Alles zum Thema Ehrenamtliche

Beiträge zum Thema Ehrenamtliche

Lokales
Die beiden hauptberuflichen Rettungssanitäter Günther Pritz (re.) und Marco Amtmann freuen sich auf Gäste in der neuen St. Johanner Rot-Kreuz-Dienststelle beim Tag der offenen Tür am 25. Mai.

Tag der offenen Tür
Pongauer stellen das Ehrenamt in den Mittelpunkt

ST. JOHANN, PONGAU (aho). Das Ehrenamt steht am 25. Mai im Pongau im Mittelpunkt. Alle Ortsstellen der Wasserrettung Salzburgs öffnen ihre Türen für Besucher. Gleichzeitig lädt die Rot-Kreuz-Stelle St. Johann zur Besichtigung der neuen Dienststelle ein. Einsatzkräfte vor OrtDer Tag der Wasserrettung soll allen Interessierten einen Einblick über die Arbeit im Land Salzburg geben. So besteht vor Ort die Möglichkeit mit den Ausbildern, Einsatzkräften, Tauchern, Bootsführern und...

  • 22.05.19
Lokales
Der Posten der Ehrenamtskoordinatorin ist in Wörgl derzeit vakant. Ehrenamtliche äußerten sich nun in einem offenen Brief zur Sachlage.
2 Bilder

Ehrenamtskoordination
Wörgler Ehrenamtliche: "Hängen in der Luft"

WÖRGL (bfl). Seit Ende März hat Wörgl keine Ehrenamtskoordinatorin mehr. In Vertretung von weiteren Ehrenamtlichen der Stadt Wörgl richteten sich nun Mitglieder des Wörgler Compjuta-Hoagascht nun in einem offenen Brief an die Stadtgemeinde Wörgl. Sie beklagen vor allem die Art der nunmehr ungeordneten Übergabe nach der Beendigung des Dienstverhältnisses mit der Ehrenamtskoordinatorin. Die Beendigung des Dienstverhältnisses an sich, sei nicht ihr Anliegen, betonen Vertreter des...

  • 13.04.19
Lokales
In Feldbach hoffen Stefanie Windisch, Zivi Patrik Hödl und der hauptamtliche Rettungssanitäter Roman Rasinger (v.l.) auf Verstärkung.
2 Bilder

Rotes Kreuz
Ehrenamtliche sind Mangelware

Das Rote Kreuz in der Südoststeiermark kämpft mit der sinkenden Zahl an freiwilligen Helfern im Team. Das Rote Kreuz ist rund um die Uhr unterwegs, um u.a. eine rasche Erstversorgung zu gewährleisten. Einen einwandfreien Dienstbetrieb auf die Beine zu stellen, wird aber speziell am Wochenende und an den Feiertagen immer schwieriger. Grund ist die sinkende Anzahl an ehrenamtlichen Kräften. "Wir sind für jeden zusätzlichen Freiwilligen dankbar", erzählt Elisabeth Wagnes,...

  • 05.04.19
Lokales
Solidarität: Eichberger, Edlinger-Ploder und Beiglböck (v. l.)

2. Solidaritätsbarometer der Caritas Steiermark: So solidarisch ist die Steiermark

Die Caritas Steiermark präsentierte die soziale Stimmung im Land. Dabei wurde ein Rückgang der Spendefreudigkeit festgestellt. Das Solidaritätsbarometer, das die Caritas Steiermark zum zweiten Mal vorstellte, zeigt die Hilfsbereitschaft und Wertevorstellungen der Steirer und bildet gleichsam den Abschluss der diesjährigen Caritas-Haussammlung. „Alle müssen eine Mitverantwortung und Teilhabe an der Gesellschaft haben“, resümierte Caritas-Direktor Herbert Beiglböck zur Studie von Soziologe...

  • 13.03.19
Lokales
Willkommene Hilfe: VinziWerke suchen Ehrenamtliche.

VinziWerke: Notschlafstellen suchen Mithelfer

VinziNest und VinziSchutz brauchen dringend ehrenamtliche Mitarbeiter. Die Notschlafstellen für Ausländer VinziNest und VinziSchutz sind dringend auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeitern. „Die Projekte können nur durch die Unterstützung und das Engagement vieler Ehrenamtlicher umgesetzt werden“, betont Leiter Stephan Steinwidder. Bei den Diensten handelt es sich um Nachtdienste von 18 bis 7 Uhr – ab 22 Uhr schlafend – sowie um Nachmittagsdienste am Wochenende jeweils von 14 bis 20 Uhr....

  • 28.02.19
Lokales
Caritas-Direktor Herbert Beiglböck befürwortet die Diskussion um ein verpflichtendes Sozialjahr für alle.
2 Bilder

Caritas-Direktor Herbert Beiglböck: "Ein Sozialjahr ist für die Gesellschaft wichtig"

Caritas-Direktor Herbert Beiglböck begrüßt die Diskussion um ein verpflichtendes Sozialjahr für alle. Großes Echo hat der Vorstoß von Diakoniewerk Steiermark-Leiterin Claudia Paulus in der letzten WOCHE-Ausgabe über ein verpflichtendes Sozialjahr für alle ausgelöst. Darin appelliert Paulus, darüber zu diskutieren, ob aus der Freiwilligkeit eine Verpflichtung werden solle, in der sich junge Männer und Frauen in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Nun bekommt sie Rückenwind von Caritas...

  • 27.02.19
Lokales
Auch aus dem Bezirk Tulln wurden Ehrenamtliche des Hilfswerks geehrt. Im Bild (v.l.): Petra Hiesinger, Gertrude Täubler, Präsidentin LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Vizepräsident Karl Bader, Ottilie Schmatz, Erich Thaler, Hannes Zimmermann und Silvia Simon

Danke für 150.000 Stunden
Hilfswerk NÖ ehrt Ehrenamtliche aus Tulln

BEZIRK TULLN / NÖ (pa). 2.800 Hilfswerkerinnen und Hilfswerker engagieren sich unentgeltlich in ihrer Freizeit und schenken das Wertvollste das sie haben: ihre Zeit. Jährlich werden 150.000 Stunden an unentgeltlicher Arbeit geleistet. „Solch ein Engagement kann man sich wirklich nur wünschen. Die Arbeit unserer Ehrenamtlichen ist unverzichtbar und eine wertvolle Ergänzung zu unseren professionellen Dienstleistungen. Deswegen möchte ich heute DANKE sagen“, zeigt sich Hilfswerk...

  • 19.12.18
Lokales

Lob vom Bundeskanzler für zwei Ehrenamtliche

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) würdigte das Engagement Ehrenamtlicher. So wurde dem Aspanger Feuerwehrkommandanten und Bezirksfeuerwehrkommandanten Josef Huber (3.v.r.) das Bundes-Ehrenzeichen verliehen. Auch Franz Stix (3.v.l.) vom Arbeiter-Samariterbund Ternitz-Pottschach wurde geehrt. Auch weitere Ehrenamtliche aus NÖ bekamen Dankesurkunden.

  • 12.12.18
  •  1
Lokales

Leserpost
Danke für die

Meine Mutter Berta Kuterer wurde sechs Jahre im Pflege- und Betreuungszentrum Scheiblingkirchen fürsorglich betreut. Sie war im ganzen Heim sehr beliebt und fühlte sich auch richtig wohl. Jedoch im heurigen Jahr wurde sie immer schwächer und kranker, sodass sie intensivere Pflege brauchte. Für diese wirklich aufwendige und fürsorgliche Betreuung möchte ich mich beim gesamten Team der Station Sonne im 3. Stock herzlichst bedanken. Durch ihre wirklich herzliche und freundliche Fürsorge und...

  • 25.11.18
Politik
Ehrenamtliche Arbeit bei Katastrophen wie jener kürzlich müsse arbeitsrechtlich abgesichert werden

Ehrenamt
Sonderurlaub für Ehrenamtliche gefordert

Für eine arbeitsrechtliche Absicherung ehrenamtlicher Arbeit treten LR Fellner und AK-Präsident Goach ein. KÄRNTEN. Die Unwetter-Einsätze haben es wieder gezeigt: Ohne Ehrenamtliche ist eine Bewältigung solcher Ereignisse nicht möglich! Es stellt sich dabei immer wieder die Frage, wie ehrenamtliche Helfer rechtlich abgesichert sind - auch arbeitsrechtlich.  Einen Vorstoß wagen Katastrophenschutz-Referent LR Daniel Fellner und AK-Präsident Günther Goach. "Wir brauchen bundeseinheitliche...

  • 16.11.18
Leute
21 Bilder

Die Gesunde Region Vorau hat auch ein gesundes Vereinsleben!

Was wäre eine Ortschaft ohne Menschen, für die es eine Selbstverständlichkeit ist, ehrenamtlich zum Wohle der Gemeinschaft beizutragen? – fragte Moderator Alois Gaugl die Anwesenden des vollbesetzten Mehrzwecksaal der NMS Vorau sehr treffend. Nicht weniger als 57 Personen wurden von Voraus Gemeindeverantwortlichen bei der öffentlichen Veranstaltung „Tag des Ehrenamtes“ vom gesamten Vorauer Gemeinderat feierlich geehrt, und - was besonders viel Freude und Sympathie erntete - mit einem...

  • 14.11.18
Leute
Hilfswerk-Team aus Zwettl

Ausflug des Hilfswerk Zwettl für die ehrenamtlich Tätigen

BEZIRK. Am vergangenen Samstag fand der bereits traditionelle Ausflug für die ehrenamtlich Tätigen des Hilfswerks Zwettl statt. Vormittag wurden die Alpakas in Abschlag bei Bad Großpertholz besucht und bei einer Führung erhielten die 45 Teilnehmer viel Interessantes und Neues geboten. Nach einer Stärkung in Nicki´s Restaurant in Gmünd wurde nachmittags die hochinteressante Geschichte der Bezirkshauptstadt Gmünd durch eine sehr lebendig und anschaulich gestaltete Führung genossen. Auch die...

  • 15.10.18
Gesundheit
2 Bilder

20 Jahre Klinik-Brücke

Im Jahr 1997 begannen zwei Ehrenamtliche an der Innsbrucker Klinik Patienten zu besuchen. 20 Jahre später ist der Verein Klinikbrücke auf 100 Ehrenamtliche angewachsen. Ca. 9000 Stunden mit ca. 10 Einsätzen pro Tag sind eine stolze Leistung. Drei Koordinatorinnen organisieren diese Arbeit. Die Freiwilligen sind in vier Bereichen tätig. Den größten Anteil machen die Besuche auf den Stationen aus. Daneben gibt es die Lotsen, die Patienten und Angehörigen helfen sich im Klinikgelände zu Recht zu...

  • 11.10.18
Lokales
Die FamiliJa-Ehrenamtlichen im Besucherzentrum in Mallnitz

FamiliJa
Ehrenamtliche drangen ins "univerzoom" ein

FamiliJa-Ehrenamtliche beginnen Arbeitsjahr mit gemeinsamen Ausflug. MALLNITZ. Mit einem Besuch der Ausstellung „univerzoom“ in Mallnitz starten die Ehrenamtlichen von FamiliJa in das neue Programm- und Arbeitsjahr. Natur und Geologie Mit viel Wissen über die Region und Informationen zu Natur und Geologie der Nationalparkregion führten die Mitarbeiterinnen des Besucherzentrums Mallnitz durch die Ausstellung. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen bot sich die Gelegenheit zum Austausch...

  • 03.10.18
Lokales
Justin zeigt Daumen hoch: Alle Spiele sind vollständig.
4 Bilder

"Ich bin hier der Spieletester"

13-jähriger Justin ist ehrenamtlicher Mitarbeiter im Tullner Soogut-Markt. TULLN / KOTTINGBRUNN / NÖ. "Da zähl ich jetzt einfach nur die Teile", lacht Justin und beginnt sogleich damit: 1, 2, 3, ... 999, 1000. Vollständig. Jeden Donnerstag ist der 13-jährige Justin mit seiner Oma Irene, die ehrenamtlich im Soogut-Markt in Tulln hilft, mit dabei. Und dort wird er gebraucht, dringend sogar. Sein Job? "Ich bin hier der Spieletester". Begonnen hat eigentlich alles vor drei Jahren. Er durfte mit...

  • 29.08.18
Leute
7 Bilder

PBZ Tulln lädt Ehrenamtliche zum Heurigen

TULLN (pa). Zahlreiche ehrenamtliche MitarbeiterInnen kommen regelmäßig in das Pflege- und Betreuungszentrum Tulln, um die BewohnerInnen zu besuchen, sie zum Arzt zu begleiten oder um mit ihnen gemeinsam den Alltag zu verbringen. Als kleines Dankeschön lud Dir. Mag. Shajen Prohaska die Ehrenamtlichen zu einem Heurigenbesuch beim „Heuriger Frumen“ in Ollern ein. Der gemeinsame Ausflug fand bei strahlendem Wetter statt und war von guter Laune und einem fröhlichen Miteinander geprägt. Dir. Stv....

  • 22.08.18
Wirtschaft
In Göttlesbrunn wurde die Flutlichtanlage saniert.

Arbeitserleichterung und Spaß für Ehrenamtliche

BEZIRK. Modernisierung und Ausbau der Sportinfrastruktur sind eine wichtige Säule in der NÖ-Sportförderung. Das Land stellte im ersten Halbjahr 2018 für 79 Vereine und 20 Gemeinden rund 622.000 Euro an Sportfördermittel zur Verfügung. Impuls für Wirtschaft "Im Bezirk Bruck wurde die Unterstützung von zwei Projekten beschlossen und somit Investitionen in der Höhe von 6.320 Euro ausgelöst. Damit werden nicht nur unsere Vereine und deren Sportlerinnen und Sportler sowie Funktionäre...

  • 13.08.18
  •  1
Lokales
Präsentierten die Projekte des ÖAV (v. li.): Umweltbaustelle-Projektleiter Andreas Bstieler (1. Vorsitzender ÖAV Sektion Hohe Munde), Projektleiter Helmut Maier, Ing. Reinhard Weiß (Ref. Umwelt, Forst und Landwirtschaft Telfs), Vize-Bgm.in MMag. Dr. Cornelia Hagele, Magdalena Netolitzky (Medienbetreuerin ÖAV) und Mag. Birgit Kantner (Leiterin Projekt "Vielfalt bewegt! Alpenverein für Jung und Alt")
12 Bilder

Freiwillige sorgen für Sicherheit und Genuss für Wanderer

Zwölf junge ehrenamtliche "Bergfexe", davon neun Frauen und drei Männer, machen in einer Woche das, wofür ein Wegewart einen ganzen Sommer braucht: Sie sorgten in der ersten August-Woche (5. bis 11.8.) im Rahmen der Umweltbaustelle der Österreichischen Alpenvereinsjugend für mehr Sicherheit, indem sie Wanderwege im Mieminger Gebirge sanierten und neu anlegten. TELFS (lage). Konkret in Angriff genommen haben die Freiwilligen aus ganz Österreich (eine sogar aus Bacelona, alle im Alter zwischen 18...

  • 10.08.18
Lokales
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Wohn- und Pflegeheims Haus Ehrenberg auf der Höfener Alm.
2 Bilder

Ein Ausflug als Dankeschön für Ehrenamtliche

BEZIRK REUTTE. Im Wohn- und Pflegeheim Haus Ehrenberg bilden die mehr als 50 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen einen wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens. Am Dienstag, den 3. Juli fand als kleines Dankeschön für ihre unverzichtbare Arbeit ein Ausflug mit Frühstück auf die Höfener Alm statt. Nach der Auffahrt mit der Bahn und ein paar Minuten Fußmarsch blieben angesichts der vorzüglichen Bewirtung auf der Alm keine Wünsche offen. Die Ehrenamtlichen im Haus Ehrenberg würden sich natürlich...

  • 13.07.18
Lokales

FAHRER(IN) ZUM LEBENSMITTEL EINSAMMELN für MARTINILADEN!

WANN: ALLE 2 WOCHEN - DONNERSTAG VORMITTAG ZEITAUFWAND: 3 STUNDEN FAHRZEUG IST VORHANDEN! Der Martiniladen bietet Einkaufsmöglichkeit für Menschen mit geringem Einkommen. Siebzehn ehrenamtliche MitarbeiterInnen arbeiten im Verkauf, im Fahrdienst und in der Regalbetreuung. Sie versorgen damit nicht nur Kunden mit preisgünstigen Waren, sondern sorgen für eine sinnvolle Verwertung der Lebensmittel. Bei Interesse informiere ich gern näher: Waltraud Handle,...

  • 28.06.18
Lokales
2 Bilder

Helfende Hände gesucht

Das Rote Kreuz sucht Verstärkung. Am 29. Juni finden in allen sechs Ortsstellen im Bezirk Imst Informationsveranstaltungen zum Thema ehrenamtliche Mitarbeit beim Roten Kreuz statt. In Imst ist Start um 18:00 Uhr, in St. Leonhard im Pitztal um 20:00 Uhr und in den Ortsstellen Nassereith, Mötz, Längenfeld und Sölden können sich Interessierte ab 19:00 Uhr ausgiebig über die Einsatzmöglichkeiten beim Roten Kreuz informieren. Der Pager-Alarm ertönt, die Einsatzmeldung lässt nichts Gutes erahnen....

  • 21.06.18
Lokales
Auch diesmal konnten beim Repair Café in der Hanhenkammhalle wieder viele Dinge instand gesetzt werden.

Außerferner Repair Café erfreut sich großer Beliebtheit

HÖFEN (eha). Ein überaus großer Andrang herrschte beim Repair Café in der Hahnenkammhalle in Höfen, und ausreichend Arbeit für die zahlreichen freiwilligen Schrauber. Diese reparierten gemeinsam mit den Besuchern wieder so manch defekte Haushaltsgeräte, Spielsachen und andere Dinge, die jahrzehntelang ihr Dasein auf dem Dachboden gefristet haben.  In den meisten Fällen konnten die Gegenstände wieder tauglich gemacht werden, was von dem großen Geschick und der Ausdauer der abitionierten Truppe...

  • 18.05.18
Lokales
LRin Beate Palfrader (7.v.l.) mit den 15 Geehrten aus dem Bezirk Kufstein.

Land zeichnet Ehrenamtliche im Büchereiwesen im Bezirk Kufstein aus

Insgesamt 74 MitarbeiterInnen aus 36 Tiroler Büchereien geehrt, darunter 15 aus dem Bezirk Kufstein. BEZIRK (red). In Tirol gibt es über 170 öffentliche Büchereien, die größtenteils von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen betreut werden. Für ihr langjähriges Engagement überreichte Kulturlandesrätin Beate Palfrader 74 Jubilare aus 36 Tiroler Büchereien im Rahmen eines Festaktes im Landhaus zum Dank eine Anerkennung und eine Urkunde – unter den Geehrten waren auch 15 Personen aus sieben Büchereien im...

  • 11.05.18