12.10.2016, 14:19 Uhr

Ronald Lieberth wird ungarischer Staatsmeister

(Foto: privat)
ERNSTHOFEN, ST. PANTALEON-ERLA. Das letzte Rennen der Saison bestritten die Autocrosser des Ernsthofner Team Winninger im ungarischen Nyirad. Kein leichtes Wochenende hatten dabei Ronald Lieberth und Andreas Winninger – zum schluss gab es dennoch reichlich zu feiern.

Lieberth muss den Finallauf von Platz sieben in Angriff nehmen, kann sich aber auf Rang drei verbessern. Winninger wird in einen Kollision verwickelt, erreicht aber die Position, von der er gestartet ist, Rang vier. Bei Winninger brach im zweiten Zeittraining die rechte vordere Antriebswelle. Lieberth hat zwischenzeitlich Probleme mit der Lenkung. Schwierigkeiten brachten für die Fahrer auch die kühlen Temperaturen mit sich. Der zweite Vorlauf wurde bei nur sechs Grad gestartet.

In der Endabrechnung schneiden die Niederösterreicher aber sehr gut ab: Lieberth wird ungarischer Staatsmeister sowie Vierter in der österreichischen Meisterschaft und in der Zonen-Europameisterschaft. Winninger wird Vize-Staatsmeister, Vize-Zonen-Europameister und belegt Platz vier in der ungarischen Meisterschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.