Strobl am Wolfgangsee wird zur "Geometrie-Szene"

(c) Klaus Scheiber

Bereits zum 35. Mal ist das bifeb) Bundesinstitut für Erwachsenenbildung Sankt Wolfgang vom 4. bis 6. November 2014 der Austragungsort für die jährliche österreichische Fortbildungstagung der Geometrie.

Mehr als 120 Fachleute aus allen relevanten Schulformen, Pädagogischen Hochschulen und Universitäten sowie Gäste aus Deutschland, Südtirol und der Schweiz informieren sich dabei über die neuesten Entwicklungen und diskutieren Umsetzungsmöglichkeiten für eine zeitgemäße, den veränderten gesellschaftlichen und beruflichen Anforderungen entsprechende Ausbildung.

Ein ausgeprägtes Raumvorstellungsvermögen gehört in vielen Bereichen der Wirtschaft zu den unverzichtbaren Grundkompetenzen. Die Entwicklung und Vertiefung des räumlichen Denkens hat im österreichischen Schulwesen traditionell einen besonderen Stellenwert, ist jedoch durch aktuelle Maßnahmen der Bildungspolitik - insbesonders in der Neuen Mittelschule - massiv gefährdet.

Die Themen der zahlreichen Vorträge, Workshops und Posterpräsentationen dokumentieren den hohen Innovationsgrad eines modernen Raumgeometrieunterrichts und zeigen die Bereitschaft der Lehrpersonen, die ihnen anvertrauten Jugendlichen mit modernsten Technologien auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten.

Details und Hintergrundinformationen zu den Geometrietagungen am bifeb) Sankt Wolfgang findet man im Internet unter www.geometry.at/strobl.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Scheiber aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen