26.01.2012, 09:17 Uhr

Stadtfeuerwehr evakuierte 55 Menschen aus Hochhaus

Im Keller des zwölf Stockwerke hohen Gebäudes brach vergangene Woche Feuer aus. (Foto: Fesl)
BRAUNAU. Durch den schnellen Einsatz der Braunauer Stadtfeuerwehr konnte am Dienstag vergangener Woche eine Katastrophe verhindert werden. Im Keller eines zwölf Stockwerke hohen Wohnhauses in der Salzburger Straße brach gegen 19.30 Uhr ein Feuer aus. Als Kommandant Klaus Litzlbauer und sein Team am Einsatzort eintrafen, hatte sich der Rauch bereits im Treppenhaus ausgebreitet: „Der Atemschutztrupp drang sieben Minuten nach Alarmierung in den Brandraum ein. Parallel dazu wurden ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht und zwei weitere Atemschutztrupps zur Personenrettung ins Treppenhaus entsandt“, heißt es von der Stadtfeuerwehr. Die Belüftungsmaßnahme zeigte schnell Wirkung: „So konnten wir bereits nach kurzer Zeit 55 Menschen und fünf Tiere in Sicherheit bringen.“ Die Geretteten wurden anschließend vom Roten Kreuz Braunau in der Turnhalle der Volksschule Neustadt betreut.

Eine Stunde nach der Alarmierung war der Brand unter Kontrolle. Niemand wurde verletzt. Das Feuer dürfte von einer nicht fachgerecht montierten Lampe ausgegangen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.