Rasche Hilfe
145.000 Euro an Flachgauer Sportvereine ausbezahlt

Landesrat Stefan Schnöll freut sich über die rasche Auszahlung an die Flachgauer Sportvereine.
  • Landesrat Stefan Schnöll freut sich über die rasche Auszahlung an die Flachgauer Sportvereine.
  • Foto: Neumayr/Leopold
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Als einziges Bundesland in Österreich hat Salzburg bereits eine Hilfe in der Höhe von 800.000 Euro aus dem Covid-19-Soforthilfefonds ausbezahlt.

Der Fokus wurde vor allem auf die Nachwuchs- und Jugendsportförderung in den Vereinen gelegt. An Flachgauer Vereine wurden 145.000 Euro ausbezahlt. „Die schnelle Hilfe hat sich ausgezahlt. Mir war es ein großes Anliegen, dass unsere Vereine gut durch diese Krise kommen. Das haben wir mit dieser Förderung geschafft. Im Flachgau haben insgesamt 26 Vereine unsere Soforthilfe in Anspruch genommen“ sagt Sportlandesrat Stefan Schnöll.

Vereine können auch im Bund ansuchen

Stefan Schnöll hat sich außerdem auf Bundesebene dafür eingesetzt, dass auch bereits geförderte Flachgauer Vereine beim Bundesfonds antragsberechtigt sind: „Wir haben erreicht, dass unsere besonders betroffenen Vereine auch im Soforthilfefonds des Bundes ansuchen können. Damit kann im Idealfall ein Großteil der Schäden im Sport mit übergreifender Unterstützung von Land und Bund abgedeckt werden. Ich hoffe, dass der Bundesfonds nun rasch auf den Weg gebracht wird, um die noch offenen Schäden abdecken zu können.“

Ordentliche Summen für jeden Verein

Die Berechnung der Förderungen erfolgte anhand eines speziell ausgearbeiteten Modells, das mit transparenten Richtlinien hinterlegt ist. „Neben schneller Hilfe war es mir extrem wichtig, die Vereine auch mit ordentlichen Summen auszustatten, um die Schäden bestmöglich zu decken. Ein Beispiel: Wenn ein Schaden von zirka 7.000 Euro bei einem Flachgauer Verein entstanden ist, so konnten wir mit einer Summe in der Höhe von 4.300 Euro unterstützen. Mit dieser Lösung konnten wir es schaffen, dass der Sport im Flachgau gut durch die Krise kommt“, betont Schnöll.

10 unterschiedliche Sportarten haben im Flachgau Hilfe erhalten

Ein Großteil der unterstützten Vereine aus dem Hilfsfonds waren Mehrspartenvereine mit Schwerpunkt Fußball. Insgesamt wurden 10 unterschiedliche Sportarten im Pongau unterstützt. Unter anderem waren Vereine aus dem Eisstocksport, Pferdesport und Karate dabei.

Schnöll begrüßt angekündigte Lockerungen

Sportminister Werner Kogler hat heute in der Pressestunde angekündigt, dass es nun rasch weitere Lockerungen im Bereich des Sports gibt. Landesrat Stefan Schnöll unterstützt eine schnelle Rückkehr zum normalen Sportbetrieb. „Jetzt ist es wichtig, dass die Vereine so schnell wie möglich den normalen Sportbetrieb aufnehmen können. Ich begrüße daher die angekündigten Lockerungen am 1. Juli. Damit können unsere ehrenamtlichen Strukturen weiterhin aufrechterhalten und die Kinder und Jugendlichen für Bewegung begeistert werden“, so der Sportlandesrat.
Das könnte Sie auch interessieren

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen