Was sich Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber erwarten

Betriebsbesuch bei der Dräxlmaier Gruppe: Gernot Köck, AK-Präsident Johann Kalliauer, Albert Hochradl, Lieselotte Sporrer, Manuela Linglhofer, Bettina Zauner und Martin Dornauer.
  • Betriebsbesuch bei der Dräxlmaier Gruppe: Gernot Köck, AK-Präsident Johann Kalliauer, Albert Hochradl, Lieselotte Sporrer, Manuela Linglhofer, Bettina Zauner und Martin Dornauer.
  • Foto: AK OÖ
  • hochgeladen von Barbara Ebner

BEZIRK BRAUNAU (ebba). Die Beschäftigten in den Betrieben sind die wichtigsten Leistungsträger der Gesellschaft. „Sie erarbeiten den Wohlstand in unserem Land und sind die mit Abstand größten Steuerzahler. Für ihre Leistungen erwarten sie Respekt und einen wertschätzenden Umgang im Betrieb. Dazu zählen faire Entlohnung, gutes Betriebsklima und transparente Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten“, weiß AK-Präsident Johann Kalliauer.
 
Aus einer aktuellen Studie der Arbeiterkammer Oberösterreich gehen zudem drei Themenfelder hervor, die den Arbeitnehmern besonders wichtig sind: Gesunde Arbeit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie berufliche Aus- und Weiterbildung. „Die Beschäftigten wünschen sich keine weitere Ausdehnung der maximalen Arbeitszeit. Hier gibt es allerdings Unterschiede zwischen Vollzeit- und Teilzeitkräften: Während Vollzeitbeschäftigte eher weniger Stunden arbeiten möchten, wollen viele Teilzeitkräfte ihre Stunden aufstocken“, erklärt Kalliauer.
 
Optionen und Annehmlichkeiten, wie etwa im Homeoffice arbeiten zu können oder ein Diensthandy zu bekommen, werden von manchen Arbeitnehmern durchaus geschätzt, hätten aber auch ihre Schattenseiten, meint der AK-Präsident. Jedenfalls gelte: „Kein Bonus und kein Benefit kann ersetzen, was die Arbeitnehmer am meisten brauchen und verdienen, nämlich Respekt vor ihrer Leistung!“

Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.