14.11.2016, 11:28 Uhr

Familienfahrt endete tödlich

ALLAND. Trauriger Sonntag auf der A21: Ein Deutscher verlor bei Klausen Leopoldsdorf die Kontrolle über sein Auto, das sich überschlag und gegen die Lärmschutzwand prallte. Das mitfahrende 2-jährige Kind konnte durch Ersthelfer befreit werden, die Beifahrerin - Gattin des Lenkers - erlitt tödliche Verletzungen. Für die Bergemaßnahmen musste die A21 Richtung Wien zwei Stunden gesperrt werden. Es bildete sich im Sonntag-Nachmittagsverkehr ein fünf Kilometer langer Stau.Bezirksfeuerwehrkommandos www.bfkdo-baden.com zu setzen.
Alle Fotos: BFK Baden/Stefan Schneider.
www.bfkdo-baden.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.