10.10.2016, 16:55 Uhr

Junge Autofahrerin in Lengau von Zug erfasst

(Foto: Lukas Sembera/Fotolia)
LENGAU. Eine Autofahrerin dürfte laut Meldung der Polizei in Lengau ein Haltezeichen bei einem Bahnübergang nicht beachtet haben und kollidierte mit einem Zug.

Eine 22-Jährige aus Lochen fuhr heute Morgen gegen 6.55 Uhr mit ihrem Pkw auf der Kapellenstraße Richtung Friedburg. Bei der unbeschrankten Eisenbahnkreuzung mit der Bahnlinie Braunau – Steindorf dürfte sie trotz Stopptafel versucht haben die Gleise zu überqueren und den aus Richtung Braunau kommenden Personenzug übersehen haben.

Der 46-jährige Lokführer konnte trotz Hupsignale und Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 22-Jährige wurde von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Braunau gebracht. Der Lokführer wurde nicht verletzt.

Im Zug befanden sich etwa 150 Personen, wobei keine Verletzungen gemeldet wurden. Die Bahnlinie Braunau – Steindorf war im Unfallbereich bis 7.50 Uhr gesperrt. Die Kapellenstraße war bis 8.10 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.