Unternehmensgründung im Corona-Jahr
17 mehr Selbstständige in Braunau

"Landluvt mit V ist meine Marke mit Wiedererkennungswert. Mit F kann nämlich jeder", so die Neo-Unternehmerin Diana Weiss.
3Bilder
  • "Landluvt mit V ist meine Marke mit Wiedererkennungswert. Mit F kann nämlich jeder", so die Neo-Unternehmerin Diana Weiss.
  • Foto: Weiss
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Trotz Corona-Krise haben sich im Jahr 2020 einige Unternehmer in die Selbstständigkeit gewagt: Von Jänner bis September wurden 295 Unternehmen bei der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKO) in Braunau angemeldet. 

BEZIRK. "Wir hatten fürs erste Halbjahr 2020 schon ein All-Time-High bei den Neugründungen in unserem Bezirk vermeldet", erzählt Klaus Berer, Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer (WKO) Braunau. Im Vorjahr gab es im Bezirk Braunau 278 Gewerbe-Neugründungen. Trotz Corona-Krise und der damit einhergehenden wirtschaftlichen Einbußen für viele Unternehmer haben sich 2020 von Jänner bis September bereits insgesamt 295 Personen in die Selbstständigkeit gewagt: um 17 mehr als 2019.

Von Handel bis Consulting

"Da sind Anmeldungen als Nebengewerbe sowie auch als Vollbeschäftigungen miteingerechnet", ergänzt Klemens Steidl, Obmann der WKO Braunau. Die meisten Neugründungen, insgesamt 133, gab es in der Branche "Gewerbe und Handwerk". "Inklusive 23 Personenbetreuer", so Steidl. 119 Personen wagten sich in die Selbstständigkeit im Bereich "Handel" und 27 Unternehmen, die sich mit "Information und Consulting" beschäftigen, wurden bei der WKO Braunau angemeldet.

Klaus Berer (l.) und Klemens Steidl (r.) von der WKO Braunau unterstützen bei der Firmengründung.
  • Klaus Berer (l.) und Klemens Steidl (r.) von der WKO Braunau unterstützen bei der Firmengründung.
  • Foto: WKO
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Mutig mit "Landluvt"

Eine der "neuen" Selbstständigen ist die Mattighofnerin Diana Weiss. Mit 1. Oktober hat sie ihr Unternehmen "Landluvt" als Nebengewerbe angemeldet. "Landluvt mit V ist meine Marke mit Wiedererkennungswert. Mit F kann nämlich jeder", lacht Weiss. In ihrem Unternehmen kreiert sie Parfüms, individuell auf den jeweiligen Träger abgestimmt. "Die Düfte werden aus ätherischen Ölen von höchster Qualität hergestellt. Die Rohstoffe werden in Fairtrade- und so weit wie möglich in Bioqualität bezogen", erzählt die Mattighofnerin. Auch bei der Verpackung der Produkte legt sie Wert auf umweltfreundliche Materialien: "Die Bügelverschlussflasche kann mittels Recyclingetikett zurückgeschickt werden. Die Verpackung basiert auf einem ausgeklügelten Zero-Waste-Konzept. Von der coolen Dose bis zum Bio-Leinentuch und der Schafwolle. Alles wiederverwertbar."

"Landluvt mit V ist meine Marke mit Wiedererkennungswert. Mit F kann nämlich jeder", so die Neo-Unternehmerin Diana Weiss.
  • "Landluvt mit V ist meine Marke mit Wiedererkennungswert. Mit F kann nämlich jeder", so die Neo-Unternehmerin Diana Weiss.
  • Foto: Weiss
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Früh übt sich

"Die Affinität zu Düften entwickelte ich in meiner frühen Kindheit: Damals sammelte ich allerlei Gratis-Duftproben aus Parfümerien und kochte eigene Kräuter-Blumen-Wässerchen", erinnert sich die Unternehmerin. "Ich war beruflich zwölf Jahre lang im Einkauf eines Gewürzhändlers tätig. Da bekommt man natürlich sensorisch jede Menge an Material präsentiert", so Weiss. Anfang 2019 entstand die Idee, das Hobby und die Fähigkeit zum Beruf zu machen, 2020 folgte die Firmengründung. "Mit 37 ist Frau angeblich im perfekten Alter für die Gründung, hab ich mal gehört. Dieser Satz hat etwas ausgelöst. Ich dachte mir, dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt ist!", erzählt die Landluvt-Gründerin.

Kommentar: Mit viel Mut durch's Corona-Jahr

Das Corona-Jahr hat uns allen bisher viel abverlangt: Sei es die Mehrfachbelastung durch Homeoffice und Homeschooling, Existenzängste oder Sorgen um die Liebsten. Das Jahr hatte es bisher in sich. Für einige Braunauer – 295, um genau zu sein – schien aber genau diese herausfordernde Zeit perfekt, um einen großen Schritt zu gehen: jenen in die Selbstständigkeit. Manchen mag diese Entscheidung mutig, manchen zu gewagt erscheinen. Eines allerdings zeigen diese Unternehmer: Sie haben dieses verflixte Corona-Jahr für sich genutzt und können ihm wohl rückblickend etwas Positives abgewinnen. In knapp einem Monat ist 2020 zu Ende und 2021 kann es nur besser machen. Trotz aller Herausforderungen der letzten zehn Monate: Wir alle haben Dinge geschafft, die wir wohl ohne Corona nicht für möglich gehalten hätten. Und haben somit alle Mut bewiesen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen