Nach der Matura die Sozialversicherung checken

Marc Bauer informiert über die Krankenversicherung.
  • Marc Bauer informiert über die Krankenversicherung.
  • Foto: NÖGKK
  • hochgeladen von Bianca Mrak

BEZIRK. Tausende junge Niederösterreicher haben die Matura in der Tasche und blicken auf einen neuen Lebensabschnitt. Wie es künftig mit dem Krankenversicherungsschutz aussieht, erklärt Marc Bauer, Leiter der Gebietskrankenkasse-Bezirksstelle Bruck an der Leitha.

Faktor Familienbeihilfe

"Solange Familienbeihilfe bezogen wird, sind Jugendliche auch nach ihrem 18. Geburtstag automatisch mit den Eltern mitversichert. Wer keine Familienbeihilfe mehr bekommt und noch keine eigene Krankenversicherung hat, kann sich unter bestimmten Voraussetzungen länger bei den Eltern mitversichern lassen", so Bauer.

Versicherung beim Studium

Wer nach der Matura mit dem Studium beginnt, ist - solange auch die Familienbeihilfe bezogen wird - kostenlos bis zum 27. Geburtstag bei den Eltern mitversichert. "Besteht kein Anspruch mehr auf Familienbeihilfe, benötigt die NÖGKK eine Schulbesuchs- oder Studiumsbestätigung sowie einen Studiumserfolgsnachweis", erläutert Bauer. Wer nach der Matura gleich auf Jobsuche geht kann sich bis zu 24 Monate kostenlos bei den Eltern mitversichern lassen. Alle Infos bietet die NÖGKK.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen