.

Erwartungen

Beiträge zum Thema Erwartungen

Bettina Graf, 44 Jahre, betreibt mit ihrem Mann das Restaurant "Zum Burgenländer"
4

Leopoldstadt
Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Das nächste Jahr kann eigentlich nur besser werden. Vier Leopoldstädter verraten, was sie sich für 2021 wünschen. LEOPOLDSTADT. Das vergangene Jahr hat nicht nur den Leopoldstädtern viel aufgebürdet: Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben verändert. Aber wie wird die Zukunft? Die bz hat vier Leopoldstädter nach dem neuen Jahr gefragt – aber nicht nach den Neujahrsvorsätzen, sondern nach den persönlichen Wünschen. Die Antworten waren so unterschiedlich wie die Befragten selbst. Bleibt nur...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sabine Krammer
Monika Erhart, Eigentümerin der "Zuckerltante"
4

Brigittenau
Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Das nächste Jahr kann eigentlich nur besser werden. Vier Brigittenauer verraten, was sie sich für 2021 wünschen. BRIGITTENAU. Das vergangene Jahr hat nicht nur den Brigittenauern viel aufgebürdet: Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben verändert. Aber wie wird die Zukunft? Die bz hat vier Brigittenauer nach dem neuen Jahr gefragt – aber nicht nach den Neujahrsvorsätzen, sondern nach den persönlichen Wünschen. Die Antworten waren so unterschiedlich wie die Befragten selbst. Bleibt nur noch...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Christina Kletter, 49 Jahre, Apothekerin Auge Gottes
4

Alsergrund
Was sind Ihre Erwartungen für das Jahr 2021?

Das nächste Jahr kann eigentlich nur besser werden: Vier Alsergrunder über ihre Sicht auf 2021. Christina Kletter, 49 Jahre, Apothekerin: "Ich erwarte ein baldiges Ende der Pandemie, besonders wenn ein Impfstoff vorhanden ist. Eine Impfpflicht wäre ebenso wünschenswert wie eine umfassende Aufklärung und die Abwendung von Verschwörungstheorien. Diese Informationspflicht und das Nehmen der Angst sehe ich als Aufgabe in meinem Beruf. Die sozialpolitischen Probleme und die wirtschaftlichen Effekte...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Sabine Krammer
Kristina Waxhofer, 48 Jahre, Architektin & Inhaberin wortweit-Verlag
4

Donaustadts Wünsche
Was sind Donaustadts Erwartungen für das Jahr 2021?

Vier Donaustädter und Donaustädterinnen verraten, was das Jahr 2021 für sie bringen wird. DONAUSTADT. 2020 war in vielerlei Hinsicht ein herausforderndes Jahr. Einige Personen sehnen sich 2021 aufgrund der Umstände nach einem Neustart. Vier Donaustädter verraten, wie sie sich das kommende Jahr vorstellen und welche Wünsche sie haben. Zwar sind die Antworten alle sehr unterschiedlich, doch Corona bleibt dennoch ein präsentes Thema. Was sind Ihre Erwartungen an das kommende Jahr? Schreiben Sie...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer

Videos: Tag der offenen Tür

Marius Aigner, 47 Jahre, Angestellter, Obmann-Stellvertreter des Vereins Start-Up
4

Floridsdorfs Wünsche
Das wünschen sich Floridsdorfer für 2021

Vier Floridsdorfer und Floridsdorferinnen verraten, was das Jahr 2021 für sie bringen wird. FLORIDSDORF. 2020 war in vielerlei Hinsicht ein herausforderndes Jahr. Einige Personen sehnen sich 2021 aufgrund der Umstände nach einem Neustart. Vier Floridsdorfer verraten, wie sie sich das kommende Jahr vorstellen und welche Wünsche sie haben. Zwar sind die Antworten alle sehr unterschiedlich, doch Corona bleibt dennoch ein präsentes Thema. Was sind Ihre Erwartungen an das kommende Jahr? Schreiben...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Was wünschen sich die Landstraßer fürs neue Jahr? Die bz hat nachgefragt.
5

bz-Umfrage Landstraße
Das wünsche ich mir für 2021

Das ereignisreiche Jahr 2020 ist vorüber. Vier Landstraßer erzählen der bz ihre Neujahrswünsche. LANDSTRASSE. Wenn wir an das Jahr 2020 denken, werden wir damit wohl vor allem eines assoziieren: die Corona-Pandemie. Viele Einschränkungen und Herausforderungen begleiten uns seit dem Frühjahr. Das Ende dieses Jahres ist also vielfach mit der Hoffnung verbunden, dass wir 2021 wieder zur Normalität zurückkehren können. Die bz hat bei vier Landstraßern nachgefragt, was sie sich für das neue Jahr...

  • Wien
  • Landstraße
  • Sabine Krammer
Viele Dekogegenstände und Geschenkideen gibt es bei Frau Holle.
2

Geschenkekauf
Erwartungen ans Weihnachtsgeschäft

Für den Handel geht die Weihnachtszeit schon jetzt los – es wird dekoriert, beraten und die ersten Geschenke werden verkauft. In Grieskirchen bereiten sich Elektro Muggenhumer und der Bioladen Frau Holle auf das Weihnachtsgeschäft vor. GRIESKIRCHEN. Wie die Kleinsten große Erwartungen an das Christkind haben, so hat der Handel große Erwartungen an das Weihnachtsgeschäft. Der Markt wird vor allem was Technik betrifft, in der vorweihnachtlichen Zeit nur so überflutet, weiß Karlinger Philipp,...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Anne Alber
Für den Handel beginnt jetzt die wichtigste Zeit.
2

Weihnachtsgeschäft 2019
"Die Zeichen stehen gut"

Für viele Handelsbranchen ist die Vorweihnachtszeit die Zeit, wo die stärksten Umsätze gemacht werden. BAD LEONFELDEN (vom). Weihnachten ist für eine Vielzahl der Menschen die schönste Zeit im Jahr. Und es wird auch jede Menge Geld ausgegeben, um die Liebsten zu beschenken. "Weihnachten ist dadurch nach wie vor die umsatzstärkste Zeit für uns im Handel und wir hoffen auch heuer wieder auf ein gutes Weihnachtsgeschäft – die Zeichen dafür stehen auf jeden Fall sehr gut", sagt Isabella Katzmayr...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

"Run" auf Geschenke geht los
Handel freut sich auf Weihnachtseinkäufer

Den meisten Umsatz macht der lokale Handel an den letzten beiden Einkaufssamstagen. BRAUNAU (ebba). „Die Weihnachtseinkäufe erfolgen immer früher“, sagt der neue Shopping-in-Braunau-Obmann Stefan Ammerer. Tendenziell verlagere sich vieles bereits in den November. „Besonders gut Organisierte kaufen schon im Oktober ein.“ Gutscheine sind nach wie vor beliebt. „Wenn man die Region stärken will, empfiehlt sich der Brückenzehner“, appelliert Ammerer, das regionale Gutscheinsystem zu nutzen. Der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Symptome der Überforderung sind vielfältig: Abschottung von der Außenwelt, Demotivation aber auch körperliche Signale können sich bemerkbar machen.

Leistungsdruck steigt
Überforderung im Klassenzimmer: Burn-Out bei Kindern

Wutanfälle, Schlafprobleme und Bauchweh: Burn-Out ist mittlerweile auch in den Kinderzimmern angekommen. Der Leistungsdruck steigt, immer mehr Kinder und Jugendliche fühlen sich „ausgebrannt“. OÖ. Der Begriff Burn-Out wird bei Kindern jedoch nicht verwendet. Bettina Matschnig, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Fachgruppenvertreterin für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Ärztekammer für Oberösterreich spricht in diesem Zusammenhang von Überforderung: „Kinder und Jugendliche...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Betriebsbesuch bei der Dräxlmaier Gruppe: Gernot Köck, AK-Präsident Johann Kalliauer, Albert Hochradl, Lieselotte Sporrer, Manuela Linglhofer, Bettina Zauner und Martin Dornauer.

Was sich Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber erwarten

BEZIRK BRAUNAU (ebba). Die Beschäftigten in den Betrieben sind die wichtigsten Leistungsträger der Gesellschaft. „Sie erarbeiten den Wohlstand in unserem Land und sind die mit Abstand größten Steuerzahler. Für ihre Leistungen erwarten sie Respekt und einen wertschätzenden Umgang im Betrieb. Dazu zählen faire Entlohnung, gutes Betriebsklima und transparente Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten“, weiß AK-Präsident Johann Kalliauer.   Aus einer aktuellen Studie der Arbeiterkammer...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die "Peers" der BHAK Deutschlandsberg haben das "Schlupfhaus" in Graz besucht.

Bildung
HAK Deutschlandsberg zu Besuch um Grazer "Schlupfhaus"

Besuch der "Peers" an der HAK Deutschlandsberg im "Schlupfhaus" Graz DEUTSCHLANDSBERG/GRAZ. Kürzlich bekamen die "Peers" des 3. Jahrgangs an der BHAK Deutschlandsberg die außerordentliche Gelegenheit, einen Einblick in das "Schlupfhaus", der Jugendnotschlafstelle der Caritas Graz, zu bekommen. Eine der Betreuerinnen erklärte zuerst, was das Schlupfhaus überhaupt ist, da viele Menschen sich darunter zuerst nichts vorstellen können. Grundsätzlich bietet das Schlupfhaus eine Anlaufstelle für...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Ramona Siebenhofer will in Schweden aufzeigen.

3 Fragen an ...
Ramona Siebenhofer: "Bei WM zählen nur Medaillen"

KRAKAU. Ramona Siebenhofer zählt nach ihren Abfahrtssiegen in Cortina zum erweiterten Favoritenkreis bei der WM. Die 27-Jährige hat heuer gleich drei Medaillenchancen: Sie wird neben der Abfahrt auch im Super-G und in der Kombination an den Start gehen. MZ: Sind durch Ihre beiden Weltcupsiege in Cortina der Druck und die Erwartungshaltung für die Weltmeisterschaft in Are gestiegen? Ramona Siebenhofer: Ich sehe das nicht als Druck. Es freuen sich so viele Menschen mit mir mit - es gab soviel...

  • Stmk
  • Murau
  • Stefan Verderber
Der UVC hat große Pläne für das neue Jahr.
2

UVC & SVR
Vereine blicken positiv ins neue Jahr

RIED (hepu). Das neue Jahr hat gerade begonnen. Neujahrsvorsätze und Prognosen für die anstehende Zeit stellen auch die Sportvereine auf. "Auf die Fans der SV Guntamatic Ried wartet ein spannendes Frühjahr: Der Rückstand auf Tabellenführer Wattens beträgt sechs Punkte. Das gesamte Team der SV Ried wird alles geben, um diesen Rückstand noch aufzuholen. Mit dem starken Rückhalt und der Unterstützung der Fans ist das sicherlich auch möglich", betont die SV Ried. Einigen Spielen sieht der Verein...

  • Ried
  • Helena Pumberger
Es geht noch mehr: Ernst Kirchmayr setzt auf ein umsatzreiches Weihnachtsgeschäft in der PlusCity.

PlusCity
„Wir sind keine Geisterfahrer sondern setzen auf Innovationen“

Shopping, Dining und Entertainment: Auf diese drei Säulen setzt PlusCity Boss Ernst Kirchmayr: „Mit der ständigen und konsequenten Optimierung des Mietermix mit attraktiven und starken internationalen Brands jeder Branche profilieren wir uns als Lifestyle & Entertainment Center.“ In allen drei Teilbereichen hat die PlusCity wieder viele neue Brands in die PlusCity gebracht, bestehende Stores neu gebaut und erweitert und zudem neue Anbieter bei Dining und Entertainment eröffnet. „Kurzum, wir...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair

Es tut mir leid...

Entschuldigen Sie sich bei einem Menschen, der Ihnen etwas bedeutet, aufrichtig für etwas, das Sie bereuen. Doch erwarten Sie nichts im Gegenzug und seien Sie nicht gekränkt, wenn Ihre Entschuldigung nicht voller Gnade angenommen wird.

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Natascha Freund
2

Erleichtert, wenn’s endlich los geht

Für Herwig Untner ist jeder Programmpunkt der Herbstmesse ein Highlight, da die Interessen des Publikums vielfältig sind. BRAUNAU (ebba). Im Interview mit der BezirksRundschau rät der Obmann des Braunauer Ausstellungsvereines jenen, die dem größten „Wirbel“ ausweichen wollen, bereits am Eröffnungstag vorbeizuschauen. BezirksRundschau: Herr Untner, diese Herbstmesse ist Ihre zweite Messe in der Funktion als Obmann. Worauf freuen Sie sich bei den Messen immer ganz besonders? Untner: Wenn sie...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
In den 40 Gemeinden der Bezirke Güssing und Jennersdorf haben am 1. Oktober die wahlberechtigten Bürger das Wort.

Allerorten Optimismus vor der Gemeinderatswahl

Zuversicht für den 1. Oktober herrscht unter den Bezirksobleuten der Parteien in den Bezirken Güssing und Jennersdorf. Wenn alle Erwartungen sich erfüllen, gibt es bei den Gemeinderatswahlen am 1. Oktober ausschließlich Sieger. Die Parteien strahlen durch die Bank Optimismus aus. Im Bezirk Güssing stellt die ÖVP derzeit die meisten Bürgermeister, nämlich 16. Davon, dass das so bleibt oder sogar noch besser wird, ist Bezirksparteiobmann Walter Temmel überzeugt: "Wir haben gute Kandidaten und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen.
4

Urlaub, oder die Krux mit den Erwartungen

Nahtlos versuche ich von der stimmigen Urlaubsplanung zur leider oft traurigen Tatsachenrealität zu wechseln. Wenn man das schönste Hotel bucht und in einem Rohbau eincheckt. Bilder von reichlichem Selbstbedienungsbuffet locken und ein trister Korridor mit halb so vielen Speisen der Wahrheit entspricht. Die ewiglange Sandstrandzeile mit Einsamkeit wirbt und schlussendlich jeder Meter hartumkämpft mit anderen Gästen ist. Alles Vorstellungen die ein Gräuel an sich haben, die keiner gerne erlebt....

  • Triestingtal
  • Christoph Wudy
Ein wichtiges Projekt für kommendes Jahr wird das Naherholungsgebiet in den Braunauer Innauen werden.
2

Erwartungen ans neue Jahr 2017

2016 war ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Persönlichkeiten aus Braunau geben eine Prognose für 2017 ab. BRAUNAU (penz). Es bleiben nur noch einige wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Anlässlich dazu melden sich Persönlichkeiten aus der Umgebung zu Wort und verraten, was sie sich für kommendes Jahr erwarten. Bezirkshauptmann Georg Wojak weiß, dass künftig die Aufgaben nicht weniger werden. Deshalb bekräftigt er: "Unser Bezirkshauptmannschafts-Team wird auch 2017 dafür sorgen, dass wir gut...

  • Braunau
  • Lisa Penz
Psychologin Elke Leitner gibt Tipps

Auch alleine schöne Feiertage

Viele Menschen werden Weihnachten wohl alleine feiern, wir geben Tipps, wie mann auch alleine ein schönes Fest feiern kann. SPITTAL (aju). Das Weihnachtsfest wird immer als das Familienfest schlechthin gefeiert. Doch viele Menschen werden die Festtage alleine verbringen. Psychologin Elke Leitner erklärt, wie auch ein scheinbar einsames Fest zu einem schönen werden kann. Schicksal "Prinzipiell ist es so, dass jemand alleine ist aufgrund eines tragischen Schicksalsschlages oder weil er einfach...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Julia Astner
Für den Handel beginnt jetzt die wichtigste Zeit.
3

"Wir sind sehr gut vorbereitet"

Handel und Gastronomie blicken mit guten Aussichten auf Weihnachten. BEZIRK (vom). Langsam beginnt wieder das Geschäft mit Weihnachten. Für den Handel ist das die wichtigste Zeit im Jahr. "2015 war ein besonderes Jahr mit einem ganz guten Weihnachtsgeschäft. Unser Ziel für heuer ist, dass wir das Umsatzniveau vom Vorjahr wieder erreichen", sagt Sebastian Auer von Auer Mode in Gallneukirchen. Besonders beliebt waren bei Kunden die Weihnachtseinkaufssamstage, der 7. Dezember und auch in der Woche...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Dominik Leitner im Gespräch mit Frau Jennifer Kickert, Gemeinderätin und Vorsitzende des Petitionsausschusses
13

Petitionsausschuss-Vorsitzende Kickert: "Weniger Petitionen, weil Erwartungen realistischer geworden sind"

Im abschließenden Beitrag des Petitionschwerpunkts spricht die bz-Wiener Bezirkszeitung mit Jennifer Kickert (Die Grünen) über sinkende Beteiligung, Hürden und ein Thema, dass sie selber einreichen würde. Wenn man sich die Zahlen ansieht, erkennt man einen Rückgang der Petitionseinreichungen. Wie können Sie sich das erklären? JENNIFER KICKERT: Zu Beginn gab es sicherlich einen großen Ansturm auf das neue Instrument. So gab es etwa mehrere Petitionen zum gleichen Thema. Möglicherweise sind auch...

  • Wien
  • Penzing
  • Dominik Leitner
1 4

Bezirk Völkermarkt: Unternehmer blicken positiv auf neues Jahr

Firmenchefs im Bezirk erwarten 2016 gleichbleibenden Erfolg bzw. eine Steigerung des Umsatzes. BEZIRK VÖLKERMARKT (emp). Die WOCHE fragt Unternehmer im Bezirk nach ihren Erwartungen für das Wirtschaftsjahr 2016. Erfolg mit Standort Anfang September 2015 eröffnete Hannes Stieger, Inhaber von Kfz-Teile Stieger, nach Klagenfurt einen zweiten Standort in Völkermarkt. "Unsere Leistungen werden von den Kunden sehr gut angenommen", ist Stieger zufrieden. Neukunden gewinnen 2016 werde man noch viele...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Eva-Maria Peham
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.