Naschen für den guten Zweck

2Bilder

BRAUNAU, RIED. Wenn wieder Lebkuchenduft die Re/max Immo Lounges in Braunau, Ried und Mattighofen durchflutet, dann backen die Mitarbeiter der Innviertler Re/max Büros „Knüsperhäuser“ für Licht ins Dunkel. Diese kleinen duftenden Kunstwerke werden dann für den guten Zweck über das Netzwerk vor Ort und über das Internet an spendenfreudige Menschen verkauft.

Heuer erstmals Promi-Knüsperhaus-Designer

Es konnten heuer erstmals drei Promis gewonnen werden, die Ideen für besondere Knüsperhäuser lieferten. Der gebürtige Braunauer Klaus Eberhartinger sagte spontan seine Hilfe zu und steuerte einem handsignierten Lebkuchenhaus-Entwurf bei. Immerhin war er auch vor mehr als zehn Jahren Pate des ersten österreichischen Re/max Ballons. Auch Torhüter der österreichischen Eishockey-Nationalmannschaft, der VSV-Goalie Lukas Herzog und Super-Nowak Puls-4-TV-Star und Top-Kabarettist Reinhard Nowak gaben Proben ihrer Vorstellungsgabe und Zeichenkunst in Form von Bauskizzen. Zwei der drei Promi-Lebkuchenhäuser wurden in der Wochenend-Backwerkstadt von Re/max Innova in Braunau von der Vision zur Realität gebracht. Mit viel Lebkuchen, Zuckerguss und Immobilien-Experten-Fleiß.

Diese handsignierten Originale-Zeichnungen sind auf www.remax.at/knüsperhäuser zu bewundern und zusammen mit den Lebkuchen gewordenen Visionen für den guten Zweck zu ersteigern.

Über 54.000 Euro für Licht ins Dunkel

Das sechste Jahr in Folge legen sich nun Schüler aber auch Re/max Mitarbeiter voller Fleiß und Engagement für Licht ins Dunkel ins Zeug: In den letzten fünf Jahren konnte „Knüsperhäuser für Licht ins Dunkel“ schon über 54.000 Euro für Mitmenschen in Not spenden.

Mitsteigern heißt mithelfe

„Auch Knüsperhäuser sind Häuser, nur eben aus Lebkuchen!“, erklärt Martin Rachbauer, Re/max Innova Geschäftsführer, schmunzelnd. „Wir freuen uns, dass wir als Teil des größter Immobilienvermittlers in Österreichs den tollen Einsatz der Lehrer und Schüler zugunsten von Licht ins Dunkel auch mit unterstützen können und mit den von uns gebauten Promi Häusern diesmal noch ein Tüpfchen drauf setzen können.“

„Der gesamte Kaufpreis kommt ja Licht ins Dunkel zugute. Es ist immer wieder faszinierend, mit welcher Begeisterung die Lehrer und Schüler und auch unsere Mitarbeiter mitmachen, Sie sind ja die Schöpfer und Erbauer und ihnen gebührt der Dank für ihren Einsatz – und heuer natürlich auch den drei Promis. Die Re/max-Organisation macht lediglich, was sie immer macht: sie vermittelt Häuser, diesmal eben individuelle Kunstwerke aus Teig, Zucker, Gewürzen und viel Liebe“, meint Re/max Innova Gründer Christian Haidinger.

Bestellen oder mitsteigern für den guten Zweck

Wer noch ein originelles Weihnachtsgeschenk sucht, oder gerne Weihnachtsstimmung und Lebkuchenduft in sein Heim zaubern will – ein Lebkuchenhaus ist ein ganz heißer Tipp. Denn jedes Haus ist ein Einzelstück und dabei tun Sie auch noch Gutes…
Sehen Sie sich online die einzelnen Lebkuchenhäuser an. Es sind neben den traditionellen Lebkuchen-Bauten auch wieder einige absolute Kreativ-Highlights dabei: Kaufen Sie vor Ort oder bestellen Sie online, steigern Sie mit und unterstützen Sie so Licht ins Dunkel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen