A4: Desolater Reisebus bei Bruck aus dem Verkehr gezogen

Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Lenker angezeigt.
2Bilder
  • Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Lenker angezeigt.
  • Foto: LVA NÖ
  • hochgeladen von Bianca Mrak

A4/BRUCK/L. Beamte der Autobahnpolizei Schwechat hielten am Sonntag einen rumänischen Reisebus am Verkehrskontrollplatz Bruck an. Bei der Kontrolle des mit 35 Passagieren besetzten Busses, der von Spanien nach Rumänien unterwegs war, wurden mehrere schwere technische Mängel festgestellt. Auf der rechten Seite fehlte bei der 3. Achse das Rad, der Achsschenkel war mit einem Zurrgurt am Federbein befestigt. Die frei sichtbare Bremsscheibe war stark korrodiert. An der ersten Achse links und an der dritten Achse rechts waren mehrere Radmuttern gebrochen, die Windschutzscheibe wies einen Riss auf. Aufgrund der gravierenden Mängel und Gefahr im Verzug wurden die Kennzeichen abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Lenker, ein 32-jähriger rumänischer Staatsbürger wurde angezeigt.

Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Lenker angezeigt.
Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Lenker angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen