Wechselgeldbetrug im Supermarkt – Polizei bittet um Hinweise

Die Frau war in Begleitung eines Kindes, als sie an der Supermarktkasse ihre Geldbörse fallen ließ und so ein Ablenkungsmanöver setzte.
  • Die Frau war in Begleitung eines Kindes, als sie an der Supermarktkasse ihre Geldbörse fallen ließ und so ein Ablenkungsmanöver setzte.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

BURGKIRCHEN. Die unbekannte Täterin, die sich beim Einkauf in Begleitung eines Kindes befand, bezahlte im Supermarkt einen Kleinbetrag in der Höhe von acht Euro mit einem Zehn-Euroschein, einem Hundert-Euroschein und mehreren Euromünzen.
Das gesamte Bargeld legte sie auf dem Kassapult ab. Zeitgleich ließ sie ihre Geldbörse fallen wodurch mehrere Münzen aus der Geldbörse fielen und setzte dabei eine Ablenkungshandlung.

Ablenkungsmanöver – Kassiererin verwirrt

Dabei konnte die unbekannte Frau den zuvor auf das Kassapult gelegten Hundert-Euroschein wieder unbemerkt entnehmen. Da sich die Kassiererin aufgrund der Ablenkung derart verwirren ließ, dachte sie, sie hätte den Geldschein bereits in ihre Kassenlade gesteckt. Sie händigte der Täterin einen weiteren Hundert-Euroschein aus. Eine genauere Täterbeschreibung konnte nicht angegeben werden.

Täterbeschreibung

Die Frau war etwa 30 Jahre alt, dunkle Haare, ca.165 cm groß, das Kind war ein Mädchen im Alter von etwa zehn bis zwölf Jahre. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mauerkirchen, Telefonnummer 059 133 4208.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen