20.01.2018, 10:16 Uhr

Update: Bootshütte brannte in Mattighofen

Warum die Bootshütte in Flammen aufging, ist unklar. (Foto: FF Mattighofen)

Technische Gebrechen kann ausgeschlossen werden, Schaden beläuft sich auf mehr als 10.000 Euro.

MATTIGHOFEN. Die Brandstelle wurde am heutigen Vormittag von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich in Beisein eines Beamten der Brandgruppe des Landeskriminalamtes Oberösterreich untersucht. Dabei konnte festgestellt werden, dass der Brand durch Einbringen einer unbekannten Zündquelle verursacht wurde. Eventuelle technische Ursachen waren auszuschließen. Der Schaden dürfte mehr als 10.000 Euro betragen.

Bootshütte brannte in Mattighofen – 1. Presseaussendung
Aus bislang unbekannten Gründen kam es am 19. Jänner 2018 in einer Bootshütte am sogenannten "Kollerweiher" in Mattighofen zu einem Brand. Das Feuer brach gegen 20:15 Uhr in der Holzhütte aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Hütte bereits in Vollbrand und wurde schließlich von der FF Mattighofen gelöscht. Andere Objekte waren nicht gefährdet, verletzt wurde ebenfalls niemand. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt, polizeiliche Erhebungen bezüglich der Brandursache sind am Laufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.