01.09.2014, 10:57 Uhr

Waldhör-Elf ohne Chance in Friedburg

Friedburg: Delikomat Stadion |

In der 3. Runde der Landesliga West musste die Elf der Union Sparkasse Pettenbach zu Angstgegner SV Fiedburg. Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung und von gravierenden Abwehrfehlern war aber für die Waldhör-Elf nix zu holen.

Pettenbach beginnt ambitioniert, kann aber gleich zu Beginn 2 Großchancen auf den tiefen Boden in Friedburg nicht nutzen. Friedburg kommt immer wieder über die Seiten durch, so auch in der 22. Spielminute, die Führung für die Hausherren. Pettenbach weiter bemüht. Kann aber die nächste Chance nicht nutzen, so kommt was kommen musste, in der 40. Minute das 2:0, abermals durch Fenninger. Torhüter Manuel Langender kann den ersten Ball des Angreifers noch klären, aber der bereits am Boden liegende Fenninger kann den Ball trotzdem noch über die Linie drücken.

Die mitgereisten Fans aus Pettenbach hofften auf eine Leistungsexpolsion wie in der letzten Woche, wo in der 2. Halbzeit noch 5 Treffer gelangen.
Pettenbach kommt auch bemühter aus der Kabine, läuft aber immer wieder in einem Konter. In der 61. Minute war es wieder Fenninger der alleine auf das Tor von Langender zu lief und von diesem nur mit unfairen Mitteln vom Ball getrennt werden konnte, Elfmeter und das 3:0 durch Kapitän Breitenberger. Auch eine Ausschluss bei den Heimischen kurz darauf brachte nicht mehr den nötigen Umschwung. In Unterzahl konnten die Friedburger sogar noch das 4. Tor erzielen.
In der letzten Minute sorgte Gernot Ertl noch für Ergebnisskosmetik und erzielte den Ehrentreffer für Pettenbach. Endstand 4:1 (2:0)

Pettenbach scheitert schon wie in der ersten Runde an der Chancenauswertung, aber auch an Laufbereitschaft fehlte es über weite Strecken der Partie.
Am kommenden Freitag kommt es zum Derby gegen Bad Wimsbach. Anstoß ist um 19:30 Uhr in der f4l Almtal Arena in Pettenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.