14.11.2017, 00:00 Uhr

Musikanten Hoagascht beim Kirchenwirt in Irrsdorf

Irrsdorfer Tanzlmusi lud zum Musikanten Hoagascht beim Irrsdorfer Kirchenwirt.
STRASSWALCHEN (schw). Unter dem Motto "Wia uns da Schnobe gwochsn is`" organisierte die Irrsdorfer Tanzlmusi unter der Leitung von Sepp Zoister den vierten Musikanten-Hoagascht beim Kirchenwirt in Irrsdorf. Zu Gast war der aus dem Fernsehen bekannte "Mei liabste Weis"-Moderator Franz Posch (Flügelhorn und Trompete) und seine Haller Innbrüggler mit Roland Klingler (Flügelhorn), Harald Seiwald (Posaune), Georg Nolf (Bass-Tuba und Bass-Geige), Hannes Höpperger (Harfe) und Stefan Peer (Steirische Harmonika). Auf dem Programm standen unter anderem Märsche und Polkas sowie Volksweisen, Blasmusikmärsche, Böhmisch-Mährische Musik, Inntaler Stücke und "Selberg'strickte". Anliegen der Innbrüggler Musiker ist, Tanzlmusi so frisch und lebendig wie möglich zu spielen, um Raum für Improvisationen zu haben. Es gibt kaum ein Stück, das zwei Mal gleich gespielt wird. Beeindruckend intonierten die Musiker den Rainer Marsch, die Egerländer Dorfschwalben und den Florentiner Marsch. Virtuose Solis zu Stücken wie "Flügelhornzauber" und "Posaune in Laune" gaben Einblick in das Können der einzelnen Musiker. "Hier wird echte Volksmusik ohne Verstärker geboten", freute sich Zoister, der mit seinen Musikern Fritz Padinger, Franz Muckenhammer, Michael Lindinger, Lukas Hillebrand und Lisa Rauchenschwandtner die Gäste, darunter Bürgermeister Fritz Kreil, im vollen Saal begrüßte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.