Im Gespräch mit Bürgermeister Gerhard Höflmaier
Pischelsdorf als Dorf für Generationen

Im Mai soll der Generationenpark voraussichtlich eröffnet werden.
2Bilder
  • Im Mai soll der Generationenpark voraussichtlich eröffnet werden.
  • Foto: Bernbacher
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Die längste Rutsche im Bezirk, ein neues Feuerwehrhaus und ein neugestalteter Dorfplatz: Die Gemeinde Pischelsdorf investiert im Jahr 2021 in die Generationen im Ort.

PISCHELSDORF (kat). "Der Generationenpark wurde gemeinsam mit Kindergartenkindern, Schülern und Jugendlichen geplant. Sie durften alle ihre Ideen miteinbringen", erzählt Pischdorfs Bürgermeister Gerhard Höflmaier. Im Mai soll der Park für Jung und Alt eröffnet werden.

Treffpunkt für Pischdorfer

Neben einem Volleyballplatz, Fitnessgeräten zur Förderung der Motorik und einem Trampolin, entstehen außerdem ein Labyrinth und ein Sandspielplatz. Die Hauptattraktion werden aber der Pumptruck und eine Rutsche. "Die längste Rutsche im Bezirk Braunau", freut sich der Bürgermeister.

"Ein Kind wünschte sich eine Rutsche mit Looping. Das konnten  wir leider nicht bieten, dafür hätten wir die längste Rutsche im Angebot", lacht der Familienvater.

Auch die Jugend wird in die Errichtung des Parkes eingebunden: Für die Feuerstelle, die im Park entsteht, fertigen die örtlichen Jugendlichen Baumschirme an. Eine Eröffnung ist vorerst für Mai geplant. "Sofern es dann möglich ist, würden wir gerne die Bewirtung der Feuerwehr Pischelsdorf überlassen. Ihr großes Fest fiel im Vorjahr coronabedingt ja leider aus – somit könnten sie die Vereinskasse trotzdem etwas aufbessern", erzählt Höflmaier.

Seit 2020 leitet Gerhard Höflmaier die Geschicke in der Gemeinde.
  • Seit 2020 leitet Gerhard Höflmaier die Geschicke in der Gemeinde.
  • Foto: Bernbacher
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Investition in Vereine

In den folgenden Jahren wird in die Neuerrichtung, beziehungsweise die Renovierung der beiden örtlichen Feuerwehrhäuser der FF Wagenham sowie der FF Pischelsdorf investiert. "Die Feuerwehr Wagenham bekommt ein neues Feuerwehrhaus. Es wird im Industriegebiet neu errichtet und soll in den nächsten beiden Jahren entstehen", erzählt der Bürgermeister. Die Kameraden seien dafür recht dankbar – das bestehende Haus verfügt etwa über keine Sanitäranlagen. Die zweite Feuerwehr im Ort, die FF Pischelsdorf, darf sich über ein renoviertes FF-Haus freuen. Geplant ist die Fertigstellung zirka für 2028. "Eine Kostenschätzung für die beiden Projekte liegt derzeit noch nicht vor", weiß der politische Gemeindechef. Ein weiteres Projekt ist die Errichtung eines Radweges. "Bislang kommt man von Wagenham über Moos mit dem Fahrrad abseits der Landstraße bis nach Stapfing. Wir wollen nun im nächsten Schritt zwischen Stapfing und Engelschärding einen Radweg errichten", erzählt Höflmaier. In Kürze soll mit dem Bau begonnen werden. Der Ortsplatz in Hart wird neu gestaltet. "Wir wollen den Dorfcharakter dort natürlich erhalten. Die Straße wird aber ein wenig abgesenkt und die Ränder mit Steinen eingefasst", weiß der Bürgermeister.

Fakten zu Pischelsdorf

Seit November 2020 leitet Gerhard Höflmaier die politischen Geschicke in der Gemeinde. Er übernahm das Amt von Josef Rehrl. Im Herbst wird er sich erneut der Wahl um das Bürgermeisteramt stellen. Die Gemeinde besteht aus 33 einzelnen Ortschaften. "Wir haben zirka 1.700 Einwohner und dürfen uns über ein moderates Wachstum freuen", betont Höflmaier.

Im Mai soll der Generationenpark voraussichtlich eröffnet werden.
Seit 2020 leitet Gerhard Höflmaier die Geschicke in der Gemeinde.
Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
2 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen