28.06.2017, 11:31 Uhr

Mordverdacht in Mattsee

Die Polizei konnte bereits eine verdächtige Person festnehmen. (Symbolbild) (Foto: Franz Neumayr)
MATTSEE (jrh). Die Polizei hat gestern (Dienstag, 27. Juni) in einem Einfamilienhaus in Mattsee eine Leiche in einem Müllcontainer entdeckt. Die Leiche war in Kunststoffplanen- und Säcken sowie einem Leintuch eingewickelt. Beim Toten handelt es sich laut Polizei um den 73-jährigen Hausbesitzer.

Bereits eine Festnahme – Ermittlungen laufen noch

Eine 59-jährige Bekanntschaft des Hausbesitzer wurde festgenommen. Bei der ersten Vernehmung gab die Deutsche an, dass sie dem 73-Jährigen mehrere Schlaftabletten gegeben hat und er dann am nächsten Tag tot im Bett lag. Aufgrund des erheblich fortgeschrittenen Verwesungszustandes der Leiche konnte vorerst jedoch keine Todesursache festgestellt werden. Der Todeszeitpunkt dürfte allerdings bereits Anfang Juni gewesen sein. Gegen die Festgenommene liegen in Deutschland drei nationale Haftbefehle vor. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes sind noch im Gange.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.