Wahlbesitzer der Brigittenau
"Mein Beitrag zur Demokratie"

Martin Strobel ist seit den 1990er-Jahren Wahlbeisitzer in der Brigittenau. Dieses Mal trifft man ihn mit Mund-Nasen-Schutz an.
2Bilder
  • Martin Strobel ist seit den 1990er-Jahren Wahlbeisitzer in der Brigittenau. Dieses Mal trifft man ihn mit Mund-Nasen-Schutz an.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Martin Strobel ist seit 30 Jahren Wahlbeisitzer im 20. Bezirk. Der bz hat er über den Ablauf am Wahltag erzählt.

BRIGITTENAU. Wenn am 11. Oktober gewählt wird, ist das ein besonderer Tag für Martin Strobel. Denn der Geschäftsführer der Wirtschaftshilfe der Arbeiterstudenten Österreichs (Wihast) ist einer der zahlreichen Freiwilligen, ohne die eine Wahl nicht möglich wäre.

"Ich betrachte es als meinen Beitrag für die Demokratie", erzählt Strobel. Schon seit den 1990er-Jahren ist der Brigittenauer Wahlbeisitzer für die SPÖ.

Friedliches Miteinander

"Dieses Mal bin ich in der Volksschule Robert-Blum-Gasse dabei", erzählt Strobel. Bereits um 6.15 Uhr muss er im Wahllokal sein. "Da sind alle noch müde und wortkarg", witzelt Strobel. Nach einem Kaffee geht es dann los: Der Wahlleiter, ein parteiloser Angestellter der Stadt Wien, überprüft die Identität und Anwesenheit aller für den Standort eingeteilten Personen.

Neben dem Leiter gibt es noch einen parteilosen Stellvertreter sowie Ordner an den Eingängen. "Je Sprengel sind es zwei bis vier Beisitzer pro Partei, das hängt vom letzten Wahlergebnis ab", erklärt der Brigittenauer. Hat der Wahlleiter den Anwesenden ihre Aufgaben zugeteilt, werden die Türen geöffnet. "In der Früh kommen vor allem Senioren", so Strobel. "Die jüngeren Brigittenauer wählen meistens erst später." Er selbst gibt seine Stimme mittels Wahlkarte ab. "Schließlich darf ich ja nicht in dem Sprengel Beisitzer sein, in dem ich selbst wähle."

Jeder Wahlbeisitzer hat eine spezielle Aufgabe. Auf einem Personenregister wird überprüft, ob die jeweilige Person wahlberechtigt ist und keine Wahlkarte beantragt hat. "Das Wahlregister wird von allen Parteien angesehen, damit auch keiner schummelt". Auch darf es im Lokal keine Parteiwerbung, etwa Sticker oder Kulis, geben. Zudem wird darauf geschaut, dass die Menschen alleine in die Kabine gehen.

Nicht ohne Wurstsemmeln

Zwischen den einzelnen Parteien laufe es im Wahllokal sehr friedlich ab: "Das Streiten überlassen wir anderen." Dieses Jahr sei das gute Miteinander aber noch wichtiger als sonst. Aufgrund von Covid-19 tragen alle im Wahllokal einen Mund-Nasen-Schutz und es wird oft gelüftet. "Ich hoffe, dass sich alle vernünftig verhalten, Rücksicht nehmen und auch, dass alle Wähler einen Mund-Nasen-Schutz tragen", so Strobel.

Ausnahmezustand Corona: Am kommenden Wahlsonntag trifft man Wahlbeisitzer Martin Strobel mit Mund-Nasen-Schutz an.
  • Ausnahmezustand Corona: Am kommenden Wahlsonntag trifft man Wahlbeisitzer Martin Strobel mit Mund-Nasen-Schutz an.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Worauf er sich aber auch heuer wieder freut, ist die Jause, welche die Partei vorbeibringt. "Die Wurstsemmeln sind immer das Beste!" Gut gestärkt und mit kleinen Pausen zwischendurch geht der Wahltag schnell zu Ende. "Um 17 Uhr läuten dann die Schulglocken, das versetzt mich immer in die Vergangenheit zurück", lächelt Strobel.

Danach werden die Stimmen gezählt. "Das dauert bis zu zwei Stunden. Wir müssen auch mal doppelt zählen, damit sicher alles stimmt." Hat jemand "nicht eindeutig gewählt", werde das besprochen und ins Protokoll geschrieben. Ist alles gezählt und überprüft, ist der Wahltag für Strobel zu Ende. "Dann freue ich mich schon wieder auf die nächste Wahl."

Martin Strobel ist seit den 1990er-Jahren Wahlbeisitzer in der Brigittenau. Dieses Mal trifft man ihn mit Mund-Nasen-Schutz an.
Ausnahmezustand Corona: Am kommenden Wahlsonntag trifft man Wahlbeisitzer Martin Strobel mit Mund-Nasen-Schutz an.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen