Der Schmollner Pumptrack
MTB-Action ganz ohne Treten

Erst vor wenigen Tagen ist der Pumptrack fertig geworden – und wird, wie man sieht, gut angenommen.
3Bilder
  • Erst vor wenigen Tagen ist der Pumptrack fertig geworden – und wird, wie man sieht, gut angenommen.
  • Foto: Zillner
  • hochgeladen von Petra Höllbacher

Pumpen statt Treten: Im neuen Pumptrack in Maria Schmolln nutzen Biker ihren Körperschwung in den Erdwällen und Steilwandkurven für die maximale Geschwindigkeit.

MARIA SCHMOLLN (höll). Biken ohne Treten. Das geht tatsächlich. Auf einem Pumptrack. Seit wenigen Tag gibt es in Maria Schmolln eine derartige Anlage: "Der Pumptrack ist eine befahrbare Strecke die so konzipiert ist, dass man ohne in die Pedale zu treten und nur durch ‘pumpen‘ des Rades beschleunigt", erklärt Dominik Zillner von der ARGE "MTB Arena Kobernaußerwald" und lacht: "Das hört sich ein bisschen kompliziert an, ist aber nach ein oder zwei Runden auf der Anlage ganz einfach."

Bewegungspark für Kids

Zillner und das ARGE-Team hatten die Idee zur neuen Attraktion: "Wir wollten etwas ganz Neues für die MTB Arena schaffen – so ist der Pumptrack entstanden. Aktuell arbeiten wir noch an einem Bewegungs- und Koordinationspark für Kinder direkt neben dem Track." Zu finden ist die Funanlage beim Sportzentrum in Maria Schmolln. 
Die Kosten für die neue Anlage und die MTB Arena insgesamt liegen bei 140.000 Euro. Finanziert wird das Ganze durch die ARGE und über ein Leader-Projekt. Die ARGE wiederum wurde für dieses Projekt gegründet und besteht aus Vertretern der Gemeinden Maria Schmolln, Treubach, Höhnhart und Saiga Hans. 

Kurse ab dem Frühjahr

Auf dem Pumptrack sind Fahrräder, Inlineskates und Skateboards ebenso willkommen wie Laufräder. "Die Anlage ist quasi für alle nicht motorisierten Fortbewegungsmittel geplant worden und frei sowie kostenlos zugänglich", betont Zillner. Spielregeln gibt es dennoch: "Es besteht Helmpflicht. Fußgänger sind nicht gestattet. Außerdem sollte man den Track ordentlich hinterlassen und Rücksicht auf andere Nutzer nehmen." 
Die Planung für das Projekt war sehr umfangreich. Gebaut war die Anlage dann in vier Tagen. Aktuell entsteht nun der Bewegungspark: "Damit ist uns ein super Gesamtprojekt gelungen", freut sich Zillner. Für die Zukunft hat die ARGE noch einiges geplant: "Vielleicht vergrößern wird die MTB Arena weiter. Was es aber ab dem Frühjahr 2020 geben wird, ist ein Pumptrack-Kurs." 

Alle Informationen zur MTB Arena finden Sie auf kobernausserwald-mtb-arena.at

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen