01.12.2016, 13:18 Uhr

Riccardo Zoidl kehrt nach Österreich zurück

Peter Augendopler (Firma Backaldrin), Neuverpflichtung Riccardo Zoidl, Horst Felbermayr (Firma Felbermayr), Paul Resch und Daniel Repitz (RSW) (v.l.) (Foto: Hochhauser)
ASTEN, GOLDWÖRTH, WELS. Radprofi Riccardo Zoidl kehrt nach drei Jahren nach Österreich zurück. Der 28-Jährige startet ab kommenden Jahr für das Team Felbermayr Simplon Wels an. Das wurde bei der Fahrerpräsentation im Haus des Brotes in Asten bekanntgegeben. Kornspitz ist Co-Sponsor des Radteams.

"Die drei Jahre im Ausland waren schön. Für mich ist der Schritt zurück kein großer Abstieg", sagt Zoidl. Bei den Welsern feierte Zoidl seine größten Erfolge. 2013 gewann er die Österreich-Rundfahrt, bei den österreichischen Straßen- und Berg-Meisterschaften konnte er sich durchsetzen. Danach wechselte er zum ProTour-Team Trek-Segafredo. 2014 bestritt er beim Giro in Italien seine erste große Rundfahrt und wurde guter 40.

"Es ist für mich eine Herausforderung, einem Team zu helfen, das große Ziele hat und wachsen will", so Zoidl. Für 2017 gibt er als Ziele aus, bei der Österreich-Rundfahrt um den Sieg mitzufahren und mehr Einzelsiege einzufahren. Außerdem stehen die Staatsmeisterschaften und die Weltmeisterschaften als Höhepunkte bevor.

"Unser Team bietet den Fahrern eine professionlle Rennsportbetreuung, um auch international erfolgreich zu sein", sagt Zoidl. Mit Markus Eibegger und Stephan Rabitsch hat Zoidl zwei starke Teamkollegen.

"Sportler motivieren mich positiv, daher unterstützen wir dieses Team", sagt Peter Augendopler, Chef des Co-Sponsors Backaldrin.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.