Drogeriemarkt betritt in Mailand italienischen Boden

Hubert Krabichler ist Geschäftsführer für die italienischen Filialen.
  • Hubert Krabichler ist Geschäftsführer für die italienischen Filialen.
  • Foto: dm/Busiol
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

WALS-SIEZENHEIM/MAILAND (buk). Die erste Filiale auf italienischem Boden hat nun der Drogeriemarkt dm in Mailand eröffnet. Noch im Dezember folgen zwei weitere Filialen in Udine und in Leifers. "Beste Lagen und besondere Atmosphäre zeichnen unsere neuen italienischen Filialen aus", ist dm-Italien-Geschäftsführer Hubert Krabichler überzeugt. Insgesamt wurden für den italienischen Markt 15 Monate an Vorbereitung investiert.

35 Filialen bis Ende 2018

Bereits 2005 hat die Drogerie-Kette in Norditalien Filialen betrieben, sich aber dann auf die mittel- und südosteuropäischen Märkte konzentriert. "Durch die Reformen der italienischen Regierung in den vergangen Jahren wurden neue Rahmenbedingungen geschaffen, die Investitionen möglich machen", sagt Krabichler. 2018 sollen insgesamt 35 Filialen in Norditalien eröffnen. Danach sind jährlich weitere 30 bis 35 Standorte geplant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen