Sepp Schellhorn will nicht mehr lange NEOS-Landessprecher sein

SALZBURG. Er werden den NEOS als "Stimme für den Tourismus" erhalten bleiben, allerdings will Spitzengastronom Sepp Schellhorn der neuen Partei nach den Gemeinderatswahlen am 9. März nicht mehr als Landessprecher zur Verfügung stehen. "Beim nächsten Parteitag werde ich nicht mehr kandidieren, das war aber schon von vornherein so ausgemacht", so Schellhorn, der sich künftig wieder mehr um seine Betriebe kümmern will.

Schellhorn hatte – wegen einer parteiinternen Personalrochade – bei der Nationalratswahl knapp den Einzug in den Nationalrat verpasst.

Auf Gemeindeebene in Goldegg "hätte ich für die ÖVP – etwa als parteifreier Kandidat – kandidiert", sagt Schellhorn. Er habe das im Vorfeld auch kundgetan, doch ÖVP-Bürgermeister Johann Fleißner habe dieses Angebot eben nicht angenommen. "Das ist auch in Ordnung", sagt Schellhorn, der derzeit noch für die ÖVP in der Gemeinde sitzt.

Autor:

Stefanie Schenker aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.