Internetbetrug auf "willhaben"

HAGENBERG. Ein Hagenberger kaufte am 20. November über die Internetplattform "willhaben" ein iPhone 8 und überwies noch am selben Tag 700 Euro auf das Konto des Anbieters. Trotz mehrmaliger Urgenz per E-Mail ist das Smartphone noch immer nicht in Hagenberg eingetroffen. Die Polizei geht von einem Internetbetrug aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen