01.12.2016, 13:44 Uhr

Spürbarer Rückgang der Arbeitslosigkeit auch im Bezirk Braunau

Arbeitslosenquote liegt im Bezirk Braunau bei 6,1 Prozent

BEZIRK. Der österreichweit zu verzeichnende Trend eines Rückganges der Arbeitslosigkeit ist auch im Bezirk Braunau spürbar. Mit 2.634 arbeitslosen Personen und 687 Menschen in Schulung sind um 205 Personen weniger in der Betreuung des Arbeitsmarktservices (AMS) Braunau als im November des Vorjahres.

Laut Walter Moser, dem Leiter des AMS Braunau, ist der Rückgang der Arbeitslosigkeit vor allem im Bereich der Personen bis zum 50. Lebensjahr zu verzeichnen. Bei der Personengruppe über 50 sind sogar mehr Personen zu betreuen, als im vergangenen Jahr. Ältere Personen können demnach nicht so sehr von der Dynamik des Arbeitsmarktes profitieren, wie jüngere Menschen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, unterstützt das AMS Braunau die Einstellung von Personen über 50 mit Lohnkostenzuschüssen.

Ebenso lasse sich laut Moser eine gewisse Art der Verfestigung der Arbeitslosigkeit feststellen. Neben älteren Personen gestaltet es sich für Personen mit Vermittlungseinschränkungen schwer, wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Für Facharbeit ist der Arbeitsmarkt besonders gut. Hier ist es für Unternehmen oft sogar schwierig, die richtigen Personen zu finden. Stolz ist man beim AMS Braunau darauf, dass es heuer bereits gelungen ist, 5.175 Personen erfolgreich bei der Beendigung der Arbeitslosigkeit zu unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.