20.10.2017, 09:08 Uhr

Landesweit erstes kommunales Spritspartraining im Seenland

Die Teilnehmer des Trainings aus den Gemeinden Straßwalchen, Obertrum, Neumarkt und Henndorf mit dem Obmann des Regionalverbandes Salzburger Seenland Bgm. Friedrich Kreil
Straßwalchen: ARBÖ-Fahrtechnikzentrum | Das Gebiet des Regionalverbandes Salzburger Seenland ist seit 2011 eine von aktuell 91 Klima- und Energiemodellregionen. Ein Schwerpunkt dabei ist auch das Thema Mobilität. Erstmalig in Salzburg wurde für Gemeindemitarbeiter, die mit schwerem Gerät wie Unimogs und Kommunaltraktoren unterwegs sind ein Spritspar/Effizienz-Training in Kombination mit einem Fahrsicherheits-Training angeboten. 11 Teilnehmer aus 4 Gemeinden mit 5 Fahrzeugen haben das erste durch die Modellregion organisierte Training am Gelände des ARBÖ-Fahrsicherheitszentrums in Straßwalchen absolviert.  10% Einsparung sind ohne großen Aufwand möglich, was bei solch großen Maschinen doch beträchtlich ist. Weitere Trainings auch für PKW und leichte Nutzfahrzeuge werden folgen. Die Gemeinden des Salzburger Seenlandes gehen damit mit guten Beispiel im Bereich energieeffizienter Fahrweise voraus. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.