Tierquälerei am Bauernhof – drei Tiere verendet

Im Zuge eines Lokalaugenscheines (Amtstierarzt und BH Braunau) wurden am Gehöft einer 49-Jährigen im Bezirk Braunau schwerwiegende Missstände in der Tierhaltung festgestellt.

Am nicht bewohnten landwirtschaftlichen Anwesen wurden mehrere verendete Tiere vorgefunden. Im Stallgebäude befanden sich ca. 60 Schafe, die vereinzelt stark abgemagert waren. 24 Schweine wurden ohne Futter- und ständiger Wasserversorgung in einer Stallräumlichkeit vorgefunden, deren Boden mit ca. 50 cm Kot- und Strohmist bedeckt war. Weiters war der ständige Wasserzugang für die Eseln, die vor dem Stall gehalten wurden, nicht gewährleistet.

Entgegen der Hundehalteverordnung konnten zwei Schäferhunde angekettet vorgefunden werden, die eine Ziege gerissen hatten, die von einer Umzäunung ausgebrochen war.

Eine Untersuchung der Todesursache der verendeten Tiere – Esel, Schaf und Ziege – wurde vom Amtstierarzt veranlasst. Eine Strafanzeige wegen Tierquälerei wird an die Staatsanwaltschaft Ried erstattet.

Autor:

Petra Höllbacher aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.