Naturschutzbund

Beiträge zum Thema Naturschutzbund

Um seinen Schutz geht es am Freitag, dem 22. Oktober, bei einem Informationsaband im Gasthaus Schardl.

Vortrag
In Neuhaus am Klausenbach geht es um die Zwergohreule

In ihrem Bestand stark gefährdet ist die Zwergohreule, um die es am Freitag, dem 22. Oktober, bei einem Vortrag im Gasthaus Schardl in Neuhaus am Klausenbach geht. Über die von der EU geförderten Bemühungen zum Schutz des Vogels in den Streuobstwiesen des Südburgenlandes referieren Klaus Michalek (Naturschutzbund) und Daniel Leopoldsberger (Bird Life). Beginn ist um 18.00 Uhr.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Dank der Naturfreikaufaktion kann die Bienenfresser-Kolonie langfristig gesichert werden

Naturfreikauf: Bienenfresser-Kolonie gerettet

Die Naturfreikaufaktion des Naturschutzbundes sichert seit über 100 Jahren wertvolle Lebensräume in Österreich. Mit dem Ankauf einer Bienenfresser-Kolonie im Südburgenland wurde nun ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte des Naturschutzes geschrieben. BEZIRK. Die farbenprächtigen Bienenfresser (Merops apiaster) brüten noch nicht lange im Südburgenland. Die Kolonie in Neustift bei Güssing ist seit 2005 bekannt. Als einer der ersten Bienenfresser-Brutplätze im Bezirk Güssing liegt er...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Der Bienenfresser nistet in Steilwänden und frisst große Insekten.
1 2

4.640 m2
Naturschutzbund kauft Bienenfresser-Sandgrube in Neustift bei Güssing

Der Naturschutzbund hat das Brutgebiet der Bienenfresser in Neustift bei Güssing "freigekauft". Damit soll der dort seit 2005 nachgewiesene Bestand der farbenprächtigen Rackenvögel erhalten bleiben. Ehemalige SandgrubeDie Kolonie ist in einer aufgelassenen Sandgrube beheimatet. Umgeben ist das Areal von einer artenreichen Wiese, die den Vögeln ein üppiges Angebot an Fluginsekten und einen ungestörten Platz zur Aufzucht des Nachwuchses bietet. Bis 2015 brüteten in dieser Kolonie jährlich...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Etwas für den Artenschutz tun, Menschen kennenlernen und die schöne Natur genießen waren die Schwerpunkte der Jugendlichen.

Greenbelt-Workcamp in Hollabrunn
Jugend für die Natur im Einsatz

Menschen aus aller Welt pflegten die Trockenrasen-Flächen. HOLLABRUNN. In den Gemeinden Wullerdorf, Nappersdorf-Kammersdorf und Hollabrunn gibt es zahlreiche sehr wertvolle Trockenrasen: Galgenberg, Dernberg, Bockstall, Geißberg und Latschenberg. Damit diese Berge auch weiterhin ein Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten sein können, führt der Naturschutzbund NÖ jedes Jahr Biotoppflegemaßnahmen durch. Unterstützung bekommen Heuer bekam er dabei Unterstützung von Jugendlichen aus...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Mit dem Grand Prix der Biodiversität zeichnet der Naturschutzbund Engagierte in ganz Österreich aus.

Naturschutzbund
Vielfalt schützen und beim Grand Prix der Biodiversität gewinnen

Noch bis 30. September sind all jene, die etwas zum Schutz und Erhalt unserer natürlichen Artenvielfalt beitragen können, eingeladen, ihre nachhaltigen Projekte beim Naturschutzbund einzureichen. Zu gewinnen gibt es 350.000€ aus dem Biodiversitätsfonds des Umweltministeriums. Die bisherigen Einreichungen zeigen, wie Naturschutz aussehen kann: Von konkreten Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Tiere wie Milan, Steinkrebs und Wildbienen bis zur Errichtung von Insektenhighways und Altholzlebensräumen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Der grand prix der Biodiversität wird vom Naturschutzbund bzw. dem Ministerium gefördert.
2

Naturschutz
Vielfalt schützen und beim Grand Prix der Biodiversität gewinnen

BEZIRK SCHWAZ (red). Noch bis 30. September sind all jene, die etwas zum Schutz und Erhalt unserer natürlichen Artenvielfalt beitragen können, eingeladen, ihre nachhaltigen Projekte beim naturschutzbund einzureichen. Zu gewinnen gibt es 350.000€ aus dem Biodiversitätsfonds des Umweltministeriums. Die bisherigen Einreichungen zeigen, wie Naturschutz aussehen kann: Von konkreten Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Tiere wie Milan, Steinkrebs und Wildbienen bis zur Errichtung von Insektenhighways und...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Mit dem Grand Prix der Biodiversität zeichnet der Naturschutzbund Steiermark Engagement rund um das Thema Artenschutz und Artenvielfalt aus.

Grad Prix der Biodiversität 2021
Kreative Ideen zum Schutz der Arten gesucht!

Der Naturschutzbund Steiermark sucht nachhaltige Projekte mit dem Ziel Artenvielfalt zu schützen und zu erhalten! Die besten 70 Projekte werden mit je 5.000 Euro prämiert. Einreichfrist ist der 30. September. STEIERMARK/HARTBERG-FÜRSTENFELD. Noch bis 30. September sind all jene, die etwas zum Schutz und Erhalt unserer natürlichen Artenvielfalt beitragen können, eingeladen, ihre nachhaltigen Projekte beim Naturschutzbund einzureichen. Zu gewinnen gibt es 350.000 Euro aus dem Biodiversitätsfonds...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Staumauer im Kothbachgraben, seit 2020 wird gebaut.

Zahlungen, Schutzbauten
Nach dem Hochwasser beginnt die Aufarbeitung

Die Folgen des Unwetters werden jetzt aufgearbeitet: Es geht um Baumaßnahmen und Auszahlungen. HALLEIN. Knapp einen Monat ist es her, dass der Kothbach Teile der Stadt Hallein überflutet hat. Für die Salinenstadt war es die schlimmste Überschwemmung seit dem Hochwasser von 1976. Auf ein "normales Großereignis" sei man vorbereitet gewesen, erklärt Josef Tschematschar, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Hallein. Den mobilen Hochwasserschutz, eine etwa 1,2 Meter hohe Barriere, hätte man in so...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Wer im September seine Naturbeobachtungen mit dem Naturschutzbund teilt, kann einen Wanderrucksack gewinnen.
2

Green Belt Days in den March-Thaya-Auen
Artenvielfalt am Grünen Band

BEZIRK. Jedes Jahr von 18. bis 24. September wird das Grüne Band in ganz Europa gefeiert. Auch die March-Thaya-Auen, dort wo früher der Eiserne Vorhang gezogen worden war, gehören dazu. Zahlreiche Veranstaltungen und Initiativen machen auf das internationale Naturschutzprojekt und die besondere Natur im Herzen Europas aufmerksam. Der Naturschutzbund stellt aus diesem Anlass den ganzen September unter das Motto „Grünes Band“. Fotografieren und gewinnen Wer Naturschätze im September fotografisch...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
WWF und Naturschutzbund luden zum Flusserlebnistag Isel.
4

Naturjuwel Isel
Umweltschutzorganisationen luden zum Flusserlebnistag

WWF und Naturschutzbund präsentierten vielfältiges Programm und fordern erneut umfassenden Schutz der Isel. OBERLIENZ. Zahlreiche TeilnehmerInnen folgten der Einladung von WWF Österreich und Naturschutzbund zum Flusserlebnistag Isel und erkundeten mit großem Interesse die Besonderheiten des letzten intakten Gletscherflusssystems Österreichs. „Das Naturjuwel Isel begeistert die Menschen“, erklärt Marianne Götsch, Kampagnenleiterin zum Schutz der Isel beim WWF Österreich. „Deshalb kämpfen wir...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Europaischer Braunbrustigel © J. Limberger
1 1

Lautloser Killer im eigenen Garten

Mähroboter sorgen in immer mehr Gärten für einen kurz geschorenen Rasen. So leise und bequem sie für die Gartenbesitzer auch sind: Sie können Igeln und anderen kleinen Tieren zum Verhängnis werden – die Artenvielfalt ist gefährdet! Der Naturschutzbund bittet daher, auf diese elektronischen Gartenhelfer zu verzichten. In den Gebrauchsanweisungen findet sich regelmäßig der Hinweis, dass die automatisierten Mähroboter nicht unbeaufsichtigt im Beisein von Kindern und Haustieren arbeiten dürfen. Aus...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Schweres Gerät im Einsatz des Bundesheeres
8

Hochwasserkatastrophe Hallein
Hilfsbereitschaft kontra Internet

Während viele Helfer den Opfern in Hallein zur Seite stehen, werden "Schuldige" im Netz beschimpft. HALLEIN. "Wir werden den Leidtragenden rasch und unbürokratisch eine Hilfestellung aus dem Katastrophenfonds zukommen lassen", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer auf Anfrage zur Hilfe für die von der Unwetterkatastrophe Betroffenen und fügt hinzu: "Wir haben hier leider bereits Erfahrungen gemacht und eine gewisse Routine entwickelt." Rasche Hilfe vom Land Die vom Hochwasser schwer...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Die giftige Kreuzotter ist dank ihrer charakteristischen Zeichnung gut erkennbar und kommt auch in einer tiefschwarzen Variante vor.
2

Giftige Überraschung
Was tun, wenn die Schlange beißt?

Nach wahr gewordenen Szenarien jedermanns schlimmstem Albtraums durch plötzliche Schlangenangriffe beim Toilettengang in Wien und Graz gibt der Naturschutzbund nun Entwarnung. Von den sieben in Österreich heimischen Schlangen sind drei giftig. Sie beißen aber nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Fatale Auswirkungen nach Attacken am stillen Örtchen sind bei den heimischen Tieren also demnach gering. Um einer derartig unangenehmen Situation dennoch möglichst gut aus dem Weg gehen zu können, haben...

  • Waidhofen/Thaya
  • Leonie-Sophia Noé-Nordberg
Ringelnattern leben in Feuchtgebieten und sind für Menschen harmlos.
2

Weltschlangentag
Ssssschützenswert! – Weltschlangentag am 16. Juli

TIROL. Zum Weltschlangentag am 16. Juli informiert der Naturschutzbund Österreich, welche heimischen Schlangen mit Vorsicht zu genießen sind und gibt Tipps, wie man mit den schützenswerten Kreaturen umgeht.  Grundsätzlich nicht angriffslustigGrundsätzlich sind Schlangen nicht sehr angriffslustig und verteidigen sich nur, wenn sie Gefahr wittern. Daher lautet die wichtigste Regel: Abstand halten! Wir als Menschen werden tatsächlich nur gebissen, wenn wir als Bedrohung wahrgenommen werden. Dabei...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Grand Prix der Biodiversität
350.000 Euro für Naturschutzprojekte

BEZIRK. Der │ naturschutzbund │ startet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz den bisher größten Biodiversitätswettbewerb Österreichs: Im Rahmen des „Grand Prix der Biodiversität“ werden 70 Projekte zum Schutz und Erhalt unserer natürlichen Vielfalt mit je 5000€ Preisgeld aus dem Biodiversitätsfonds ausgezeichnet! Dass der Schutz von Arten, Lebensräumen und genetischer Vielfalt weltweit stärkere Anstrengungen braucht, ist hinlänglich bekannt. Um die rund 67.000 Arten Österreichs...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
In Neuberg kommt die Blutrote Heidelibelle vor.
1 10

Feuchtflächen
Neuberg hat zwei neue Gemeindeschutzgebiete

Zwei so genannte Gemeindeschutzgebiete hat die Gemeinde Neuberg im Burgenland eingerichtet. Es handelt sich um zwei Feuchtflächen, die sich durch eine besondere Fauna und Flora von übrigen Flächen in der Kulturlandschaft abheben. Das eine Areal ist ein Feuchtgebiet in Unterneuberg in der Nähe des Hochwasserrückhaltebeckens. Das andere liegt in Oberneuberg in der Nähe der Hubertuskapelle, wo sich durch Hangwässer im Laufe der Zeit ein Wasserlebensraum herausgebildet hat. Tier- und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Käfer sind mit über 350 000 beschriebenen Arten zahlenmäßig die größte Insektengruppe.

Insekten genauer kennenlernen
Insektenkenner am Prüfstand

Die Anzahl der verschiedenen Insekten nimmt immer mehr ab. Hauptgründe dafür sind Klimawandel, intensive Landnutzung und der Verlust von Nahrungsangebot und Lebensraum. Sind Sie auch immer wieder überfragt, welcher Käfer gerade über den Weg gelaufen ist. Dankl des Naturschutzbundes ist es jetzt möglich, tiefer in die Welt der Insekten einzutauchen. Allein in Österreich gibt es etwa 40 000 Insektenarten. Zudem sind die Krabbeltiere oftmals Rekordhalter in unterschiedlichsten Disziplinen: Die...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Um den einzigartigen Charakter des Grünen Bands in Österreich zu erhalten, müssen manche Flächen regelmäßig gepflegt werden.

Green Belt Camp
Ehrenamtliche für Pflege des Grünen Bandes gesucht

LEOPOLDSCHLAG. Das Grüne Band gilt mit seinen fast 13.000 Kilometern als längster Biotopverbund der Welt und bietet einer Vielzahl an Pflanzen und Tieren ungestörten Lebensraum. Tatkräftige Unterstützung durch Freiwillige bei den International Green Belt Camps hilft dabei, diese bemerkenswerte Fülle an Naturreichtum nachhaltig zu sichern.  Besondere Naturrefugien Als das Grüne Band Europas wird der Grenzstreifen des ehemaligen Eisernen Vorhanges quer durch Europa bezeichnet. In dieser vom...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Vorne eine Spendertafel, hinten ein Insektenhotel: Beate und Michael Kirchengast, Präsident Johannes Gepp, Vorstandsmitglied Patrick Knappitsch und Geschäftsführer Markus Ehrenpaar (v. r.)
5

Privatschenkung von Biodiversitätsflächen in Eibiswald
Ein großer Gewinn für das „Steirische Naturerbe“

In Haselbach bei Eibiswald leben Beate und Michael Kirchengast. Umgeben von artenreichen Blumenwiesen, einem Streuobsthang, einem Tümpel und naturgemäßen Wäldern. Es ist eine vielfältige Oase für Schmetterlinge, Vögel, Frösche und andere Lebewesen, die sich in dieser Umgebung besonders wohl fühlen. Ganz in der Nähe fließt der Haselbach vorbei. Es ist ein schönes Stück Natur, das Beate und Michael Kirchengast in Haselbach bei Eibiswald ihr Eigen nennen. Und dennoch haben sie sich nun davon...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Josef Fürbass
Florian Brunauer, Obmann der Bezirksbauernkammer.
Aktion 3

Ungeschützte Almen
Wölfe sorgen auch im Tennengau für Aufruhr

Almbauern sehen sich durch den Wolf in Gefahr, die Kritik am Schutzstatus des Wolfs wird lauter. TENNENGAU. Auf die Landwirte, und vor allem auf die Almbauern, kommen herausfordernde Zeiten zu. "Bleibt der der Wolf, stirbt die Alm", zeigt sich Florian Brunauer, Obmann der Bezirksbauernkammer Tennengau überzeugt. "Der Wolf ist für die Landwirtschaft in unserer Region eine Bedrohung. Im Tennengau zählen wir über 1.000 Betriebe, die meisten davon halten Nutztiere. Es geht hier nicht nur um Geld,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Der Naturschutzbund macht auf die Wichtigkeit der Waldrandpflege aufmerksam.

Natur
Weil Waldrandpflege wichtig ist

BEZIRK (red). Wo eine Wiese oder ein Acker an einen bewirtschafteten Wald grenzt, ist meist wenig Spielraum für die Natur. Zur Woche des Waldes von 14. bis 20. Juni weist der Naturschutzbund auf die vielfältigen ökologischen Funktionen strukturreicher Waldränder hin und appelliert an Grundbesitzer*innen, diese Lebensadern zwischen lichtarmen Wäldern und sonnenüberfluteten Feldern zu fördern Wälder bedecken fast die Hälfte der Fläche Österreichs und sind als Lebensraum für rund 12.000 Tier-,...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
"Ungeschützte Schafe und Ziegen stellen für den Wolf eine leichte Beute dar", sagt der Naturschutzbund.
Aktion 3

Wolfs-Debatte
Naturschutzbund für Förderung des Herdenschutzes

Nach den vielen toten und verletzten Schafen in Rauris, appelliert der Naturschutzbund, vorhandene Expertise zu nutzen und Herdenschutz ausreichend zu fördern. RAURIS. Immer mehr tote Schafe wurden in Rauris gemeldet. Die verbliebenen Schafe wurden abgetrieben und befinden sich nun "Herdenschutz-konform" eingezäunt im Tal. Der Naturschutzbund hofft, dass nun etwas Ruhe einkehrt und die Lage mit den vorhandenen Experten eruiert werden kann. Schutz auf Almen möglich Damit die Schafe wieder auf...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Fernglas, Kamera und eine gute Portion Geduld gehören zur Grundausstattung einer erfolgreichen Naturbeobachtung

Naturschutzbund
Beobachtungstipps für die Woche der Artenvielfalt

BEZIRK. Am Donnerstag startet sie wieder: die Woche der Artenvielfalt! Ob Wald, Wiese, Moor oder Gewässer – in all diesen Lebensräumen lässt sich tierische und pflanzliche Vielseitigkeit entdecken. Der Naturschutzbund lädt Groß und Klein zum Artenvielfalts-Contest ein und gibt Tipps für eine gelungene Expedition! Naturbeobachtungen sind ein wichtiges Instrument, um die vielfältige Welt der Tiere und Pflanzen wahrzunehmen und zu verstehen. Damit sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden,...

  • Baden
  • Maria Ecker
Neben spannenden online-Vorträgen und Erlebnissen in der Natur kann man auch etwas gewinnen.

Naturschutzbund lädt ein
Woche der Artenvielfalt

Von 13. bis 24. Mai lädt die Woche der Artenvielfalt zu einem bunten Veranstaltungsprogramm in ganz Österreich. Wer in diesem Zeitraum mit besonders wachsamen Augen durch die Natur spaziert und beim Artenvielfalts-Contest mitmacht, kann tolle Preise gewinnen. SEEWINKEL. Zahlreiche Partnerorganisationen sind an der vom Naturschutzbund organisierten Veranstaltungswoche beteiligt und bieten spannende Exkursionen, Führungen, Onlineveranstaltungen und Webinare, bei denen man die Artenvielfalt...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.