Luchs

Beiträge zum Thema Luchs

Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und Chefinspektor Othmar Coser.
2

Welttierschutztag 2020
"Österreich ist ein Paradies für Tierquäler"

Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober veranstalteten Landeshauptmann-Stellvertreter und Naturschutzreferent Manfred Haimbuchner (FP) und Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SP) kürzlich Pressekonferenzen. Ihre Themen: Tierquälerei und Artenschutzverbrechen sowie das Tierwohl an sich.  OÖ. "Ich sehe eine besondere Verantwortung der Politiker, auf den Artenschutz zu achten", sagt Haimbuchner in Anbetracht der jüngsten Vorkommnisse im Land bezüglich Tierquälerei und...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Sonja Gollenz, Tierpflegerin im Wildpark “Wilder Berg”, Michael Tritscher und Peter Höflehner, Gründer der Wander-App SummitLynx

Gründer der App "SummitLynx" übernehmen Tierpatenschaft am Wilden Berg

Die Luchse am Wilden Berg in Mautern haben seit Kurzem einen neuen Paten. Die Wander-App SummitLynx unterstützt den Wildpark mit einer Tierpatenschaft und leistet somit einen Beitrag zur Versorgung und Pflege der Tiere sowie auch zur Fortführung der Zucht. „Die Patenschaft für die Luchsfamilie zu übernehmen war für uns naheliegend. Einerseits haben wir als Wander-App einen engen Bezug zur Natur und auch zur Tierwelt, weswegen uns deren Schutz und Erhalt äußerst wichtig ist. Andererseits...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Im TDZ Ennstal: Schönleitner, Krismer, Buchmayr, Hirz (v. l.).

Gemeinsames Luchs-Ziel
Schulterschluss der Grünen OÖ, NÖ und Steiermark

„Seit mittlerweile fünf Jahren fehlt bei uns ein nachweisbarer Luchsnachwuchs. Ohne Jungtiere kann die Luchspopulation nicht aufgebaut werden und damit ist die Ansiedlung für den Luchs massiv gefährdet. Der Luchs kennt keine Grenzen. Vor diesem Hintergrund müssen wir auf breiter Basis und Bundesländer-übergreifend tätig werden“, betonen die Grünen OÖ, NÖ und Stmk in einer gemeinsamen Pressekonferenz im Besucherzentrum des Nationalparks Kalkalpen in Reichraming vergangene Woche. REICHRAMING....

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer

Hoffnung auf Nachwuchs
"Der Luchs muss eine Zukunft in unserer Heimat haben"

Der Erhalt der Luchspopulation im Bereich des Nationalpark Kalkalpen ist ein ambitioniertes Vorhaben, das von vielen Faktoren abhängig ist. MOLLN, BEZIRK KIRCHDORF. Intensive Bemühungen, wie die Aussetzung von weiteren Tieren zur Bestandsstützung in der Vergangenheit, haben bisher nicht zum erwünschten Ergebnis geführt, da der erhoffte Nachwuchs in den vergangenen Jahren ausblieb oder nach vereinzelten Sichtungen wieder spurlos verschwand. Die genauen Umstände für das Ausbleiben des...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

NATURSCHAUSPIEL
Auf den Spuren von Luchs und Wolf

ST. OSWALD. In Kooperation mit der Initiative "Naturschauspiel" ermöglicht die OÖ Kinderwelt diesen Sommer aufregende und spielerische Naturerlebnisse für Kinder in allen Landesteilen Oberösterreichs. Unter dem Titel „Rückkehr in die Wildnis“ findet eines dieser Naturschauspiele am Samstag, 22. August, in St. Oswald bei Freistadt statt. Es dauert von 13 bis 16.30 Uhr, Treffpunkt ist in Untermarreith 1.  Die Teilnehmer durchstreifen mit erfahrenen Naturvermittlern den Lebensraum von Wolf und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Landesbeauftragter Martin Janovsky: "Es gibt in Sachen Wolf keine einfachen Lösungen. Man kann nicht einfach einen Zaum rund um Tirol oder den Bezirk Landeck bauen."
9

Rückkehr des Wolfs
Janovsky: "Können den Bezirk Landeck nicht einzäunen"

KAPPL (otko). Das "Forum Gemeinwohl Paznaun" lud zur Informationsveranstaltung zum aktuellen Thema "Große Beutegreifer in Österreich und Tirol". Als Referenten konnten die Fachleute Martin Janovsky und Josef Gitterle gewonnen werden. Sachliche und fachliche Information Der Infoabend zum Thema "Große Beutegreifer in Österreich und Tirol" am 7. Juli  im Dorfzentrum Kappl wurde vom neu gegründeten "Forum Gemeinwohl Paznaun" organisiert. "Es geht bei der heutigen Veranstaltung nicht darum,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wolf, Bär und Luchs: Das "Forum Gemeinwohl Paznaun" lädt am 7. Juli (19 bis 21 Uhr) zur Informationsveranstaltung ins Kappler Dorfzentrum (CaféPer du).
2

Infoveranstaltung in Kappl
Bär, Wolf und Luchs – große Beutegreifer in der Region Tiroler Oberland

KAPPL. Das "Forum Gemeinwohl Paznaun" lädt am 7. Juli (19 bis 21 Uhr) zur Informationsveranstaltung ins Kappler Dorfzentrum (Café Per du).  Experten referieren Am Dienstag, 7. Juli 2020, findet eine Informationsveranstaltung zum Thema: “Große Beutegreifer in Österreich und Tirol“ statt. Veranstaltet wird der Vortrag der beiden Referenten Dr. Martin Janovsky, Landesbeauftragter für große Beutegreifer und DI Josef Gitterle, Landesbeauftragter für Herdenschutz durch das neu gegründete Forum...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Neugierig blickt der junge Luchs vom Hochstand in der Nähe des Tanner Moors.
3 1 2

FAUNA
Liebenauer Jäger gelingt Luchs-Schnappschuss

LIEBENAU. Selbst Thomas Engleder, seit 20 Jahren Luchsbeauftragter im Mühlviertel, ist beeindruckt von dem Foto, das ein Liebenauer Jäger kürzlich in seinem Revier in der Nähe des Tanner Moors gemacht hat. Es zeigt einen jungen Luchs, der frech vom Hochstand schaut. "Bisher kannte ich solche Fotos nur aus Deutschland", sagt Engleder. "Das ist jetzt meines Wissens das erste Bild aus dem Mühlviertel, das einen Luchs in einer derartigen Position zeigt." Es spreche für den Jäger, der den Hochstand...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Jetzt geht das Kleine bereits auf Erkundungstour durch das große Waldgehege.
Video 4

Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn
Das Luchs-Baby ist jetzt erstmals zu sehen (mit Video)

Die Eurasischen Luchse im Tiergarten Schönbrunn haben Nachwuchs: Am 27. Mai ist ein Jungtier zur Welt gekommen. Nun ist es erstmals für Besucher zu sehen. HIETZING. „Bei der Geburt wiegt ein Luchs-Jungtier etwa 300 Gramm und ist blind. Nach zwei Wochen öffnet es die Augen. Die Mutter hat ihren Nachwuchs in der ersten Zeit gut geschützt in einer Hütte großgezogen“, erklärt Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck. Jetzt geht das Kleine bereits auf Erkundungstour durch das große...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Hierzulande ein seltenes Bild: Eine Luchsmutter mit Jungtier.
1 4

WWF und Naturschutzbund warnen
Luchs in Österreich ist vom Aussterben bedroht

Maximal 39 heimische Luchse machen derzeit wenig Hoffnung auf Arterhalt. In den nächsten Jahren könnten die Tiere gänzlich in Österreich verschwinden. ÖSTERREICH. Die Naturschutzorganisationen WWF Österreich und der Naturschutzbund Österreich warnen vor einer Zukunft ohne Europas größter Katzenart in Österreich. Obwohl seit den 1970ern die einst ausgerotteten Luchse erfolgreich wiederangesiedelt wurden, stagniert ihre Zahl derzeit auf sehr niedrigem Niveau. Denn maximal 39 heimische Tiere...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Luchse im Alpenzoo: Nach der Geburt wird erstmal viel gefüttert und gekuschelt.
1 2

Luchse
Süßer Nachwuchs im Alpenzoo

Am Muttertag gab es eine freudige Überraschung im Alpenzoo. Luchsdame „Elli“, die seit letztem Jahr zusammen mit dem Männchen „Albert“ im Alpenzoo lebt, ist das erste Mal Mutter geworden.  INNSBRUCK. Zoodirektor Dr. André Stadler: „Unsere Tierpfleger haben schon geahnt, dass es Nachwuchs geben könnte. Obwohl Elli noch jung und unerfahren ist, sorgt sie sich rührend um ihren Nachwuchs. Meist liegt das Weibchen mit dem Babyluchs auf der Plattform. Sie hat aber auch jederzeit die Möglichkeit,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Das Übereinkommen zur Umsetzung des Wildtier-Managements für die Jagdpachtperiode 2021 bis 2030 ist unter Dach und Fach.

Nationalpark Hohe Tauern
Jagdübereinkommen erfolgreich nachjustiert

Nach Kritik des Umweltdachverbandes an neuem Jagdübereinkommen sind, so Landesrätin Sara Schaar (SPÖ), nun alle Unklarheiten ausgeräumt. Eingebunden war auch die Weltnaturschutzunion. KÄRNTEN. Bereits am 20. Februar unterzeichneten Vertreter des Kärntner Nationalparkfonds und der Kärntner Jägerschaft das Übereinkommen zur Umsetzung des Wildtier-Managements für die Jagdpachtperiode 2021 bis 2030. Daraufhin hagelte es Kritik vom Umweltdachverband. Im Wortlaut: „Ein neues Übereinkommen will...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Christoph Walder WWF, Anton Larcher Jägerverband, Andreas Jedinger Naturschutzbund.

Wilderer
Allianz gegen Wildtierkriminalität

TIROL. In diesem Jahr gab es diverse Fälle von Wildtierkriminalität in Tirol. Dagegen möchte der WWF, der Tiroler Jägerverband und der Naturschutzbund vorgehen. Gemeinsam gründen die Organisationen eine Allianz gegen Wildtierkriminalität in Tirol. Illegale Verfolgung geschützter Arten ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt, kritisiert man.  Aufklärung und rechtliche Ahndung gefordertZusammen wollen die Organisationen jegliche Form von Wilderei nicht mehr zulassen und wenn sie doch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Chance, die scheue Waldkatze zu Gesicht zu bekommen, ist auf dem "Luchs-Trail" gering, aber alles ist bekanntlich möglich.

Besuch bei Fuchs und Luchs

Wer neben einer Wanderung auch ein Abenteuer und etwas ganz Besonderes erleben möchte, dem sei der "Luchs-Trail" ans Herz gelegt. Das "Leader"-geförderte Projekt (Gesamtkosten 44.936 Euro, davon 8.987 Euro gefördert) des Nationalparks Gesäuse ist ein Weitwanderweg mit 12.000 Höhenmetern und 220 Kilometern Länge. Aktuell gibt es sechs Luchse in diesem Gebiet. Woher man das so genau weiß? Auf sogenannten "Fotofallen" entdeckt man immer wieder auch "Luchs-Selfies". Der Luchs findet hier einen...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
© Heidi Kurz
3

Internationale Luchs-Tagung im Schlossmuseum Linz

Am 11. und 12. Oktober fand im Rahmen des Projektes PRO LUCHS eine international besetzte Luchstagung in Linz, veranstaltet von Naturschutzbund, Land Oberösterreich - Abt. Naturschutz und dem Biologiezentrum, statt. Namhafte Luchs-Expertinnen und -Experten aus Österreich und dem benachbarten Ausland referierten am Freitag im Schlossmuseums über ihre Erfahrungen mit Luchs-Projekten in Oberösterreich / Österreich und auch den angrenzenden Ländern. Am Samstag erfolgte eine Exkursion in den...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Stolz präsentieren die Preisträger Lucia Wögerbauer und Pia Humenberger aus der 1a Klasse der ÖKOLOG NMS Rohrbach ihr Luchs- T-Shirt.
1 4

Kampagne "Pro Luchs"
Schüler der NMS Rohrbach sind Preisträger

ROHRBACH-BERG (hed). Stolz präsentieren Lucia Wögerbauer und Pia Humenberger aus der 1a-Klasse der Ökolog-NMS Rohrbach ihr Luchs-T-Shirt. Ihr Gemeinschaftsbild mit dem Titel "Luchsweibchen mit Jungen" wurde kürzlich beim oberösterreichweiten Zeichenwettbewerb im Zusammenhang mit der Schutzkampagne "Pro Luchs", einem Akzeptanzprojekt des Naturschutzbundes Oberösterreich in Zusammenarbeit mit der Abteilung Naturschutz des Amtes der Oberösterreichischen Landesregierung und weiteren...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
14

Bezirksjägertag 2019
Josef Brandmayr: "Dort, wo es möglich ist, zu überschießen, ja, da schießt's halt drüber"

Bezirksjägermeister Martin Eisschiel wurde einstimmig wiedergewählt, der Abschussplan wurde mehr als erfüllt.  BEZIRK (anh). Weil die Bezirkssporthalle derzeit renoviert wird und später ausschließlich für sportliche Veranstaltung genutzt werden soll, wichen die Jäger heuer für den Bezirksjägertag erstmals ins Centro aus und werden dies künftig wohl noch öfter tun. Bezirksjägermeister Martin Eisschiel, der das Amt seit zwei Jahren ausübt, wurde bei den Wahlen einstimmig für die nächste...

  • Rohrbach
  • Annika Höller

Neue Luchsdame
Zuwachs im Alpenzoo

Seit Mitte Jänner wohnt die fast 2jährige Luchsdame aus dem Newquay Zoo in England im Innsbrucker Alpenzoo. Nachdem sie sich zunächst im Innengehege eingewöhnt hatte, fühlt sie sich nun mit ihrem neuen Partner auf der Außenanlage sichtlich wohl. Schnell hat sie sich eingelebt: Ihr neuer Lieblingsplatz ist in den oberen Ästen der großen Fichte, die bislang Luchskater Albert für sich in Anspruch nahm. Hoffentlich vertragen sich die beiden Luchse gut, denn: „Mit ein bisschen Glück, können wir...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Beutegreifer-Behandlung (Wolf, Luchs, Bär) wird in Zukunft von allen Bundesländern gemeinsam koordiniert.

Österreichzentrum "Wolf, Luchs, Bär"
Salzburg ist Vorbild im Wolfsmanagement

SALZBURG, ÖSTERREICH. Maßnahmen zu Beutegreifern, wie Wolf, Luchs und Bär, werden in Zukunft von Bund und Ländern gemeinsam koordiniert. Dafür zuständig wird das "Österreichzentrum Wolf, Luchs, Bär". Diese Arbeitsgruppe wird vom Land Salzburg geleitet, das als Vorbild im Wolfsmanagement gilt. "Nur Lösungen mit Augenmaß, die mit der betroffenen ländlichen Bevölkerung gemeinsam erarbeitet werden, können langfristig funktionieren. Artenschutz ohne Einbeziehung der davon betroffenen Menschen ist...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Der Luchsexperte Thomas Engleder aus Haslach war im Rahmen des Biologie-Unterrichts zu Besuch bei den ersten Klassen der ÖKOLOG - Neuen Mittelschule Rohrbach.
2

Wenn der Luchs in den Bio-Unterricht kommt

ROHRBACH-BERG (hed). Der Luchsexperte Thomas Engleder aus Haslach war im Rahmen des Biologie-Unterrichts zu Besuch bei den ersten Klassen der Ökolog Neuen Mittelschule Rohrbach. Er informierte über das Leben, die Verbreitung und die Gefährdung der Luchse im Böhmerwald. Besonderes Highlight für die wissbegierigen Kinder waren das von Engleder mitgebrachte Gebiss eines Luchses und ein Luchsfell, das die Schüler „befühlen“ durften. Die Schüler bedauerten sehr, dass die Tiere auch heute noch...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
© Luchsprojekt Österreich Nordwest, Thomas Engleder

Luchse im Winter: Feuertaufe für die Jungtiere

Die Tage werden zunehmend kürzer, die Nächte länger und kälter. Für viele Wildtiere beginnt nun die härteste Zeit des Jahres. Auch die heimischen Luchse gehen bei Schnee und Eis auf Nahrungssuche. Besonders die Jungluchse tun sich bei der erfolgreichen Jagd noch schwer. Nur eines von vier Jungen überlebt seinen ersten Winter und die eigenständige Reviersuche danach. Zum Jahresende sind die heranwachsenden Jungtiere fast so groß wie ihre Mutter. Sie unternehmen jetzt erste kleinere Ausflüge...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
© Josef Limberger
1

Meister Pinselohr auf Inspektion

Ein erwachsener Luchs durchstreift ein festes Revier. Männchen nutzen größere Gebiete als Weibchen, weshalb ihre Reviere meist ein, manchmal auch zwei Weibchenreviere einschließen. Regelmäßig werden diese Territorien durchstreift und ihre Grenzen mit stark duftenden Urinmarken gekennzeichnet. Die Größe des Wohngebietes hängt zum einen von der Wilddichte ab und ist zum anderen der Jagdtaktik des Luchses geschuldet. Je nach Wildbestand variieren die Reviergrößen von 50 bis 200 km² bei den...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Wieder vereint: Cleo und Simba

Nach Jagd auf Buchenberg-Luchse: Cleo und Simba wieder vereint

WAIDHOFEN/Y. Seit Ende Juli lief die Suche nach zwei aus dem Tierpark Buchenberg ausgebüxten Luchsen. Eine Luchsmutter und ihr Junges entkamen aus dem Gehege und hielten sich seither rund um den Naturpark Buchenberg auf, wo die Tiere immer wieder von Wanderern gesichtet wurden. Die Jagd beginnt Das Muttertier wagte sich bis in eine Wohnsiedlung vor, was auf die fehlende Fluchtdistanz der Tiere hinwies. Auf Empfehlung von Felix Knauer vom Institut für Wildtierkunde der...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Waidhofen/Ybbs
Luchs "Cleo" wurde eingefangen

WAIDHOFEN/YBBS. Seit Ende Juli läuft die Suche nach zwei aus dem Tierpark Buchenberg ausgebüxten Luchsen. "Eine Luchsmutter und ihr Junges entkamen aus dem Gehege und hielten sich seither im Naturpark Buchenberg auf, wo die Tiere immer wieder von Wanderern gesichtet wurden", heißt es seitens der Stadt Waidhofen. Suche nach dem Luchs Zuletzt wagte sich das Muttertier bis in eine Wohnsiedlung vor, was auf die fehlende Fluchtdistanz der Tiere hinwies. Auf Empfehlung von Felix Knauer vom...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.