Personen- und Gepäckkontrollen
Neue Sicherheitsmaßnahme an der Bezirkshauptmannschaft Braunau

Die Umbauarbeiten werden noch bis Anfang 2020 andauern.
2Bilder

BRAUNAU (tv). In der Zeit von Anfang April bis Mitte Oktober diesen Jahres wurde an der Bezirkshauptmannschaft (BH) Braunau eine neue Sicherheitsmaßnahme getestet. Es erfolgten Personen- und Gepäckkontrollen am Eingang des Amtsgebäudes, um die Mitnahme von gefährlichen Gegenständen und Waffen zu verhindern und somit Kunden und Bedienstete gleichermaßen zu schützen.

Umbau des Eingangsbereiches

Nach der erfolgreichen Testphase befindet sich nun der vordere Eingangsbereich im Umbau für den Fix- und Echtbetrieb der Sicherheitsschleuse. Die Arbeiten werden nach einer circa dreimonatigen Bauzeit Anfang des Jahres 2020 beendet werden. Bis dahin ist das Amtsgebäude für Kunden nur über einen provisorisch eingerichteten Seiteneingang links an der Gebäudevorderseite betretbar.

Sicherheitskontrollen

Zu den Öffnungszeiten sind Fachkräfte einer Sicherheitsfirma anwesend, welche Personen- und Gepäckkontrollen durchführen. Bei Bedarf besteht allerdings auch die Möglichkeit Termine außerhalb der Kundenzeiten zu vereinbaren. "Die Kontrollen erfolgen unter anderem mittels Metalldetektoren, Gepäckröntgengeräten und auch durch Abtasten. Dadurch soll verhindert werden, dass gefährliche Gegenstände in das Amtsgebäude gelangen“, berichtet Klaus Willinger, Sicherheitsbeauftragter der BH Braunau. Grundsätzlich dürfen Waffen aller Art, Spreng- und Brandstoffe, Betäubungsgeräte, gewisse Spraydosen, Glasflaschen und andere möglicherweise gefährliche Artikel, wie Messer oder Äxte nicht in das Amtsgebäude mitgeführt werden.

Bisherige Erfahrungen

Während der knapp sechsmonatigen Testphase wurden etwa 35.000 Personen kontrolliert und dabei knapp 800 Messer, 500 Pfeffersprays und 650 andere potentiell gefährliche Gegenstände sichergestellt. Allerdings wurden laut Willinger bisher keine Objekte in Verwahrung genommen, die ihrem Besitzer nach der Erledigung des Amtsgeschäftes nicht wieder ausgehändigt werden konnten. Durch die rasche und effiziente Durchführung der Kontrollen leidet auch die Kundenfreundlichkeit nicht unter den neuen Sicherheitsvorkehrungen an der BH Braunau. "Auch die sehr geringe Zahl an Beschwerden deutet darauf hin, dass in der Bevölkerung das Verständnis überwiegt und auch das Sicherheitsgefühl im Haus gestiegen ist", berichtet Willinger.

Die Umbauarbeiten werden noch bis Anfang 2020 andauern.
"Die Kontrollen erfolgen unter anderem mittels Metalldetektoren, Gepäckröntgengeräten und auch durch Abtasten“, berichtet Klaus Willinger, Sicherheitsbeauftragter der BH Braunau.
Autor:

Bezirksrundschau Braunau aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.