05.12.2017, 11:15 Uhr

25 Jahre Solidaritätspreis

Manfred Scheuer, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, Katharina Zeiner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Tarcisia Valtingoier und Johann Eidenhammer. (Foto: Diözese Linz/Maria Appenzeller)

Unter den Preisträgern war 2015 auch der Burgkirchner Johann Eidenhammer.

BURGKIRCHEN. Im Jahr 2018 feiert der Solidaritätspreis sein 25-Jahr-Jubiläum. Initiiert von der KirchenZeitung wird er von Diözese Linz und Land OÖ unterstützt und jährlich vergeben.
Die Verleihung des 25. Solidaritätspreises findet am 22. Mai 2018 im Landhaus Linz statt. Einreichungen sind bis 9. Februar 2018 in den Kategorien Einzelpersonen, Gruppen und Jugendprojekte möglich. Weiters wird ein Lebenswerk vergeben. Aus den Einreichungen werden maximal zehn Preisträger ermittelt. Die Gesamtdotation des Preises beträgt 11.500 Euro.

Johann Eidenhammer wurde 2015 mit einem Solidaritätspreis ausgezeichnet. Er repariert Autos und verschenkt sie an Bedürftige. Bis zu seiner Pensionierung hat er als Techniker in einer Braunauer Audi-Werkstatt gearbeitet. „Jemanden zu helfen, ist für mich ganz selbstverständlich“, sagt der 68-jährige Burghausener. 2015 wurde sein Engagement mit dem Solidaritätspreis ausgezeichnet. Immer wieder melden sich Menschen aus ganz Österreich, die ihm ein Auto zum Weitergeben schenken möchten. Mittlerweile sind es 21 Autos. Sie sind mit 21 Schicksalen verbunden, die Johann Eidenhammer tief berühren. Zum Beispiel das Schicksal einer an Krebs erkrankten Frau. Oder der alleinerziehenden Mutter, deren Kind eine schwere Behinderung hat. Oder des Familienvaters, der bei jeder Witterung mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr. Nun kann seine Frau auch den kleinen Sohn mit Behinderung selbst zur Therapie bringen. Johann Eidenhammer lebt, was er als Kind in seiner Familie gelernt hat: Jeder Mensch ist ein Mitmensch. Er arbeitet mit der Caritas zusammen. „Durch den Solidaritätspreis habe ich zwei weitere Mitspieler gewonnen“, sagt er: Der Lionsclub und die Zeitschrift „Welt der Frau“ unterstützen ihn sehr bei seinem Engagement.
0
1 Kommentarausblenden
2.687
Maria Schiemer aus Braunau | 06.12.2017 | 20:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.