationen am enormen Artenreichtum von Trockenrasen erfreuen können, ist es erforderlich, diese in regelmäßigen Abständen zu pflegen. Aus diesem Grund wurde auch in diesem Jahr zum gemeinsamen Arbeiten an und in dieser wunderschönen Naturlandschaft geladen. Viele motivierte Helferinnen und Helfer waren zur Stelle, um für eine nachträgliche Erhaltung dieser Naturschätze zu sorgen. Trockenrasen gehören zu den artenreichsten und wertvollsten Lebensräumen in...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Wir schaffen das! Die Kinder legten sich ordentlich ins Zeug
1 14

Naturpark Rosalia-Kogelberg
„Wir retten den Trockenrasen“

Die Flächen unterhalb des Schwarzen Kreuzes in Draßburg verbuschen – ein erhaltungswürdiger Lebensraum geht verloren. DRAßBURG. Um das zu vermeiden, rückten Kindergartenkinder und Schüler aus der Volksschule Draßburg und Baumgarten am 22. Oktober aus, um botanischen Kostbarkeiten wie die Kuhschelle den Lebensraum zurückzubringen. Unterstzützung erhielten die Naturpark-Kinder von Mitarbeitern der Gemeinde Draßburg. Aber auch Eltern und Großeltern packten mit an, um den einstigen Trockenrasen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Etliche Freiwillige beteiligten sich an der Aktion von Gemeinde, Landschafts-Pflegeverein und Umweltagentur.
1 3

Umweltschutz
Leobersforfer pflegen ihren Trockenrasen

Der Trockenrasen am Lindenberg ist Naturdenkmal. Er muss vor Verbuschung bewahrt werden. LEOBERSDORF (mw). Trockenrasen sind besonders nährstoffarme Biotope mit niedrigem Kräuter- und Flechtenbewuchs. Am Lindenberg nahe der 'Hiatahütte' sind rund 5.000 Quadratmeter Trockenrasen als Naturdenkmal ausgewiesen. Wichtiges Biotop Die Fläche ist ein wichtiger Rückzugsraum für viele gefährdete oder gar vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere wie Smaragdeidechse, Kuhschelle oder Federgras. "Hier...

  • Triestingtal
  • Manfred Wlasak
4

2.204 Arbeitsstunden für die Pfaffstättner Trockenrasen

PFAFFSTÄTTEN. Die bunt blühenden Trockenrasen im Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel-Fluxberg, in der Einöde und auf so mancher Weingartenböschung sind außerordentlich wertvolle, EU-weit geschützte Lebensräume mit einer unglaublichen Vielzahl von seltenen Tieren, Pilzen, Flechten und Pflanzen. Sie zählen zu den Hochburgen der Artenvielfalt in Europa! Für Nichtbiologen ist das noch immer schwer einzuordnen. Hier daher eine kleine Hilfe: Vergleicht man unsere Trockenrasen mit bekannten...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Abgekämpft aber stolz auf Ihre Arbeit nach einem Tag Trockenrasenpflege in Spitz sind die 12 Freiwilligen aus Russland, Taiwan, Österreich, Vietnam, Türkei, Slowenien und Deutschland sowie Hannes Seehofer und Elisa Besenbäck, Welterbegemeinden Wachau (1. & 2. v.r.) und Nico Melchior, Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal (4. V. r.).
1

Wachauerbe
Helfer aus aller Welt für die Wachauer Kulturlandschaft

LEADER gefördertes Projekt ermöglicht Trockenrasenpflege: Bereits zum zweiten Mal findet heuer ein gemeinsames Freiwilligencamp zur Kulturlandschaftspflege der Welterberegionen Wachau und Oberes Mittelrheintal statt. WALDVIERTEL. Zwölf internationale Freiwillige sind erst eine Woche in der Wachau bei der Trockenrasenpflege und beim Trockensteinmauerbau im Einsatz bevor es für eine weitere Woche ins Obere Mittelrheintal geht. Das transnationale LEADER-Kooperationsprojekt ermöglicht es den...

  • Krems
  • Doris Necker
1 6

Mit Krampen und Schafen für sonnige Trockenrasen

PFAFFSTÄTTEN. "Wir sind stolze Biosphärenpark-Gemeinde", sagt Bürgermeister Christoph Kainz. Dieses Etikett bedeutet allerdings nicht nur, dass sich Einheimische und Gäste an der schönen Lage in den Weinhügeln am Rand des Wienerwalds erfreuen, sondern dass man auch in die Hände spucken muss. Im Zuge des Projekts "Umweltbaustelle" fanden sich heuer schon zum zweiten Mal junge Freiwillige zusammen, um die Trockenrasen, im Volksmund "Steppe" genannt, zu pflegen. Organisator ist der...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Ronald Würflinger, Renate Mihle, Martin Pichelhofer, Gabriele Bassler-Binder, Manfred Nigl, Elisabeth Hirsch & Helmut Koch.

Naturjuwel Trockenrasen
Für Trockenrasen-Erhaltung

Retz und Retzbach: Arbeitsgemeinschaft für Erhaltungsmaßnahmen. RETZER LAND (jm).Vor einem Jahr haben die Stadtgemeinde Retz und die Gemeinde Retzbach eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, um gemeinsam Maßnahmen auf ihren Trockenrasengebieten zu setzen. Ihr gehören die LEADER-Region Weinviertel Manhartsberg (Renate Mihle), die Familie Hirsch aus Oberfladnitz, die Universität für Bodenkultur (Gabriele Bassler-Binder) und die Stiftung „Blühendes Österreich“ (Ronald Würflinger) an. Trockenrasen für...

  • Hollabrunn
  • Josef Messirek

Umweltcamp für alle bis 30!

PFAFFSTÄTTEN. Von 4. bis 10. August veranstaltet die Sektion Alpenverein Austria eine Umweltbaustelle in Pfaffstätten im Biosphärenpark Wienerwald. „Handeln nicht nur reden!“ ist dabei das Motto. Für die Pflege-Arbeiten auf den bunt blühenden, ganz besonders arten- und insektenreichen Flächen im Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegl-Fluxberg werden noch dringend Helferinnen und Helfer gesucht. Die TeilnehmerInnen leisten so aktiv einen Beitrag gegen das Insektensterben und den Rückgang...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Die Steppe blüht!
Naturführung zu den bunten Trockenrasen im Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel-Fluxberg in Pfaffstätten

Die Trockenrasen in Pfaffstätten gehören zu den artenreichsten und wertvollsten in Mitteleuropa! Ganz besonders im Mai und Juni gibt es hier ein Blütenmeer, dass kaum noch wo zu finden ist. Aus diesem Grund tummeln sich hier auch zahlreiche Schmetterlinge und Wildbienen. Treffpunkt: Wasserleitungshaus am Wasserleitungsweg an der Gemeindegrenze Pfaffstätten-Gumpoldskirchen (verlängertes Tieftal) Eintritt frei. Führung für Erwachsene und Familien. Veranstalter: Marktgemeinde Pfaffstätten und...

  • Baden
  • Maria Ecker
Im Bild die fleißigen Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Bad Vöslau und Gainfarn sowie Manuel Steiner (Mitte, in Gelb) vom LPV.

Pfadfinderinnen und Pfadfinder pflegen den Trockenrasen

Gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken verbrachten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Gruppen Bad Vöslau und Gainfarn einen Vormittag im großen Vöslauer Steinbruch. Bevor es an die eigentliche Arbeit ging, zeigten Irene Drozdowski und Manuel Steiner den über 30 Kindern und Erwachsenen die Besonderheiten des Trockenrasens. Die Aufgaben waren vielfältig: Lebensraum für Smaragdeidechsen schaffen, Bäume ringeln oder Gestrüpp entfernen – es gab viel zu...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.