Trainingscup in vollem Gange

2Bilder

Die Stockschützenmannschaften bereiten sich auf die laufenden Meisterschaften vor. Der Bezirkstrainingscup ist in vollem Gange. Das Finale wird am 28. März ausgetragen.

BEZIRK (penz). Bereits zum fünften Mal findet der Trainingscup der Stockschützen des Bezirks 18 Braunau statt. Er soll unter anderem als Vorbereitung für die laufenden Meisterschaften dienen. "Heuer sind 21 Mannschaften für den Cup angemeldet", freut sich Organisator Michael Nobis von der Stockschützenmannschaft "ESV Pischelsdorf 1". Seit 7. Februar findet jeden Dienstag ein Qualifikationsspiel statt. Nach der ersten Doppelrunde standen jeweils zwei Auf- und Absteiger fest, ebenso nach dem vierten Spieltag. Nun sind die Finalisten bekannt. Am 14. und 21. März wird sich entscheiden, wer ins große Finale am 28. März aufsteigen darf.


Für die Quali-Doppelrunde am 14. und 21. März lauten die Spielgruppen wie folgt:

Gruppe A:
ASKÖ Uttendorf 2
SSV Gilgenverg
ASKÖ St. Georgen 2
ASKÖ Uttendorf 1

Gruppe B:

ASKÖ Braunau
SU Tarsdorf
ESV Mattighofen
ASKÖ St. Georgen 1
ESV Kirchberg 2

Gruppe C:

TSU Handenberg
SU Neukirchen
TSV Feldkirchen 3
USV Auerbach
ESV Kirchberg 1

Gruppe D

ESV Pischelsdorf 1
TSV Feldkirchen 1
UEV Haigermoos 4
UEV Haigermoos 3
ESV Pischelsdorf 2
TSV Feldkirchen 2
Union ESV Lochen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Besonders in Zeiten der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig Regionalität ist. Deswegen ist es besonders heuer wichtig, jene Unternehmen auszuzeichen, die durch Kampfgeist und neue Ideen, das Innviertel und seine Menschen weiterhin stärken.
1 3

Wirtschaftspreis
Der "Innviertler" kürt die starken Unternehmen

Die BezirksRundschau ehrt mit der Wirtschaftskammer OÖ, der Sparkasse OÖ und dem Land OÖ regionale Betriebe mit dem Wirtschaftspreis "Innviertler". INNVIERTEL. Im Innviertel sind zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen beheimatet, die mit viel Engagement, Innovationskraft und Signalwirkung für Tausende Menschen in der Region Arbeitsplätze schaffen. „Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher lassen sich auch von großen Herausforderungen nicht entmutigen, sondern entwickeln gerade in...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen