Naturschutzbund OÖ.

Beiträge zum Thema Naturschutzbund OÖ.

Lokales
© Alexander Schneider
3 Bilder

Schüler für das Grüne Band Europa

Schüler aus der Region am Grünen Band haben ein grünes Stoffband als verbindendes Element entlang des Grenzflusses Maltsch gespannt. Der mit einer Drohe aufgenommene Film wird am 21.9.2019 bei unserer Festveranstaltung „30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs" in Leopoldschlag gezeigt. Zu den Infos und zur Anmeldung

  • 17.09.19
Lokales
© Josef Limberger

Anzeige
Rohrweihen Abschuss in OÖ beobachtet

BirdLife Österreich, Naturschutzbund OÖ und WWF Österreich sowie der OÖ Landesjagdverband verurteilen illegale Verfolgung von Greifvögeln auf das Schärfste Suben, Wien, 12.9.2019 – Vergangenen Donnerstag beobachtete ein wachsamer Passant in Suben (OÖ, Bezirk Schärding) den Abschuss einer streng geschützten Rohrweihe. Er stellte den Täter, fotografierte den Tatort und der Naturschutzbund erstattete Anzeige bei der lokalen Polizeibehörde. „Am 5. September um 6.30 Uhr beobachte ich beim...

  • 11.09.19
Lokales
© Naturschutzbund OÖ.

Ehrenamtliche Helfer gesucht
Naturwiesen-Pflege in Kronstorf vom Naturschutzbund

Die Naturschutzbund-Regionalgruppe Unteres Enns- und Sterytal und die Marktgemeinde Kronstorf laden am Samstag, 21.09.2019 ab 09:00 Uhr zu einem Pflegeeinsatz in Kronstorf ein: Kronstorf ist ungewöhnlich reich an Böschungen, auf welchen artenreiche Wiesen erhalten sind. Diese Naturwiesen sind einzigartige Flächen mit vielen seltenen und bedrohten Pflanzenarten wie dem Großen Ehrenpreis. Daraus ergibt sich eine besondere Verantwortung für diesen Naturschatz. Um die größtmögliche...

  • 11.09.19
Lokales
© Harald Pfleger

Naturschutzbund OÖ
Säugetier des Monats September: Der Abendsegler

Mit rund 40 cm Flügelspannweite hat der Abendsegler eine beachtliche Größe, dennoch ist er ein schneller und wendiger Insektenjäger. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h vollbringt der Abendsegler wahre Flugkunststücke. Um zwischen Winter- und Sommerquartier zu wechseln, legt er über 1.000 km weite Flugstrecken zurück. Beim Durchzug auf dem Weg ins Winterquartier ist der Abendsegler, eine unserer größten heimischen Fledermaus-Arten, jetzt vermehrt zu beobachten, deshalb hat ihn der...

  • 06.09.19
  •  1
  •  1
Lokales
Samthummel_Bombus confusus © Walter Wallner

Sensationeller Wiederfund
Samthummel nach Jahrzehnten in OÖ wiederentdeckt!

Die Samthummel, deren letzter Fund aus Oberösterreich aus dem Jahr 1967 datiert, konnte Ende August von den Hummel-Experten des Naturschutzbundes Maria Zacherl, Walter Wallner und Johann Neumayer im Sauwald wieder nachgewiesen werden. Ebenso konnte die Grubenhummel, eine ebenfalls sehr seltene Hummelart, aufgefunden werden. Durch die intensive Wiesenbewirtschaftung mit einer großflächigen gleichzeitigen Mahd erleiden bis spät in den Herbst fliegende Hummelarten einen eklatanten...

  • 06.09.19
Lokales
© Heidi Kurz

Geplanter Bau eines Kunstrasenplatzes

Die Gemeinde Natternbach plant einen Kunstrasenplatz – Stellungnahme des Naturschutzbundes!In der Europäischen Union wird derzeit über ein Verbot von Mikroplastik diskutiert. Das geplante Verbot, das ab 2022 in Kraft treten soll, betrifft auch das Granulat, das für Kunstrasenplätze verwendet wird. Und in Ihrer Gemeinde soll ein solcher Platz neu errichtet werden? Als Mikroplastik werden kleinste Plastikpartikel und -fasern bezeichnet, die in Länge, Breite und Durchmesser zwischen wenigen...

  • 03.09.19
Lokales

Praxistag "Schaugärten wild und bunt"

Seit fünfzehn Jahren werden zahlreiche Schaugärten mit heimischen Wildpflanzen gestaltet, so auch bei der Landesgartenschau in Schlägl, wo in mehreren Bereichen REWISA-zertifizierte Pflanzen zum Einsatz kamen. Mit dem „Patchworkgarten“ wurde ein eigener Themengarten als Gemeinschaftsprojekt der REWISA-Fachbetriebe für naturnahes Grün errichtet. Besichtigen Sie diese Flächen gemeinsam mit den verantwortlichen ExpertInnen, hören Sie in Impulsreferaten über Erfahrungen mit diesen und anderen...

  • 03.09.19
Lokales
© Josef Limberger

Schöner Wohnen für Familie Weißstorch

Der Weißstorch gilt als Glücksbringer und Überbringer von Babys. In Oberösterreich ist der großer Schreitvogel mit den roten Stelzbeinen und dem langem Schnabel ein seltener Brutvogel: Im Vorjahr haben nur noch fünf Paare in Oberösterreich gebrütet, sieben Jungstörche sind flügge geworden. Vor allem der Verlust an geeigneten Lebensräumen wie nahrungsreichen Feuchtwiesen machen Meister Adebar zu schaffen. Aber auch geeignete Brutplätze sind rar. Im Gegensatz zu seinem scheuen Verwandten, dem...

  • 02.09.19
Lokales
© Gerhard Nussbaumer

Naturschutzarbeiten am Grünberg

Im August 2019 haben umweltbewusste Mitglieder der Naturschutzbund-Ortsgruppe Frankenburg im Naturschutzgebiet Grünberg stark wuchernde Pflanzen wie Adlerfarn, Faulbaum und Brombeere entfernt. Dabei wurden sie von Mitgliedern des Naturschutzbundes aus anderen Gegenden Oberösterreichs unterstützt. Seit dem Kauf durch den Naturschutzbund werden dieser Fläche durch regelmäßige Pflegemaßnahmen Nährstoffe entzogen, um seltene Pflanzen zu fördern, die auf den ursprünglich sehr nährstoffarmen Boden...

  • 02.09.19
  •  1
Lokales
© Roger Jagersberger

Veranstaltung "Natur nah"

Die Naturschutzbund-Bezirksgruppe Freistadt und OTELO Neumarkt im Mühlkreis laden am Freitag, 30.08.2019 um 20:30 Uhr im Rahmen der Fotoschau "Natur.nah" zum Staunen über die Schönheit der heimischen Natur ein. Gezeigt werden beeindruckende Fotos von Pflanzen, Tiere und Landschaften aus Österreich der passionierten Naturfotografen Christine Weiermann und Roger Jagersberger. Veranstaltungsort: Bretterbühne, Marktplatz, 4212 Neumarkt im Mühlkreis Bei Schlechtwetter: Gasthaus Reisinger,...

  • 23.08.19
Lokales
© Alexander Schneider

Festveranstaltung am 21.9.2019 am Grünen Band

Für das Grüne Band in Bewegung setzenUnter dem Motto „Move4GreenBelt – Naturerlebnis Grünes Band“ laden wir anlässlich des 30-jährigen Gedenkens an den Fall des Eisernen Vorhangs am 21. September 2019, dem internationalen Green-Belt-Day, an das Grüne Band Europa in Leopoldschlag ein. Ab Mittag sind geführte Wanderungen sowie ein Besuch der Kirche, die aus dem Jahr 1384 stammt, in Zettwing/Tschechien geplant, abends steht nach Vorträgen ein gemütlicher Abschluss in Leopoldschlag auf dem...

  • 14.08.19
Lokales
Krötenexperte Franz Huebauer.
8 Bilder

Linza G'schichten
Ein Herz für Wechselkröten

Krötenexperte und Naturfreund Franz Huebauer hat mit der StadtRundschau Linz bei einem Rundgang im Industriegebiet über Tierbegegnungen, Verhaltensforschung und Naturschutz gesprochen. LINZ. Nach einer langen Beobachtungsnacht trifft sich Krötenexperte und Naturfreund Franz Huebauer mit der StadtRundschau zum Gespräch. Im Hintergrund hört man das Pfeifen einer nahe gelegenen Industrieanlage und den Lärm von LKWs. Nahe kommen wir den Wechselkröten aber nicht, denn um die seltene Art nicht zu...

  • 07.08.19
  •  1
  •  2
Lokales
Haselmaus © Apodemus OG

Naturbeobachter-Treffen am 30.8. bis 1.9.2019

Einmal eine Haselmaus aus der Nähe sehen, bei einem Fledermausnetzfang dabei sein oder mehr über den Einsatz von Spürhunden im Naturschutz erfahren? Dies alles bietet das Naturbeobachtung.at-Treffen vom Naturschutzbund, dem Biologiezentrum und weiteren Partnern im Europaschutzgebiet Oberes Donautal von 30. August bis 1. September 2019. In Oberösterreich leben 79 Säugetierarten, manche davon, wie Igel, Reh oder Eichhörnchen, bekommt man relativ leicht zu Gesicht. Bei anderen, wie...

  • 05.08.19
  •  1
Lokales
© Naturschutzbund OÖ.

Fotowettbewerb „Das Grüne Band Europa und ich“ – Mitmachen und Gewinnen!

Besuchen Sie das Grüne Band Europas in Oberösterreich und schicken Sie uns ein Foto von Ihnen am Grünen Band als Ausdruck der Verbundenheit von Natur und Mensch. Das Motto „Das Grüne Band Europa" bietet viel Spielraum für Kreativität. Es lohnt sich auf Entdeckungsreise zu gehen und die einmalige Landschaft entlang des ehemaligen Todesstreifens festzuhalten. Wir suchen Eure tollsten Motive, die ihr mit der Kamera eingefangen habt. Die besten Fotos werden im Informativ (Mitgliederzeitung des...

  • 02.08.19
Lokales
Heller Wiesenknopf Ameisenbläuling © Josef Limberger

Falter
Ein blaues Wunder erleben! - Artenschutztipp des Naturschutzbundes

Sie sind Kinder des Sommers, an heißen Tagen kann man sie an geeigneten Standorten wie Feucht-, Mager- und Trockenwiesen noch in beträchtlicher Anzahl entdecken. Wie kleine blaue Edelsteine flattern die Falter aus der Familie der Bläulinge über die Wiesen. Doch nicht alle Bläulinge sind tatsächlich blau. Von den 54 heimischen Arten gibt es auch Vertreter mit bräunlichen, orangen oder gefleckten Flügeln. Den blau gefärbten Flügeloberseiten der Männchen vieler Arten verdankt die Familie jedoch...

  • 16.07.19
Lokales
© Josef Limberger

Stadtbrache – Wildnis findet Stadt

Stadtbrachen sind ungenutzte Flächen inmitten des Häusermeers, die der Natur und dem Menschen Freiräume sowie Tieren und Pflanzen ein Zuhause bieten. Der Naturschutzbund Oberösterreich widmet sich diesem wichtigen Lebensraum in der Stadt und plädiert für mehr städtische Grünflächen, die ohne Nutzung, Pflege, Düngung, Pestizide, Laubbläser und Bewässerung auskommen. In der Landwirtschaft bezeichnet die Brache ein Feld, welches für eine gewisse Zeit nicht bepflanzt wird, um die...

  • 14.06.19
  •  1
Lokales
© Martha Gschwandtner
4 Bilder

Naturraum Almen - Artenvielfalt im Herzen des Salzkammergutes

Die Almwirtschaft prägt den Natur- und Kulturraum des Salzkammergutes seit Jahrhunderten. Traditionelle Almbewirtschaftung schafft dabei durch extensive Nutzung vielfältige und kleinstrukturierte Lebensräume mit hoher Biodiversität. Durch die zunehmende Nutzungsintensivierung in den Tallagen und dem Verlust geeigneter Lebensräume, bekommen Almflächen, besonders in mittleren Höhenlagen, eine zunehmende Bedeutung für die Erhaltung der Artenvielfalt. Im Fokus des Leader-Projektes...

  • 12.06.19
  •  1
Lokales
© Josef Limberger

Zwei Tage für die Artenvielfalt

Mehr als fünfundzwanzig Biologen aus den verschiedenen Fachbereichen erforschten Anfang Juni im Rahmen der "Tage der Artenvielfalt" vom Naturschutzbund OÖ. und dem Biologiezentrum Linz des OÖ. Landesmuseums zwei Tage lang die Vielfalt der heimischen Natur rund um den Mühlbergerhof bei Grein. Ob Insekten, Vögel, Fledermäuse, Pilze, Flechten oder Pflanzen - alles wurde akribisch untersucht und erhoben. Innerhalb weniger Stunden wurden so alleine über 150 Pflanzenarten und ebenso viele...

  • 06.06.19
Lokales
© Josef Limberger

Die Waldspitzmaus

Die Säugetiere Oberösterreichs erleben und erheben Die Waldspitzmaus lebt bevorzugt in feucht-kühlen Lebensräumen mit dichter Vegetation. Aufgrund ihres hohen Energieverbrauchs, der 80 – 90 % ihres Körpergewichtes beträgt, ist sie fast ständig, tags wie nachts, ober- und unterirdisch auf der Suche nach Regenwürmern, Schnecken, Insekten und anderen Beutetieren. Außerdem ist das nur wenige Gramm schwere Energiebündel eine gute Schwimmerin und jagt selbst im Wasser lebende Insektenlarven, weiß...

  • 04.06.19
Politik
Professor Johannes Gepp, Präsident des Naturschutzbundes Steiermark, hat ein kritisches Auge auf die Wasserkraft geworfen.		   Foto: KK

MURTAL
Es ist eigentlich schon fünf nach zwölf

Johannes Gepp, Präsident des Naturschutzbundes Steiermark, fordert sofortigen Schutz der letzten Fließgewässer und Augebiete. Geld regiert die Welt! „Für die Wirtschaft wird leider alles geopfert“, so die Kern-Aussage von Prof. Univ.-Doz. Johannes Gepp, dem Präsidenten des Naturschutzbundes Steiermark, Vizepräsidenten des österreichischen Naturschutzbundes und Leiter des Institutes für Naturschutz und Landschafts-Ökologie. Er warnt davor, die bereits deutlich sichtbaren negativen Zeichen im...

  • 24.05.19
  •  1
Lokales

Naturschutzbund und Bürgerinitiative Lebendiger Kamp laden zum Tag der Artenvielfalt im Kamptal

... am 18. Mai 2019. Ökosystemkrise und Massenartensterben: Naturschutzverbände, Bürgerinitiative und Wissenschaftler fördern das Naturschutz-BewußtseinDer Weltbiodiversitätsrat hat am 6. Mai 2019 einen alarmierenden Bericht veröffentlicht. Demnach sind eine Million Arten (von insgesamt 8 Millionen) vom Aussterben bedroht. Drei Viertel der Naturräume auf den Kontinenten wurden vom Menschen bereits stark verändert, besonders in Europa. Die Tendenz ist nahezu überall negativ. Aber noch ist es...

  • 18.05.19
Lokales
© Heidi Kurz

Mähroboter – lautloser Killer im eigenen Garten

Mähroboter sorgen in immer mehr Gärten für einen kurz geschorenen Rasen. So leise und bequem sie für die Gartenbesitzer auch sind: Sie können Igeln und anderen kleinen Tieren zum Verhängnis werden – die Artenvielfalt ist gefährdet! Der Naturschutzbund bittet daher, auf diese elektronischen Gartenhelfer zu verzichten. In den Gebrauchsanweisungen findet sich regelmäßig der Hinweis, dass die automatisierten Mähroboter nicht unbeaufsichtigt im Beisein von Kindern und Haustieren arbeiten dürfen....

  • 16.05.19
  •  5
Lokales
© Robert Gattringer

Naturschutz
Nachwuchs für den Klapperstorch

Der Weißstorch gilt als Glücksbringer, Frühlingsbote und Überbringer von Babys. In Oberösterreich ist der große Schreitvogel mit den roten Stelzbeinen und dem langen Schnabel ein seltener Brutvogel: Im Vorjahr haben nur noch fünf Paare in Oberösterreich gebrütet, sieben Jungstörche sind flügge geworden. Vor allem der Verlust an geeigneten Lebensräumen wie nahrungsreiche Feuchtwiesen machen Meister Adebar zu schaffen. In Saxen sind Anfang Mai die ersten vier Storchenjungen in diesem Jahr...

  • 08.05.19
  •  1
Lokales
© Josef Limberger

Die Täuscherin

Diese Pelzige Hummel-Schwebfliege (Volucella bombylans) betreibt Mimikry. Sie täuscht das Aussehen einer Hummel vor. Ihr Lebensraum sind Wiesen und Waldränder, wo sie bevorzugt auf blauen Blüten zu finden ist. Meist findet man sie auf Blättern sitzend vor. Die Tarnung, sich als Hummel zu "verkleiden" benutzt sie um zur Eiablage ins Innere von Hummelnestern zu gelangen, wo sich die Larven von Abfällen und toter Brut, aber wahrscheinlich auch räuberisch ernähren. Wird die Fliege entdeckt,...

  • 30.04.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.