In Königswiesen geht das Krippe-Virus um

Günter Haider fertigt seine Krippen mit viel Liebe zum Detail.
3Bilder
  • Günter Haider fertigt seine Krippen mit viel Liebe zum Detail.
  • Foto: Gemeinde Königswiesen
  • hochgeladen von Carmen Palzer

KÖNIGSWIESEN. Beim großen Adventmarkt in Königswiesen stellte Krippenbauer Günter Haider mehr als 100 seiner Werke aus. Erstmals zeigte der Königswiesener seine neueste Krippe "Großhelmanschlag" mit den damaligen Forsthäusern Figerl, Stockinger, Neulinger, Hinterkörner und Schmalzer. Das Holzfällerdorf, in dem 56 Menschen wohnten und dessen Häuser bereits vor Jahrzehnten abgerissen wurden, ist nun als Nachbildung in seiner Krippe verewigt.
Die nächste Gelegenheit, einen Blick auf die eindrucksvolle Krippe zu werfen, gibt es am Samstag, 9. Dezember, bei der Veranstaltung des Verschönerungsvereines Königswiesen „Adventstimmung im Heimathaus“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen