Corona-Virus
Energieversorgung gesichert

Die Energie Burgenland Gruppe ist auf Corona-Virus bestens vorbereitet.
3Bilder
  • Die Energie Burgenland Gruppe ist auf Corona-Virus bestens vorbereitet.
  • Foto: Energie Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Die Energie Burgenland Gruppe hat alle Vorbereitungen getroffen, um auch bei einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine verlässliche Energieversorgung zu garantieren.

BURGENLAND. „Die Netzleitstelle in Eisenstadt ist das Herzstück der burgenländischen Energieversorgung. Sollte es im Landesnorden gröbere Probleme geben, stehen uns dieselbe Infrastruktur im Landessüden ein zweites Mal zur Verfügung. So können wir – falls erforderlich – auch von dort aus die Energieverteilung im Land steuern“, erklärt Energie Burgenland-Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits.

Risiko der Ansteckung minimiert

Auch beim Personal der beiden Netzleitstellen geht man auf Nummer sicher: Die Teams, die in den Leitstellen Nord und Süd zum Einsatz kommen, bleiben räumlich getrennt und somit ohne physischen Kontakt. So wird das Risiko einer gegenseitigen Ansteckung minimiert. Die Mitarbeiter der IT sind auf drei Standorte im Nord-, Mittel- und Südburgenland aufgeteilt.

Telefonkonferenzen

Seit Anfang der Woche wurden Dienstreisen in andere Bundesländer auf ein Mindestmaß reduziert. Auch interne Besprechungen, Schulungen und Workshops werden derzeit vermieden. Beim burgenländischen Energiedienstleister setzt man auf einen verstärkten Einsatz von Skype und Telefonkonferenzen.

Telearbeit

In Abstimmung mit den Führungskräften stellen Teile des Personals auf Heimarbeit um. Alle Mitarbeiter mit einer Möglichkeit zur Telearbeit sind verpflichtet, ihre Laptops und alle für die Telearbeit notwendigen Arbeitsmittel jeweils nach Dienstschluss mit nach Hause zu nehmen, um gegebenenfalls von dort aus arbeiten zu können.

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen