Borg Gastein Schüler sangen beim Requiem für Falco

Die 33 Schüler des Borg Gastein im Stephansdom.
  • Die 33 Schüler des Borg Gastein im Stephansdom.
  • Foto: Elisabeth Wieland
  • hochgeladen von Julia Hettegger

33 Schüler des Borg Gastein und ihre Musiklehrerin Elisabeth Wieland wurden in den Stephansdom nach Wien eingeladen, um beim Requiem anlässlich des 20. Todestages von Falco zu singen. Diese Ehre wurde ihnen mit Schülern aus vier Bundesländern zu teil, die zu den Gewinnern des Talententewettbewerbs "Falco goes School" der Falco-Privatstiftung zählen.

Sakrale Arrangements der Flaco-Hits

Viele Wochen wurde dafür in Bad Hofgastein geprobt, schließlich mussten die sechs ausgewählten Stücke auch "kirchentauglich" gemacht werden. Am 2. Februar war es dann so weit und die vielen prominenten Gäste – wie die Laudatoren Claudia Stöckl und Peter Rapp sowie Dompfarrer Toni Faber – flößten den Schülern schon ordentlich Respekt ein. Besonderes Highlight für die Jugendlichen und ihre Lehrerin war der gemeinsame Auftritt mit der Band Opus – ehemalige Wegbegleiter Falcos – mit der sie einen Titel gemeinsam singen durften.

Erleichterung und Freudentränen

Zum Abschluss gab es Standing Ovations für die Leistung der Schüler, bei denen große Erleichterung herrschte. Auch die eine oder andere Freudenträne wurde nach der fulminanten Veranstaltung und wegen der ergreifende Atmosphäre vergossen.

Ausstrahlungstermin:

Ausgestrahlt wird das Falco-Requiem am Freitag, dem 9. Februar um 23:05 in ORF III.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen