Sechs Meter in die Tiefe gestürzt
Schwerer Arbeitsunfall in Pfaffstätt

Heute Vormittag ereignete sich in Pfaffstätt ein schwerer Unfall, bei dem ein Arbeiter sechs Meter in die Tiefe stürzte. Verletzt wurde dieser ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.

PFAFFSTÄTT. Ein 24-jähriger deutscher Staatsbürger und ein 31-jähriger Kroate aus Deutschland waren am 17. Juni gegen 9 Uhr bei einer Firma in Pfaffstätt mit Montagearbeiten beschäftigt. Dabei entfernten sie im Obergeschoß der Kläranlage einen Gitterboden, um mit einem Seilzug einen Bauteil der Schlammpresse nach oben zu befördern.

Plötzlich stürzte der 24-Jährige durch das Loch, etwa sechs Meter in die Tiefe. Sein Arbeitskollege hörte den Aufprall und verständigte sofort die Rettungskräfte. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 14" ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Mehr Chronik aus dem Bezirk Braunau finden Sie hier.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen